Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

| October 20, 2017

Scroll to top

Top

Zeitmanagement und Motivation in der Bachelorarbeit

Zeitmanagement und Motivation in der Bachelorarbeit

Die Bachelorarbeit besteht aus vielen verschiedenen Bausteinen: Als Beispiele können hier die Themenfindung, die Literaturrecherche, der Schreibprozess, das Korrekturlesen der Bachelorarbeit und die Abgabe genannt werden. Während des Schreibens der Bachelorarbeit seid Ihr nun gefordert, selbstständig eure Zeit einzuteilen – denn: Eine schlechte Planung resultiert in viel Arbeit in sehr kurzer Zeit, um die Deadline einzuhalten. Das Gefühl von Stress könnte aufkommen, sodass die innere Motivation verloren geht. Dies kann durch einige Tipps & Tricks bei der Planung vermieden werden.

Grundlegendes Zeitmanagement bei der Bachelorarbeit

In der Bachelorarbeit ist es für viele Studierende schwierig, kontinuierlich auf das Ziel der Abgabe hinzuarbeiten. Insbesondere zum Ende des Bachelorstudiums können viele Dinge ablenken, wie zum Beispiel Bewerbungen für anschließende Praktika oder Masterstudiengänge. Es hilft jedoch enorm, sich an drei grundlegende Punkte von gutem Zeitmanagement zu halten:

  1.       Grundstein legen: Zuerst sollten sich die Rahmenbedingungen der Bachelorarbeit bewusst gemacht werden. Soll die Bachelorarbeit ausschließlich literaturbasiert sein oder forschend/empirisch? Wie viele Seiten soll die Abschlussarbeit haben? Bei einer forschenden Abschlussarbeit arbeitet Ihr oft mit Unternehmen oder Lehrstuhlmitarbeitern zusammen. Ihr seid also zu einem gewissen Grad von dritten Personen abhängig, und müsst dies in die Zeitplanung mit einbeziehen. Problematisch könnte es beispielsweise werden, wenn der persönliche Ansprechpartner im Unternehmen zwischendurch andere wichtige Termine einhalten muss, oder die für die Untersuchung benötigte Maschine am Lehrstuhl für andere Forschungen genutzt wird. Diese Punkte sollten durch ausreichend Puffer im Zeitmanagement berücksichtigt werden um Stress zu vermeiden. Theoretische Arbeiten sind in diesen Punkten weniger anfällig. Aber auch bei diesen Arbeiten kann es manchmal zu Verzögerungen in der Literaturbeschaffung kommen. Dennoch wird an vielen Lehrstühlen bei forschenden/empirischen Arbeiten eine geringere Seitenzahl erwartet, als bei ausschließlich literaturbasierten Bachelorarbeiten.
  1.    Meilensteine aufstellen: Im zweiten Schritt sollte der Arbeitsprozess unterteilt werden. Die Bausteine einer Bachelorarbeit wie Themenfindung, Recherche, Schreibprozess etc. kann mit Meilensteinen detailliert werden. Im Schreibprozess bietet sich zum Beispiel eine Unterteilung in Gliederung, Einleitung, Stand der Forschung etc. an. Diese Meilensteine sollten mit realistischen Zeiten belegt werden. Dabei ist zu beachten, dass immer Zeitverschiebungen oder Schleifen im Arbeitsprozess – beispielsweise Überarbeitung der Gliederung – auftauchen werden, die wiederum mit Puffer im Zeitmanagement eingeplant werden. Solch eine Meilensteinplanung kann mit Programmen visualisiert werden. Microsoft Project ist ein professionelles, aber auch kostenpflichtiges Tool zum Projektmanagement. Die gesetzten Meilensteine im „Projekt“ Bachelorarbeit können in Gantt-Diagrammen dargestellt werden und der eigene Fortschritt getrackt werden. Eine Alternative ist ProjectLibre, eine kostenfreie OpenSource Software, die aber trotzdem ausreichend Möglichkeiten für Studierende bietet, um die gesetzten Meilensteine zu verfolgen.
  1.       Ständige Kontrolle: Die vorgestellten Zeitmanagement-Programme bieten Euch eine hervorragende Möglichkeit, den eigenen Fortschritt zu beobachten. Ständige Kontrolle ist ein sehr wichtiger Punkt im Zeitmanagement. Denn trotz aller vorbereitenden Planung können immer wieder Anpassungen nötig sein. Auch wenn diese Programme nicht genutzt werden sollten, ist eine selbst erstellte Checkliste über die Meilensteine empfehlenswert. Diese helfen bei der Übersichtlichkeit und zeigen die Machbarkeit des Projekts Bachelorarbeit auf, wodurch Stress durch Zeitdruck vermieden werden kann.

Stress vermeiden bei der Bachelorarbeit

Wenn diese grundlegenden Punkte des Zeitmanagements eingehalten werden, könnt Ihr euch viel Stress durch Zeitdruck ersparen. Natürlich gibt es auch noch andere Faktoren, durch die man aufkommenden Stress während der Bachelorarbeit reduzieren kann.

         Arbeits- und Wohnplatz voneinander trennen: Die Konzentration kann in großem Maße gestärkt werden, wenn Ablenkungsmöglichkeiten während der Arbeitszeit minimiert werden. Dazu zählt zum Beispiel ein aufgeräumter Arbeitsplatz, der nur die wesentlichen Dinge enthält, die zum Schreiben der Bachelorarbeit benötigt werden. Der private Fernseher neben dem Schreibtisch kann schnell zur Ablenkung führen. Studien haben zudem gezeigt, dass sich Stress und Schlafschwierigkeiten weiter reduzieren lassen, wenn der Arbeitsplatz nicht im gleichen Zimmer wie das Bett ist – wie es in WGs oder Studentenwohnungen oft der Fall ist. Die Erholung fällt leichter, wenn der Arbeitsplatz beispielsweise in die Bibliothek verlegt wird. Dadurch kann auch im Unterbewusstsein zwischen Arbeits- und Erholungsphasen unterschieden werden.

         Sich nicht beeinflussen lassen: Wichtig ist, das eigene Zeitmanagement nach den individuellen Vorlieben vorzunehmen, und sich nicht von anderen Studierenden beeinflussen lassen. Es gibt Menschen, die abends besser schreiben können, aber auch welche, denen es morgens leichter fällt. Hier sollte auf das eigene Gefühl vertraut werden

         Vorabrecherche durchführen: Gerade bei aktuellen Themenstellungen kann es vorkommen, dass sich die Literaturrecherche als schwierig gestaltet. Es ist hilfreich, vor der Anmeldung des Themas schon eine Vorabrecherche durchzuführen und Ideen zu sammeln und strukturieren. Dadurch ist es einfacher einzuschätzen, wie viel Zeit benötigt wird und welche kritischen Punkte einen erwarten.

         Persönlichen Druck aufbauen: Der aufgestellte Zeitplan hilft dabei, die persönlichen Zielsetzungen einzuhalten. Werden Dinge immer weiter verschoben nach dem Motto „Das kann ich auch morgen noch machen“, ist der Stress kurz vor der Abgabe der Bachelorarbeit vorprogrammiert.

Motivation erhalten während der Abschlussarbeit

Die Motivation über den gesamten Zeitraum der Bachelorarbeit zu erhalten, ist manchmal gar nicht so einfach. Immerhin sind es in der Regel drei Monate, die mit Recherche und Schreiben über ein Thema verbracht werden. Die Suche nach dem richtigen Thema darf deshalb nicht unterschätzt werden. Auch wenn beispielsweise der Lehrstuhl bekannt dafür ist, gute Noten für Abschlussarbeiten zu geben, solltet Ihr auf die angebotenen Themen einen genauen Blick werfen. Es ist einfacher, motiviert an der Bachelorarbeit zu schreiben, wenn auch das Thema Spaß macht.

Zudem ist es wichtig, Pausen einzuplanen und zu machen. Jede Arbeit ist auf die Dauer gesehen ermüdend. Den Hobbys nachgehen, Sport machen, sich mit Freunden zu treffen und abzuschalten sollte auch während der Bachelorarbeit nicht zu kurz kommen. Diese Dinge können auch gegen eine Schreibblockade wirken.

Die Bachelorarbeit: Fazit 

Das Zeitmanagement einer Bachelorarbeit ist ein extrem wichtiger Bestandteil einer guten Bachelorarbeit. Es hilft, das große Ziel der Abgabe in kleinere Meilensteine aufzugliedern und Stress zu vermeiden. Mit Spaß und Motivation schreibt es sich leichter.