Tag Archives: Unternehmen

Bachelorarbeiten bei Fresenius im Bereich Medizintechnik

Fresenius – Bachelorarbeiten in der Medizintechnik

“Etwas auf Herz und Nieren prüfen” – der Ausspruch, der schon in biblischen Psalmen angewendet wurde, unterstreicht eindrucksvoll die Wichtigkeit beider Organe für den menschlichen Körper.

Die zentrale Funktion des Herzens für die Funktionalität und Blutversorgung aller Organe ist allseits bekannt. Die Niere hingegen ist – allein schon weil sie im menschlichen Körper zweifach vorhanden ist – weniger zentral, aber dennoch von lebenswichtiger Funktionalität: die Ausscheidung von giftigen Substanzen aus dem Blut, ebenso wie die passende Regulation des Wasser- und Elektrolythaushaltes werden durch die Niere erfüllt. Beeindruckende 1.500-1.800 Liter Blut (und somit ein vielfaches des Blutvolumens des Körpers) fließen durch die Niere und werden gereinigt. Die Harnproduktion ist naturgemäß ebenfalls eine Hauptfunktion der Niere.

Wenn eine der Nieren in der Funktionalität geschwächt ist, kann die andere hierfür kompensieren. Wenn jedoch beide Nieren ihre Funktionalität nicht mehr erfüllen können, sammeln sich Giftstoffe und gefährliche Stoffwechselprodukte im Körper, weil das Blut nicht mehr gereinigt werden kann. In diesem Zustand ist es für die Patienten unerlässlich, sich einer Dialyse zu unterziehen: Einem Blutreinigungsverfahren, welches die Funktion der Nieren ersetzt. Mehr als 70.000 Patienten werden in Deutschland mit der Dialyse behandelt – mehrmals pro Woche müssen diese Personen meist ambulant über mehrere Stunden behandelt werden.

Fresenius Medical Care – spannende Bachelorarbeiten im dynamischen Gebiet der Medizintechnik

Fresenius Medical Care ist der weltweit führende Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für Patienten mit chronischem Nierenversagen.

Die  Fresenius Medical Care ist als börsennotiertes Medizintechnik-Unternehmen und Tochtergesellschaft der ebenfalls börsennotierten Fresenius SE & Co. KGaA auf die Herstellung von Produkten für Patienten mit chronischem Nierenversagen, also Dialyse-Patienten, spezialisiert. Außerdem bietet die Fresenius Medical Care als weltweit größter Dialyse-Spezialist ein breites Spektrum an Dienstleistungen in diesem Bereich an. Unter dem Dach der Fresenius Group sind ebenfalls noch Fresenius Kabi (Anbieter von Infusionstechnologie und Arzneimitteln), Fresenius Helios (Betrieb von Krankenhäusern), sowie Fresenius Vamed (Ingenieurdienstleitungen) und Netcare (IT-Dienstleitungen) vereinigt. In dem dynamischen Gebiet der Medizintechnik (Schnittstelle Elektrotechnik, Maschinenbau, Informatik) entstehen naturgemäß viele Möglichkeiten für spannende Themen für Abschlussarbeiten. Wir wollen deshalb an dieser Stelle zwei Themenfelder konkreter vorstellen:

Themenfeld 1 für eine Abschlussarbeit im Bereich Steuerungs- und Regelungstechnik / Elektronik / Mechatronik / Medizintechnik:

“Entwicklung eines Prüfmittels zur Validierung eines neuen, innovativen Medizinprodukts und anschließende Bedarfsanalyse, Konzeption und Entwicklung von Prototypen”

Das Thema ist etwas allgemeiner gehalten, damit die Studierenden in Rücksprache mit den Fachabteilungen und dem Hochschulbetreuer viel Flexibilität bezüglich der konkreten Ausgestaltung des Themas haben. Im Umfeld der Fresenius Medical Care, dem Dialyse-Spezialisten, dreht sich aber natürlich vieles um neue Dialyse-Maschinen. Im Juni diesen Jahres stellte das Unternehmen beispielsweise die “multiFiltratePRO” vor. Dimensionen für Innvovtionen sind dabei unter anderem die Bedienung durch graphische Oberfläche, Ergonomie, Einfachheit der Anwendung in der Nierenersatztherapie und die Taktung der Citrat- und Calciumpumpe, um eine kontinuierliche Behandlung zu ermöglichen. Für Studierende der Medizintechnik mit dem Schwerpunkt auf Steuerungs- und Regelungstechnik bietet sich also die Möglichkeit, die Nierenersatzbehandlung sowohl für Patienten als auch für den Anwender an der Maschine möglichst problemfrei und einfach zu lösen. Die neu entwickelten Medizinprodukte im Fresenius-Portofolio müssen dabei natürlich stets geprüft und validiert werden, um möglichst optimal auf alle Bedarfe abgestimmt zu sein. Dabei bieten sich viele Herausforderungen für Abschlussarbeiten, welche die Fresenius Medical Care gerne mit den Studierenden näher erörtert.

Themenfeld 2 für eine Abschlussarbeit im Bereich Wirtschaftsingenieurwesen, Maschinenbau, Medizin- oder Kunststofftechnik:

“Untersuchung unterschiedlicher Lösemittelgemische: Bestimmung der optimalen Gemischzusammensetzungen für ausgewählte Verklebekomponenten in der Produktion von medizinischen Einmalprodukten”

Fresenius Kabi, das auf Infusionstechnologie, Arzneimittel und Medizinprodukte spezialisierte Unternehmen, bietet in einem anderen Bereich ebenfalls ein spannendes Thema zur Bearbeitung in einer Abschlussarbeit (Bachelor- oder Masterarbeit) an.

Fresenius Kabi produziert für intravenöse Applikationen verschiedener Infusionslösungen medizinische Einmalprodukte. An den dabei eingesetzten Überleitgeräten werden verschiedene Kunststoffe miteinander verklebt. Im Rahmen der Abschlussarbeit soll die aktuelle Klebetechnik analysiert und auf dieser Basis eine neue innovative Klebetechnik gefunden werden, die selbstverständlich auch hinsichtlich der Umsetzbarkeit geprüft werden muss. Dabei sind chemische Kenntnisse essentiell, um die optimalen Zusammensetzungen der Lösemittelgemische für Verklebekomponenten zu optimieren. Im Wechselspiel mit der Fertigungstechnologie ergeben sich dabei natürlich weitere Herausforderungen bezüglich der physikalischen Einflussfaktoren. Im Rahmen der Abschlussarbeit bietet sich somit für Studierende der Kunststofftechnik / Medizintechnik die Möglichkeit, den gesamten Entwicklungsprozess in einem hoch modernen Medizintechnik-Unternehmen zu begleiten und mit eigenen Forschungsaktivitäten zu beeinflussen.

Abschlussarbeiten (Bachelorarbeiten / Masterarbeiten) für Studierende verschiedener Fachrichtungen

Studierende, die ihre Zukunft im Bereich der Medizintechnik sehen und dabei entweder im Bereich der Dialyse-Technik oder der Infusionstechnologie maßgeblich an neuen Innovationen mitarbeiten wollen, können sich während einer Bachelor- oder Masterarbeit bei Fresenius in einem dynamischen Umfeld ein erstes Bild vom potenziellen Arbeitgeber machen. Dabei sind die Aufgaben nicht nur für Studierende der Medizintechnik, sondern natürlich auch für Studierende der Elektrotechnik, der Kunststofftechnik, der Informatik und des Maschinenbaus / Wirtschaftsingenieurwesens von Interesse.

 

Die Betreuung im Unternehmen – externe Bachelorarbeit

Du hast ein spannendes Thema für Deine Bachelorarbeit oder Masterarbeit gefunden, hast Dich mit Deinem Betreuer an der Universität auf die Rahmenbedingungen geeinigt, das Thema eingegrenzt und beginnst mit der Bearbeitungszeit. Die Datenerhebung – sei es in Form von Versuchen, Experimenten, Interviews oder Umfragen – ist meist der zentrale Teil Deiner Abschlussarbeit. Obgleich Du natürlich schon im Theorieteil die Grundlage Deiner Bachelor- oder Masterarbeit legst, generierst Du die wirklich innovativen Erkenntnisse natürlich im Empirie-Teil der Abschlussarbeit. Wenn Du Deine Abschlussarbeit in einem Unternehmen schreibst, ist natürlich die Betreuungssituation vor Ort natürlich für die Datenerhebung sinnvoll. Wir haben für Euch zusammengefasst, inwiefern das Betreuungsverhältnis schon vorab definiert werden soll und auf welche Punkte Du vorher auf jeden achten solltest.

Klare Planung: Wichtig für den Erfolg der Bachelorarbeit

Dein Betreuer im Unternehmen ist natürlich intensiv ins Tagesgeschäft der Firma eingebunden. Naturgemäß hat er deshalb nicht auf täglicher Basis Zeit, Dir bei Deinen Recherchetätigkeiten, dem Versuchsaufbau oder Sonstigem zur Seite zu stehen. Dies erfordert einerseits von Dir ein hohes Maß an Eigenständigkeit bei der Durchführung der Datenerhebung. Andererseits solltest Du vorab mit Deinem Betreuer schon klar definieren, wann genau Ihr Euch zur Besprechung des Forschritts und zur Diskussion von Schwierigkeiten und Problemen treffen wollt. Oft empfiehlt sich ein wöchentlicher Rhythmus. Obgleich die Bearbeitungszeit Deiner Bachelorarbeit anfänglich sehr lang erscheinen mag, so verfliegt die Zeit natürlich oft schneller als gedacht. Deshalb ist es besser ein wöchentliches “Jour Fixe” zu vereinbaren. Wenn du dann einige Tage vorher merkst, dass in der entsprechenden Woche doch kein Treffen notwendig ist, kannst Du dies immer noch kurzzeitig absagen. Aber als allgemeine Regel gilt: Tausche Dich einmal in der Woche mit Deinem Betreuer aus, berichte ausführlich über Deine Tätigkeiten und Überlegungen.

Offenheit in der Kommunikation als Grundlage für eine gute Bachelorarbeit

Wichtig ist vor allen Dingen, dass Du während der Zeit im Unternehmen stets klar kommunizierst, welche Probleme und Schwierigkeiten Du bei der Bearbeitung Deiner Bachelorarbeitgerade erlebst. Auch wenn die Zeit im Unternehmen natürlich eine Möglichkeit ist, sich für eine spätere Festanstellung zu empfehlen, so schadet es auf keinen Fall, Schwierigkeiten anzusprechen. Denn entscheidend ist ja immer noch Deine Abschlussarbeit, die Du natürlich zum Erfolg führen möchtest. Ebenfalls kann die Situation auftreten, dass Dein Betreuer im Unternehmen im Laufe der Abschlussarbeit versucht, den Umfang zu erweitern. Insbesondere, wenn Du gerade in eine besonders spannende Richtung forschst und gute Fortschritte machst. Obgleich man natürlich immer geneigt ist, zusätzliche Anforderungen einfach zu übernehmen, solltest Du hier mit Vorsicht agieren: Denn oftmals ist nicht abzuschätzen, wie viel Mehrarbeit diese Erweiterung mit sich bringt. Ebenso ist für die Bewertung der Abschlussarbeit meist nur relevant, was auch vorab definiert wurde. Das heisst, die Mehrarbeit ist vielleicht für das Unternehmen hilfreich, für Deine Abschlussarbeit aber weniger.

Verlässlichkeit – Vor- und Nachbereitung von Gesprächen als essentieller Teil von externen Bachelorarbeiten

Eine einfache Regel, um ein gutes Betreuungsverhältnis im Unternehmen sicherzustellen: Präsentiere Dich seriös und verlässlich und zeige, dass Dir eine gute Abschlussarbeit und die innovative wissenschaftliche Analyse eines konkreten Problems wichtig ist. Dies mag sehr banal klingen, aber wenn Du Deinem Betreuer und Deinen Ansprechpartnern durch Dein Auftreten und Deine intensive Vorbereitung direkt kommunizierst, dass die Erfolgschancen Deines Vorhabens hoch sind, steigt auf Unternehmensseite nochmals die Motivation, durch gute Betreuung eine wirklich exzellente Abschlussarbeit (Bachelorarbeit) zu ermöglichen. Die vorab genannten Punkte – klare Planung und Offenheit in der Kommunikation – sind gewissermaßen auch Ausfluß dieser Verlässlichkeit. Die Professionalität, die Du bei der Durchführung des Projekts an den Tag legt, hat tatsächlich sehr positiveAuswirkungen auf den Erfolg Deiner Abschlussarbeit. Begeistere die Ansprechpartner in der Firma für Dein Thema – meist eröffnen sich Dir so viele neue Möglichkeiten oder zu erhälst extraordinäre Unterstützung bei der Durchführung des empirischen Teils Deiner Bachelorarbeit.

Informatik Themen Voith GmbH Bachelor

Unternehmen berichten über Bachelorarbeiten – Teil 4: Voith GmbH

Abschlussarbeiten und Unternehmen – auch wenn die Abschlussarbeit natürlich eine universitäre Prüfungsleistung bleibt, birgt diese Kombination sowohl für Studierende und Hochschulen als auch für Unternehmen großes Potential. Inbesondere für Studierende, die sich stark für ein Thema interessieren und ihre Expertise praxisnah vorantreiben wollen, kann eine Abschlussarbeit im Unternehmen große Vorteile bringen. Aber auch Unternehmen versuchen zunehmend, mit ihren spannenden Forschungsthemen die Studierenden anzusprechen, die sich gezielt für ein Themengebiet interessieren. Wir haben bereits das IT-Beratungsunternehmen best practice consulting AG, den Energieversorger und -dienstleister enviaM sowie dem Automobildienstleister ASAP vorgestellt.

In diesem Teil der Serie gehen wir auf den Technologie-Konzern Voith GmbH ein. Wir haben mit Franziska Fachet gesprochen, die bei dem Unternehmen als Personalbetreuerin für Hochschulprogramme verantwortlich ist. Bereits seit 1867 arbeitet der Konzern mit mittlerweile über 35.000 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen an Lösungen für die Maschinenbau- und Betriebstechnikbranche. Das Unternehmen, welches zu 100% in Familienhand ist, besitzt in Deutschland mehr als 50 Standorte für die vier Konzernbereiche Voith Hydro, Voith Industrial Servies, Voith Turbo und Voith Paper. Abschlussarbeiten bietet die Voith GmbH für Studierende folgender Fachrichtungen an: Informatik, Ingenieurwissenschaften, Mediendesign und -informatik sowie Maschinenbau.

Thema für die Abschlussarbeit finden – bei der Voith GmbH gibt es eine große Auswahl spannender Themen

Circa 300 Praktikanten und Praktikantinnen, zwischen 80 und 90 Abschlussarbeiten – die Zahlen der Voith GmbH lesen sich beeindruckend. Bei dieser großen Zahl an vergebenen Themen für Bachelorarbeiten findet sich eine große Bandbreite an Themen – oft auch sehr spezifische Themen aus einem speziellen Themenbereich. So können Studierende beispielsweise im Rahmen einer Abschlussarbeit eine App im Bereich Service für Wasserkraftanlagen konzipieren (Informatik, Mediendesign und -informatik) oder verschiedene Simulationsfragestellungen für Antriebskomponenten im Schienenbereich erweitern und detaillieren (Ingenieurwissenschaften). (Erfahrungsberichte gibt es hier) Der Fokus liege, so Franziska Fachet, eher auf den technischen Studiengänge, wobei auch für angehende Wirtschaftswissenschaftler Abschlussarbeiten angeboten werden. Informatiker, Maschinenbauer oder Ingenieure sind demnach besonders gefragt – und finden bei der großen Vielfalt und Anzahl der Themen ein für sie passendes Thema. Die Themen sind online auf der eigenen Job-Plattform einsehbar – Ziel sei es, möglichst viele und qualifizierte Studierende zu erreichen, die sich für das entsprechende Thema begeistern können.

Der Idealweg: Praktikum – Abschlussarbeit – Festanstellung im Unternehmen

Bei 300 Praktikanten und Praktikantinnen sowie 80 bis 90 Studierenden, die ihre Bachelorarbeiten bei der Voith GmbH anfertigen, kann nicht jeder übernommen werden. Die letztliche Qualität der Abschlussarbeit variiert ebenso stark wie die angebotenen Themen. – unabhängig davon, ob die Studierenden aus der Informatik, dem Maschinenbau oder den Ingenieurwissenschaften stammen: Nicht jede Abschlussarbeit erreicht den höchsten Standard. Generell habe man aber positive Erfahrungen mit Studierenden gemacht, die ihre Bachelorarbeiten im Unternehmen geschrieben haben. Gerade die Tatsache, dass „die Studierenden sich meist voll und ganz auf die Abschlussarbeit konzentrieren können – ohne durch das Tagesgeschäft im Unternehmen gestört zu werden“ sei lukrativ für die Unternehmen. In der Regel müssen keine E-Mails oder Telefonate angenommen werden, auch die Koordination mit anderen Fachabteilung laufe problemfrei. Dementsprechend bleibe mehr Zeit für die Studierenden, sich intensiv mit dem Thema auseinanderzusetzen.

Aktuelles Thema der Bachelorarbeit liefern relevante Ergebnisse für das Unternehmen

Jeder Informatiker, Maschinenbauer und Ingenieur hat ein Spezialgebiet, in dem er nicht nur eine hohe Expertise entwickelt hat, sondern ebenfalls ein mehr als überdurchschnittlich ausgeprägtes Interesse besitzt. Dies passiert meist schon im Studium und kann in der Abschlussarbeit genutzt werden, um in einen Austausch mit ähnlich motivierten und kompetenten Informatikern, Maschinenbauern und Ingenieuren zu treten. „Die Fachabteilungen kommen auf die Personalabteilungen mit aktuellen Themen zu.”, betont Fachet. Es bestehe ein außerordentliches Interesse der Fachabteilungen, dass die Themen von kompetenten Studierenden bearbeitet werden. Fachet führt auch gleich ein Beispiel für eine gelungene Arbeit an: “Aktuell wird für den Einkauf ein Instrument verwendet, welches im Rahmen einer Abschlussarbeit entwickelt wurde.” Solch positive Erfahrungen motivieren nicht nur Unternehmen, sondern auch Studierende Abschlussarbeiten in Unternehmen anzubieten bzw. zu schreiben. Und wer weiß schon, ob nicht die nächste Entwicklung und Idee von einem anderen Studierenden der Informatik, des Maschinenbaus oder der Ingenieurwissenschaften stammt?

Themen der Voith GmbH für Bachelorarbeiten:

Die Voith GmbH wird zum Beginn des Wintersemesters 2015/16 wieder spannende Themen ausschreiben.

Weitere Informationen über Abschlussarbeiten bei der Voith GmbH:

Nicht nur auf www.die-bachelorarbeit.de, sondern natürlich auf der Karriereseite der Voith GmbH gibt natürlich eine Vielzahl von spannenden Themen für Bachelorarbeiten / Masterarbeiten.

Unternehmen berichten über Bachelorarbeiten – Teil 2: ASAP Holding

Abschlussarbeiten und Unternehmen – auch wenn die Bachelorarbeit natürlich eine universitäre Prüfungsleistung bleibt, birgt diese Kombination sowohl für Studierende und Hochschulen als auch für Unternehmen großes Potential. Inbesondere für Studierende, die sich stark für ein Thema interessieren und ihre Expertise praxisnah vorantreiben wollen, kann eine Abschlussarbeit im Unternehmen große Vorteile bringen. Aber auch Unternehmen versuchen zunehmend, mit ihren spannenden Forschungsthemen die Studierenden anzusprechen, die sich gezielt für ein Themengebiet interessieren. In der letzten Woche haben wir bereits über die best practice consulting AG berichtet.

Für den zweiten Teil der Serie berichten wir über den automobilen Entwicklungsdienstleister ASAP. Wir haben mit Vera Lother gesprochen, die bei ASAP im Personalrecruiting arbeitet. Als Partner der Automobilindustrie beschäftigt die  ASAP Holding GmbH an neun Standorten 750 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. In den drei Geschäftsbereichen Engineering, General Service und Technical Service arbeitet der Entwicklungsdienstleister an Lösungen für Ihre Kunden – unter anderem in München, Wolfsburg und Neckarsulm. ASAP bietet Abschlussarbeiten primär, aber nicht ausschließlich für Studierende der Elektrotechnik, Fahrzeugtechnik, Informatik und des Maschinenbaus an.

Interessante Themen für Bachelorarbeiten anbieten = qualifiziertes Personal finden

Als Einstieg in ein Unternehmen für ein halbes Jahr in einem spannenden Projekt arbeiten, in dem ein Thema behandelt wird, für welches man ein außergewöhnliches Interesse und überdurchschnittliche Fähigkeiten mitbringt? Was für viele Studierende der technischen Studiengänge (Informatik, Elektrotechnik, Maschinenbau) das Idealszenario ist, wird beim Entwicklungsdienstleister ASAP gezielt als Instrument zur Personalgewinnung verwendet. „Wir erhalten eine halbjährige Arbeitsprobe von meist qualifizierten Bewerbern, die einen guten Einblick in das Unternehmen bekommen. Als Instrument zur Personalgewinnung hat sich die Ausschreibung von Abschlussarbeiten in unserem Unternehmen bewährt”, berichtet Vera Lother, die Studierenden bei ASAP zur Seite steht. Mit knapp 25 betreuten Abschlussarbeiten allein seit Beginn dieses Jahres, ergeben sich eine Vielzahl an Arbeitsproben für das Unternehmen – und im Umkehrschluss viele Möglichkeiten für Studierende, ihre Kompetenzen unter Beweis zu stellen. So erhalten sowohl die Studierenden einen guten Einblick in das Unternehmen als auch die einzelnen Fachabteilungen einen guten Überblick über das Leistungsvermögen der angehenden Maschinenbauer, Informatiker und Elektrotechniker.

Gegenseitiges Interesse als Grundstein für Zusammenarbeit – auch nach der Bachelorarbeit wichtig

Dabei beschränkt sich ASAP laut Lother nicht ausschließlich auf technische Studiengänge wie Maschinenbau, Informatik oder Elektrotechnik. „Ein technisches Grundverständnis sowie außerordentliches Interesse sollte vorhanden sein. Diese beiden Kriterien können auch Absolventen eines nicht-technischen Studiengangs den Einstieg bei ASAP ermöglichen“, so Vera Lother über die Chancen von fachfremden Interessierten. Von großer Relevanz sei dabei das gegenseitige Interesse an einer gemeinsamen Zusammenarbeit. Dies gelte nicht nur für den Abschnitt während des Schreibens, sondern insbesondere auch für etwaige Übernahmegespräche. Wenn beide Parteien Interesse an einer Fortführung der Zusammenarbeit haben, dann sei es auch möglich, übernommen zu werden. Dies hänge auch von der Qualität der Arbeitsprobe, also der Abschlussarbeit ab. Das erste Abschätzen des Leistungsvermögens des Studierenden spielt insbesondere bei Informatikern, Maschinenbauern und Elektrotechnikern eine elementare Rolle, da diese Fähigkeiten selten innerhalb kürzester Zeit (bspw. während eines Bewerbertages, Assessment Centers, Interviews) akkurat eingeschätzt werden können. Der Aufwand eines halbjährigen Probearbeitens scheint gerechtfertigt, um anschließend in beiderseitigem Interesse gemeinsam weiterzuarbeiten, ohne mit der Ungewissheit leben zu müssen, ob der Studierende zum Unternehmen passt und ob das Unternehmen zum Studierenden passt. Unabhängig davon stellt Lother die Wichtigkeit und Relevanz der Bearbeitung der Fragestellung heraus: “Die gewonnen Erkenntnisse können Grundlage für neue Innovationen und Entwicklungen sein, die ohne die Arbeit in der Form nicht möglich gewesen wären.”

Weitere Informationen über Abschlussarbeiten bei der ASAP Holding:

Nicht nur auf www.die-bachelorarbeit.de, sondern natürlich auf der Karriereseite der ASAP Holdinggibt natürlich eine Vielzahl von spannenden Themen für Bachelorarbeiten / Masterarbeiten.

Unternehmen berichten über Bacheloarbeiten – Teil 1: best practice consulting AG

Abschlussarbeiten und Unternehmen – auch wenn die Abschlussarbeit natürlich eine universitäre Prüfungsleistung bleibt, birgt diese Kombination sowohl für Studierende und Hochschulen als auch für Unternehmen großes Potential. Inbesondere für Studierende, die sich stark für ein Thema interessieren und ihre Expertise praxisnah vorantreiben wollen, kann eine Abschlussarbeit im Unternehmen große Vorteile bringen. Aber auch Unternehmen versuchen zunehmend, mit ihren spannenden Forschungsthemen die Studierenden anzusprechen, die sich gezielt für ein Themengebiet interessieren.

Für www.die-bachelorarbeit.de haben wir mit den Unternehmen, die bereits seit einigen Jahren selbst aktiv Studierende über interessante und vielseitige Themen ansprechen, über Erfahrungen und Möglichkeiten in diesem Bereich gesprochen.

Für den ersten Teil der Serie beleuchten wir das Vorgehen bei der best practice consulting AG. Wir haben mit Gabriele Fauré gesprochen, die bei dem mittelständischen IT-Beratungsunternehmen im Personalmanagement arbeitet. Das 1999 von erfahrenen Beratern gegründete Unternehmen besitzt einen Geschäftssitz in Münster, ein weiterer Standort befindet sich in Hamburg. Das Unternehmen bietet primär Beratungsdienstleistungen sowie Systemdienstleistungen in Ihren fünf Kernbranchen Öffentliche Verwaltung, Gesundheitswesen, Versorgungs- und Entsorgungswirtschaft sowie Finanzwirtschaft an und fundiert diese natürlich auch auf wissenschaftlichen Erkenntnissen.  Zu den bekanntesten Kunden gehören die Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg sowie die EnBW Baden-Württemberg AG.

Informatik? BWL? Ingenieurwissenschaften? Bewerber und Thema für Bachelorarbeit finden

Die best practice consulting AG bietet Bachelorarbeiten für BWL- und Informatik-Studierende sowie für Studierende der Ingenieurswissenschaften an. Auch für Studierende der Mathematik oder Physik werden Themen ausgeschrieben. Zeitgleich werden circa 10 – 15 Abschlussarbeiten (sowohl Bachelor- als auch Masterarbeiten) im Beratungsunternehmen betreut. Best practice consulting AG ermöglicht den interessierten Studierenden, sich auf ein Thema ihrer Wahl zu fokussieren. “Wir geben das grobe Themengebiet, sozusagen die Marschrichtung vor. Im persönlichen Gespräch wird dann gemäß den Stärken und Interessen der Studierenden das Thema konkretisiert“, betont Gabriele Fauré, die für die Betreuung der Studierenden im Unternehmen zuständig ist. Der klassische Weg: Thema finden – Thema spezifizieren – Thema bearbeiten.

Nicht nur BWL und Informatik: Praxisnähe stets relevant

Es sei es nicht zwingend notwendig aber durchaus von Vorteil, erste Erfahrungen bei einer Unternehmensberatung gesammelt zu haben. Sowohl BWL- als auch Informatik-Studierende und Studierende anderer technischer Studiengänge werden für das Schreiben von Bachelorarbeiten bei best practice consulting AG gesucht. Im Gespräch wurde deutlich, dass es stark vom Themengebiet abhängt, wie praxisnah die Arbeit tatsächlich sein kann. Dabei sei es natürlich das Ziel, für alle Beteiligten (Professoren, Studierende, Unternehmen) den größtmöglichen Nutzen zu erzielen. Durch einen permanenten Austausch mit den Professoren der Hochschule und den Studierenden könne gemeinsam abgesprochen werden, wie hoch der Praxisanteil sein soll. Dies hängt auch vom Studienfach ab  – doch generell kann mit einem BWL- oder Informatik-Studium, prinzipiell mit jedem wissenschaftlichen Studium Praxisnähe hergestellt werden.

Mit dem Thema der Bachelorarbeit den richtigen Job finden?

Für viele Studierende erscheint es attraktiv, die Abschlussarbeit auch dafür zu benutzen, ein Unternehmen über einen längeren intensiv kennenzulernen und sich als zukünfiger Arbeitnehmer zu empfehlen. Dies weiß man auch bei der best practice consulting AG. Wenn man dennoch beim Schreiben der Abschlussarbeit feststellt, dass es zwischen Unternehmen und Studierendem nicht wie gewünscht passt, ist dies nicht problematisch. Denn im Idealfall bringt die Abschlussarbeit auch unabhängig davon einen großen Wissensgewinn. Dennoch ist Fauré überzeugt, dass insbesondere in den Bereichen der BWL und Informatik “eine praxisnahe Abschlussarbeit als Türöffner für alle Beteiligten dienen kann.” Gerade Studierende, die ein spannendes und begeisterndes Thema finden, können mit ihren Kenntnissen und ihrer Arbeit überzeugen. Ganz egal, ob sie aus dem Bereich der Informatik, der BWL oder einem anderen technischen oder nicht-technischen Bereich kommen.

Die Themen der best practice consulting AG findet man nicht nur auf dem eigenen Karriereportal, sondern natürlich auch unter www.die-bachelorarbeit.de.

In den nächsten Tagen stellen wir Euch noch folgende Unternehmen vor:

Teil 2: ASAP

Teil 3: enviaM

Teil 4: Voith GmbH

Teil 5: Gigatronik

Bachelorarbeit im Unternehmen

Die typischen Fehler in der Bachelorarbeit – Und wie du sie vermeidest Teil II

Im letzten Teil der Serie konnten wir bereits feststellen: Beim Schreiben der Bachelorarbeit lauern eine Menge potentieller Fehlerquellen, in die man tappen kann. Wir geben dir die passenden Tipps, um Probleme mit der Gliederung, dem Timing oder deinem Betreuer zu vermeiden und voll mit dem Projekt Bachelorarbeit durchzustarten. So hast du schon bald deinen Bachelorabschluss in der Tasche und machst keine unnützen Fehler. 

Themen für Bachelorarbeiten

1. Fehler: Timing ist das A und O bei der Bachelorarbeit

Die einen arbeiten einfach dann, wann sie Lust und Zeit haben an ihrer Bachelorarbeit. Andere sitzen akribisch an Schreibplänen, um keine Sekunde zu verlieren und im besten Fall bereits zwei Wochen vor Abgabe komplett fertig mit ihrer Bachelorarbeit zu sein. Trotzdem ist es gar nicht so leicht, das Zeitmanagement während der Bachelorarbeit auch wirklich so umzusetzen, dass man am Ende hinkommt und keine Nachtschichten in der Bibliothek einlegen muss. Daher sollte man sich von Beginn an klarmachen, dass die Anfertigung einer umfassenden wissenschaftlichen Hausarbeit wie der Bachelorarbeit seine Zeit braucht. Daher sollte man in jedem Fall früh genug mit dem Schreiben beginnen und keine 72 Stunden Dauerschicht vor Abgabe einlegen, denn das geht in den meisten Fällen schief. Auch wenn der prototypische Student seine Freiheit liebt und gerne mal in den Tag hineinlebt ist es sehr sinnvoll, sich einen Zeitplan zu erstellen. Trotzdem sollte man immer offen für Unerwartetes sein und bei Verschiebungen im Zeitplan oder Problemen einen kühlen Kopf bewahren. Manchmal klappt die Arbeit an der Bachelorarbeit nicht so, wie ursprünglich geplant. Plant solche Zeiten ein, erholt euch und startet frisch gestärkt in eine neue Arbeitsphase.

 

2. Fehler: Fehlende Absprachen mit deinem Bachelorarbeits-Betreuer

Klar, keiner verbringt seine Freizeit gerne in den Sprechstunden seines Profs, um über seine Bachelorarbeit zu quatschen. Doch solltest du dich häufiger dort blicken lassen, als bei der Themenbesprechung, der Anmeldung und der Abgabe deiner Arbeit. Die Absprachen mit deinem Betreuer sind enorm wichtig und können dir eine große Hilfestellung sein. Schließlich ist es dein Betreuer, der am Ende deine Bachelorarbeit liest und bewertet. Die Gespräche können dir also helfen, ein Gespür dafür zu entwickeln, was dein Betreuer in deiner Bachelorarbeit erwartet. Zudem solltest du bei auftauchenden Problemen immer deinen Betreuer konsultieren. Der hat vermutlich schon zig Studenten bei ihrer Bachelorarbeit betreut und weiß, wie Probleme bewältigt und Blockaden gelöst werden können. Sollte es Unstimmigkeiten zwischen dir und deinem Betreuer geben, ist es immer ratsam, im Zweifel der Meinung deines Profs zu folgen: Er hat nicht nur die nötige Erfahrung und den Durchblick bei deinem Thema, sondern er ist auch derjenige, der über die Benotung deiner Bachelorarbeit entscheidet. In diese fließt oftmals nicht nur das Endergebnis, sondern auch die Fortschritte in der Zusammenarbeit ein.

 

3. Fehler: Zu wenig Zeit für Formalia am Ende der Bachelorarbeit eingeplant

Auch wenn mit dem Verfassen des letzten Satzes deiner Bachelorarbeit das Ende endlich erreicht scheint: So leicht kommt ihr nicht davon. Korrektur lesen, Fußnoten überarbeiten oder die Erstellung von Inhaltsverzeichnis, Literaturverzeichnis und Quellenverzeichnis. Das alles wartet noch nach der Fertigstellung des Textes. Viele Studenten haben das am Ende der Durststrecke Bachelorarbeit nicht mehr auf dem Schirm. Das solltet ihr aber, denn die Formalia am Ende der Bachelorarbeit kosten eine ganze Menge Zeit. Besonders die Überarbeitung der Fußnoten kann einen mitunter in den Wahnsinn treiben: Schriftgröße 9, ellenlange Namen, die keiner kennt und die ganzen Abkürzungen. Dafür braucht man einen kühlen Kopf und vor allem Eines: Zeit. Plant nach der Fertigstellung des Textteils also unbedingt noch genügend Zeit für die Überarbeitung der Formalia ein. Manche haben dazu noch mit einer begrenzten Seitenzahl zu kämpfen und sind am gefühlten Ende der Bachelorarbeit noch stunden- und tagelang damit beschäftigt, ihre Arbeit auf die richtige Größe zu kürzen.

Korrekturlesen der Bacheloarbeit – Aber bitte von mehr als einer Person

Nach monatelanger Arbeit geht einem nicht selten einfach die Puste aus. Man kennt seine Bachelorarbeit in und auswendig und kann sie nicht mehr sehen. Daher ist es nicht nur hilfreich, sondern regelrecht nötig, die Bachelorarbeit von einer fremden Person Korrektur lesen zu lassen. Fremde Personen, die deinen Text nicht kennen, sehen häufig Fehler, die du selber inzwischen einfach überliest. Außerdem sollten die auserwählten Personen nicht nur nach orthographischen Fehlern Ausschau halten, sondern auch auf den Stil deiner Arbeit achten. Hast du Formulierungsschwächen, wiederholst du dich oder benutzt du mitunter Umgangssprache? Gerade an diesem Punkt ist es enorm hilfreich, wenn mehr als eine Person deine Arbeit Korrektur liest. Wenn du zwei Meinungen hast, fällt es dir auch selbst leichter, den Mittelweg zu finden und die passenden Änderungen an deiner Arbeit vorzunehmen.

 

Themen für Bachelorarbeiten

Trimet SE – Der Werkstoff Aluminium als spannende Quelle für Bachelorarbeit

Die Automobilbranche übt für viele Studierende als zukünftiger Arbeitgeber einen großen Reiz aus. In Deutschland produzierte und gefertigte Autos bündeln das Wissen unzähliger hochqualifizierter Ingenieure. Nicht nur äußerlich haben sich die Autos und Kraftfahrzeuge in den letzten Jahren stark gewandelt, auch in der Produktion sind Forschung und Entwicklung die Treiber kontinuierlicher Innovationen. Einer Studie von der Unternehmensberatung Arhur D. Little zur Folge beträgt die F&E-Quote der deutschen Automobilkonzerne stets 5-8% vom Umsatz. Doch Innovationen und Forschung spielt sich natürlich nicht nur in diesen Konzernen ab, sondern auch bei den vielen Zulieferern.

Viele der Bemühungen in der Automobilindustrie (das Gleiche gilt aber natürlich auch für die Luft- und Raumfahrttechnik) zielen darauf ab, das Gewicht einzelner Komponenten stark zu reduzieren. Dies ist unter anderem notwendig, um den Kraftstoffverbrauch der Automobile zu verringern. Der Werkstoff, der fast unumgänglich mit diesen Bestrebungen verbunden ist, heißt Aluminium. Der Werkstoff bietet – im Vergleich zu Stahl – eine großen Gewichtsvorteil. Das heisst konkret: Bei gleicher Festigkeit ist Aluminium nur etwa halb so schwer, wie Stahl. Der Werkstoff Aluminium steht auch im Zentrum der Geschäftstätigkeit der TRIMET Aluminium SE, einem Unternehmen wechsels an acht Standorten in Deutschland Leichtmetallprodukte aus Aluminium entwickelt, produziert, recycelt, gießt und auch vertreibt. Das Unternehmen bildet also die gesamte Wertschöpfungskette in der Aluminiumprduktion ab. Einsatzbereiche für Studierende ergeben sich folglich auch in verschiedenen Bereichen. In diesem Blog-Artikel fokussieren wir uns allerdings auf die Möglichkeiten im technischen und ingenieurwissenschaftlichen Bereich. Inbesondere Studierende aus den Bereichen Verfahrenstechnik, Chemie, Werkstoffwissenschaften und Metallurgie können sich – beispielsweise im Rahmen einer Bachelorarbeit – bei der TRIMET Aluminium SE mit verschiedenen Fragestellungen und Themen rund um den Werkstoff Aluminium beschäftigen. Wir wollen Euch die zwei aktuellen Themen der TRIMET Aluminium SE etwas näher vorstellen:

Bachelorarbeit im Bereich Werkstofftechnik / Umwelttechnik / Metallurgie

Thema: “Versuchsaufbau zur Messung der thermischen Leitfähigkeit von Aluminiumkrätze”

Wie angesprochen beschäftigt sich die TRIMET Aluminium SE in der Aluminium-Wertschöpfungskette auch mit dem Recycling. Insbesondere in der Verpackungsindustrie, wo Aluminiumdosen beispielsweise immer öfter als Verpackungsmaterial benutzt werden, ist das Thema Recycling natürlich sehr akut. Studierende der Werkstofftechnik (oder auch Umwelttechnik und Metallurgie) haben die Möglichkeit, sich im Rahmen einer Bachelorarbeit mit einem abgegrenzten Teilprojekt in diesem Gebiet zu beschäftigen. Konkret geht es also darum, dass beim Recyclingprozess der gebrauchten Aluminiumdosen ein pyrometallurgischer Recyclingprozess angewandt wird, um neue Dosen zu erzeugen. Allerdings entstehen beim Einschmelzen der gebrauchten Aluminiumdosen aluminiumhaltige Krätzen. Diese haben verschiedene physikale Eigenschaften, die auch im Zentrum der Abschlussarbeit stehen sollen. Die Bacheloranden sollen durch verschiedene Laborversuche die thermische Leitfähigkeit der Aluminiumkrätze bestimmen. Dabei gilt es, im Rahmen der Bachelorarbeit besonders den Versuchsaufbau zu konzipieren und zu kalibrieren, damit die geplanten Versuche zur thermischen Leitfähigkeit auch adäquat durchgeführt werden können.

Der Verbrauch von Aluminiumdosen als Verpackungsmaterial nimmt stetig zu. Die gebrauchten Aluminiumdosen (UBC) müssen einem geeigneten pyrometallurgischen Recyclingprozess zugeführt werden, um neue Dosen zu erzeugen. Beim Einschmelzen von UBC entstehen aluminiumhaltige Krätzen mit verschiedenen physikalischen Eigenschaften. Die thermische Leitfähigkeit von Aluminiumkrätze soll durch Laborversuche bestimmt werden. Hierfür muss ein Versuchsaufbau optimiert und kalibriert werden. Die Versuche werden im Labor der TRIMET Aluminium SE in Essen durchgeführt und betreut.

Beide Themen sollen am Unternehmensstandort Essen bearbeitet werden. Weitere Themen aus dem Bereich Chemie oder Werkstoffwissenschaften / Werkstofftechnik gibt es natürlich auch auf Bachelorarbeiten

Bachelorarbeiten: Verpackungssysteme

Wer einmal in Köln am Rosenmontag Karneval gefeiert hat, der weiß: Es werden mehrere Tonnen Kamelle unter den Schaulustigen des Umzugs verteilt. Die fünfte Jahreszeit ist auch die süße Jahreszeit. Auch sonst werden Süßwaren natürlich stets aufwendig verpackt, da die Verpackung oft auch ein essentieller Teil der Wahrnehmung des Produktes ist. Die Maschinen, die genau auf solche Verpackungen zugeschnitten sind, sind stehen im Fokus der Tätigkeiten von Theegarten Pactec, eines weltweit agierenden Herstellers von Maschinen und Anlagen zur Verpackung von Süßwaren.

Theegarten Pactec – Kurze Vorstellung des Unternehmens

Theegarten Pac hat den Hauptsitz in Dresden und ist ein führerender Hersteller von Verpackungsmaschinen für kleinstückige Süßigkeiten. Im Zentrum der Tätigkeiten des R&D-Departments steht die Verbesserung der Energieeffizienz der Maschinen und die Erschließung neuer Verpackungstechnologien. Die Firma Theegarten, die ursprünglich in Köln gegründet wurde, hat 1994 die Dresdner Firma Pactec übernommen und firmiert seitdem unter dem Namen Theegarten-Pactec. Im Bereich der Verpackungsmaschinen ergeben sich stets spannende Themen für Abschlussarbeiten (Bachelorarbeiten / Masterarbeiten / Diplomarbeiten). Wir wollen Euch deshalb exemplarisch drei Bereiche vorstellen, in denen bei Theegarten Pactec eine Abschlussarbeit geschrieben werden kann.

Themenbereich für Bachelorarbeit im Bereich Maschinenbau: Optimierung des Faltprozesses für die Faltart »Protected Twist« an einer vorhandenen Maschine

Eine wesentliche Funktion von Verpackungsmaschinen ist natürlich der Faltprozess des Verpackungsmaterials. Bonbons und andere Süßwaren sind unterschiedlich verpackt, wobei stets natürlich eine Abwägung zwischen Wirtschaftlichkeit und Design getroffen werden muss. Bei der Optimierung des Prozesses gibt es somit natürlich verschiedene Stellhebel, die im Rahmen einer Abschlussarbeit analysiert werden können. Im Zentrum der Analyse der Bachelor- oder Masterarbeit soll dabei die Faltart “Protected Twist” stehen, welche die klassische Verpackungsmethode für Schokoladenprodukte darstellt (Drehung des Verpackungsmaterials an beiden Enden der Süßware). Für Studierende des Maschinenbaus also eine ideale Möglichkeit, um – basierend auf einer konkreten Maschinen – den Optimierungsbedarf zu identifizieren und Vorschläge zur Verbesserung zu unterbreiten.

Themengebiet für Bachelorarbeit im Bereich Maschinenbau/Elektrotechnik: Gestaltung von Saug- und Greiferwerkzeugen für Robotersysteme zum Zuführen von Süßwarenprodukten zu Verpackungsmaschinen

Die meisten Verpackungsmaschinen müssen natürlich – vor dem eigentlichen Verpackungsprozess – die Süßwarenprodukte auf die dementsprechenden “Fließbänder” der Verpackungsmaschinen bringen. Dies wird selbstverständlich mit Saug- und Greiferwerkzeugen realisiert, die durch Robotersysteme gesteuert werden. Gerade in Zeiten der Industrie 4.0, also der Kommunikation zwischen verschiedenen Maschinen im Produktionsprozess, ist natürlich die Gestaltung individueller Produktionsabschnitte ein elementarer Teil dieses Trends. Um den Einsatz der Saug- und Greiferwerkzeuge optimal zu gestalten, bedarf es deshalb sowohl adäquater Software, als auch technischer Optimierung. Für Wirtschaftingenieure oder Maschinenbauer, die den Schwerpunkt im Bereich Elektrotechnik oder Informatik gewählt haben, also eine gute Möglichkeit, um die im Studium erworbenen Fähigkeiten in einer praxisnahen Abschlussarbeit einzusetzen.

Themengebiet für Bachelorarbeiten: Leistungs- und Kostenoptimierung einer vorhandenen Zuführ- und Sortiereinrichtung für Hartkaramellen. Erarbeitung alternativer Funktionsprinzipien

Abseits der reinen Maschinenbau-Themen gibt es natürlich auch viele weitere spannende Themen für Wirtschaftsingenieure, die sich mit der Leistungs- und Kostenoptimierung von Zuführungs- und Sortierungseinrichtung beschäftigen. Dabei werden natürlich auch alternative Funktionsprinzipien der Einrichtungen erarbeitet, die dann hinsichtlich Funktionalität, , Energieverbrauch, Kosten und Materialeinsatz verglichen werden. So werden existierende Maschinen, basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen, auf ihr Optimium getrimmt. Im Idealfall entsteht dann eine neue innovative Zuführ- und Sortiereinrichtung, die der existierenden Wahl entlang verschiedener Dimiensionen überlegen ist.

Weitere Themen aus dem Bereich Elektrotechnik, Maschinenbau, Informatik und Wirtschaftsingenieurwesen gibt es natürlich auf ww.die-bachelorarbeit.de

Wir stellen das Unternehmen KSB heute näher vor

Mehr als nur Pumpen – die KSB AG

Egal ob für den Transport von Öl und Gas, für die Hauswasserversorgung oder in der Abwasserentsorgung: Pumpen und Armaturen kommen stets zum Einsatz. In vielen Fällen stammen diese von der Firma KSB, einem Konzern aus dem pfälzischen Frankenthal, der sich auf die Anfertigung eben solcher Produkte spezialisiert hat. Gleichzeitig vertreibt KSB auch die notwendigen Dienstleistungen, die beim Einsatz und Gebrauch der Pumpen und Armaturen anfallen. Weltweit sind mehr als 16.000 Menschen bei KSB angestellt, die jährlich einen Umsatz von mehr als zwei Milliarden Euro generieren. Dennoch ist das Unternehmen vielen Studierenden nicht bekannt, obgleich es Weltmarktführer ist. Grund genug, einen detaillierten Blick auf die Themen zu werden, die von der KSB für Studierende angeboten zu werden.

Für Studierende des Maschinenbaus und der Elektrotechnik, idealerweise mit dem Schwerpunkt Messtechnik, Regelungstechnik oder Steuerungstechnik ergeben sich verschiedene Einsatzbereiche im Rahmen einer Abschlussarbeit bei der KSB AG. Die Bachelorarbeiten werden dabei nicht nur in Frankenthal, sondern in Pegnitz (Bayern) angeboten.

Themengebiet für Abschlussarbeit im Bereich Maschinenbau / Elektrotechnik: MSR-Konzepte für Pumpen und Armaturen

Pumpen und Armaturen finden in verschiedenen Geschäftsfeldern Anwendung. Sowohl im Umfeld der erneuerbaren Energien, als auch im Bereich Öl & Gas, sowie in der Gebäudetechnik. Für Studierende des Maschinenbaus oder der Elektotechnik, die sich grundsätzlich im Bereich Messtechnik zu Hause fühlen und in ihrer Abschlussarbeit gerne ein Thema in diesem Bereich behandeln möchten, also die ideale Möglichkeit das Anwendungsfeld selbst zu wählen.

Als großes Unternehmen bietet die KSB natürlich auch den Maschinenbau- und Elektrotechnik-Studierenden die Möglichkeit, die Entwicklung von MSR-Konzepten in verschiedenen Anwendungsbereichen zu vergleichen. So wird Silo-Denken verhindert. Während die Abschlussarbeit sich um MSR-Konzepte in der chemnischen Industrie drehen könnte, wäre es somit gleichzeitig möglich zu überprüfen, wie sich diese Konzepte industrie-abhängig verhalten. Welche Besonderheiten gibt es in den verschiedenen Anwendungsbereichen und welche Erfordernisse bringt dies mit sich?

Dabei ergibt sich bei der KSB für Abschlussarbeiten auch stets die Möglichkeit, bei konzern-internen Start-up-Projekten mitzuwirken. Hier forscht ein kleines Team dezidiert an neuen Messtechniken, welche technisch und wirtschaftlich existierenden Möglichkeiten überlegen sind. Dabei sind die Hierarchien flach und die Entfaltungmöglichkeiten mannigfaltig. Gleichzeitig gibt es viele Innovationsprojekte, die sich natürlich für eine Bachelorarbeit anbieten.

Beispielsweise entwickelt die KSB aktuell eine Flussturbine weiter, bei der die kinetische Energie in Flüssen direkt in mechanische Arbeit umgewandelt werden kann. So ist sicherlich gerade der Bereich der erneuerbaren Energien ein sehr spannendes Feld, auf dem Maschinenbau-Studierende (oder Elektrotechnik-Studierende) ihre Kenntnisse einbringen, anwenden und herausfordern können. Die Ingenieure von KSB sichern dabei durch ein gutes Betreuungsverhältnis eine aktive Begleitung der Abschlussarbeit zu, sodass sich die Studierenden bei ihren Fortschritten stets durch industrielle Relevanz gespiegelt sehen.

Weitere Themen aus dem Bereich Maschinenbau und Elektrotechnik finden sich natürlich auch auf www.die-bachelorarbeit.de

GEMÜ Gruppe: Bachelorarbeitsaufgaben im Treasury Management

Von strategischer Relevanz – praxisnahe Abschlussarbeiten bei der GEMÜ-Gruppe

Viele Studierende möchten in ihrer Abschlussarbeit (Bachelorarbei) ein Thema aufgreifen, welches sie nicht nur spannend, sondern insbesondere auch relevant finden. Dabei informieren sich die Studierenden meist bereits in den ersten Semestern über eben solche Fragestellungen, die einen gewissen Mehrwert schaffen. Umso interessanter, wenn die Arbeit nicht nur für die Studierenden selbst , sondern ebenfalls für das Unternehmen und seine strategischen Überlegungen von Relevanz ist. Genau dies bietet die GEMÜ-Gruppe, welche wir in diesem Artikel kurz vorstellen möchten. Bei dem mittelständischen Unternehmen können Studierende beispielsweise im Rahmen einer Bachelorarbeit das Treasury-Management evaluieren und anschließend einen Vorschlag zur Anpassung der Finanzbuchhaltung sowie des Treasury Managements unterbreiten. Ein attraktives Thema für Studierende der Betriebswirtschaft (BWL).

Nicht nur Maschinenbauer und Ingenieure: Bachelorarbeit für BWL-Studierende

Das Unternehmen mit Sitz in Ingelfingen – Weltmarktführer für Ventil- ,Prozess- und Regelungstechnik für sterile Prozesse – bietet nicht nur Möglichkeiten für Studierende technischer Studiengänge (z.B. Maschinenbau, Ingenieurwissenschaft, Elektrotechnik), sondern ebenso für nicht-technische Studiengänge wie z.B. Betriebswirtschaft (BWL) und Wirtschaftswissenschaften. Das Thema für die Bachelorarbeit “Analyse der Prozesse von Treasury Management, Compliance und Riskmanagement und Erarbeitungen von Verbesserungsvorschlägen” ermöglicht Studierenden der BWL mit Schwerpunkt Finanzen / Controlling den Einstieg in die GEMÜ-Gruppe. So erhalten die BWL-Studierenden einen direkten Einblick in die Tätigkeiten des Unternehmens, welches sich auf Armaturen für industrielle Anwendungen spezialisiert hat.

Wir wollen zudem den Bereich des Treasury Managements in diesem Blog-Artikel kurz beleuchten, der sicherlich für viele Studierende auch als interessantes Themengebiet für Bachelorarbeiten angesehen wird.

Treasury Management – Ein spannendes Thema für die Bachelorarbeit

Im Bereich Treasury Management gibt es grundsätzlich vier verschiedene Schwerpunkte: Das Treasury Master Agreement, Corporate Finance, FX and Risk Management sowie Cash Management.

Das Treasury Master Agreement beschäftigt sich mit den rechtlichen Aspekten aller finanziellen Angelegenheiten. Es ist also die grundsätzliche Struktur für Vollmachten bei Banken, Verfahrensrichtlinien beim Zahlungsverzug, Kreditverträge und den allgemeinen Zahlungsverkehr. Darauf aufbauend sind im Treasury Management die drei Kernfunktionen Corporate Finance, Wechselkurs- und Zinsrisiken / Risikomanagement und Cash Management. Der Bereich Corporate Finance beschäftigt sich mit der Finanzierung der Unternehmenstätigkeiten und der hierzu zur Verfügung stehenden Instrumente. Dabei werden nicht nur langfristige Investitionsprojekte behandelt, sondern auch auch das kurzfristige Kapitalmanagement (Working Capital Management) bezüglich Umlaufvermögen und Verbindlichkeiten. Primär im Fokus stehen hier Wechselkurs- und Zinsrisiken. Sobald ein Großteil der Umsätze im europäischen Ausland (nicht Eurogruppen-Länder) generiert wird, sieht sich jede Firma speziellen Risiken ausgesetzt.

Wie beispielsweise im letzten Jahr während des massiven Verfalls des Rubel-Kurses im Zuge der Ukraine-Krise. Viele deutsche Firmen sahen sich auf einmal einem schlechten Russland-Geschäft gegenüber, da die lokal generierten Umsätze in Rubel kaum noch einen Euro-Gegenwert hatten. Um solche Risiken vernünftig zu begrenzen, bedarf es verschiedener Finanzinstrumente, um die Volatilität der Geschäftstätigkeit zu beherrschen. Der abschließende Punkt – das Cash Management – beschäftigt sich mit der konkreten Zusammenführung aller Zahlungsströme. Dies ist, insbesondere sofern es sich um ein Firmengeflecht mit internationaler Geschäftstätigkeit handelt, oftmals höchst komplex. Die Zahlungsströme müssen entlang definierter Richtlinien strukturiert und kanalisiert werden, um die Corporate Finance Aktivitäten zielgerichtet zu unterstützen.

In diesem Feld ergeben sich immer wieder spannende Themen für Bachelorarbeit, die natürlich – insbesondere wenn sie in Kooperation mit einem Unternehmen bearbeitet werden – eine hohe Praxisrelevanz haben. Auf www.die-bachelorarbeit.de findest Du auch weitere spannende Themen aus dem Bereich Finanzen / BWL.