Oktober 9, 2015

Bachelorarbeiten: Verpackungssysteme

Von Niels Reinhard

Wer einmal in Köln am Rosenmontag Karneval gefeiert hat, der weiß: Es werden mehrere Tonnen Kamelle unter den Schaulustigen des Umzugs verteilt. Die fünfte Jahreszeit ist auch die süße Jahreszeit. Auch sonst werden Süßwaren natürlich stets aufwendig verpackt, da die Verpackung oft auch ein essentieller Teil der Wahrnehmung des Produktes ist. Die Maschinen, die genau auf solche Verpackungen zugeschnitten sind, sind stehen im Fokus der Tätigkeiten von Theegarten Pactec, eines weltweit agierenden Herstellers von Maschinen und Anlagen zur Verpackung von Süßwaren.

Theegarten Pactec – Kurze Vorstellung des Unternehmens

Theegarten Pac hat den Hauptsitz in Dresden und ist ein führerender Hersteller von Verpackungsmaschinen für kleinstückige Süßigkeiten. Im Zentrum der Tätigkeiten des R&D-Departments steht die Verbesserung der Energieeffizienz der Maschinen und die Erschließung neuer Verpackungstechnologien. Die Firma Theegarten, die ursprünglich in Köln gegründet wurde, hat 1994 die Dresdner Firma Pactec übernommen und firmiert seitdem unter dem Namen Theegarten-Pactec. Im Bereich der Verpackungsmaschinen ergeben sich stets spannende Themen für Abschlussarbeiten (Bachelorarbeiten / Masterarbeiten / Diplomarbeiten). Wir wollen Euch deshalb exemplarisch drei Bereiche vorstellen, in denen bei Theegarten Pactec eine Abschlussarbeit geschrieben werden kann.

Themenbereich für Bachelorarbeit im Bereich Maschinenbau: Optimierung des Faltprozesses für die Faltart »Protected Twist« an einer vorhandenen Maschine

Eine wesentliche Funktion von Verpackungsmaschinen ist natürlich der Faltprozess des Verpackungsmaterials. Bonbons und andere Süßwaren sind unterschiedlich verpackt, wobei stets natürlich eine Abwägung zwischen Wirtschaftlichkeit und Design getroffen werden muss. Bei der Optimierung des Prozesses gibt es somit natürlich verschiedene Stellhebel, die im Rahmen einer Abschlussarbeit analysiert werden können. Im Zentrum der Analyse der Bachelor- oder Masterarbeit soll dabei die Faltart “Protected Twist” stehen, welche die klassische Verpackungsmethode für Schokoladenprodukte darstellt (Drehung des Verpackungsmaterials an beiden Enden der Süßware). Für Studierende des Maschinenbaus also eine ideale Möglichkeit, um – basierend auf einer konkreten Maschinen – den Optimierungsbedarf zu identifizieren und Vorschläge zur Verbesserung zu unterbreiten.

Themengebiet für Bachelorarbeit im Bereich Maschinenbau/Elektrotechnik: Gestaltung von Saug- und Greiferwerkzeugen für Robotersysteme zum Zuführen von Süßwarenprodukten zu Verpackungsmaschinen

Die meisten Verpackungsmaschinen müssen natürlich – vor dem eigentlichen Verpackungsprozess – die Süßwarenprodukte auf die dementsprechenden “Fließbänder” der Verpackungsmaschinen bringen. Dies wird selbstverständlich mit Saug- und Greiferwerkzeugen realisiert, die durch Robotersysteme gesteuert werden. Gerade in Zeiten der Industrie 4.0, also der Kommunikation zwischen verschiedenen Maschinen im Produktionsprozess, ist natürlich die Gestaltung individueller Produktionsabschnitte ein elementarer Teil dieses Trends. Um den Einsatz der Saug- und Greiferwerkzeuge optimal zu gestalten, bedarf es deshalb sowohl adäquater Software, als auch technischer Optimierung. Für Wirtschaftingenieure oder Maschinenbauer, die den Schwerpunkt im Bereich Elektrotechnik oder Informatik gewählt haben, also eine gute Möglichkeit, um die im Studium erworbenen Fähigkeiten in einer praxisnahen Abschlussarbeit einzusetzen.

Themengebiet für Bachelorarbeiten: Leistungs- und Kostenoptimierung einer vorhandenen Zuführ- und Sortiereinrichtung für Hartkaramellen. Erarbeitung alternativer Funktionsprinzipien

Abseits der reinen Maschinenbau-Themen gibt es natürlich auch viele weitere spannende Themen für Wirtschaftsingenieure, die sich mit der Leistungs- und Kostenoptimierung von Zuführungs- und Sortierungseinrichtung beschäftigen. Dabei werden natürlich auch alternative Funktionsprinzipien der Einrichtungen erarbeitet, die dann hinsichtlich Funktionalität, , Energieverbrauch, Kosten und Materialeinsatz verglichen werden. So werden existierende Maschinen, basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen, auf ihr Optimium getrimmt. Im Idealfall entsteht dann eine neue innovative Zuführ- und Sortiereinrichtung, die der existierenden Wahl entlang verschiedener Dimiensionen überlegen ist.

Weitere Themen aus dem Bereich Elektrotechnik, Maschinenbau, Informatik und Wirtschaftsingenieurwesen gibt es natürlich auf ww.die-bachelorarbeit.de