Monthly Archives: April 2016

Im Internet veröffentlichte Bachelorarbeiten als Ideenquelle nutzen

Sprichwörtlich gibt es ja nichts, was es im Internet nicht gibt. So ist es auch mit Bachelorarbeiten: Diejenigen, die ihre Arbeit nicht im Regal oder auf der Festplatte verstauben lassen wollen, machen ihre Arbeit auf verschiedenen Webseiten für andere Studenten zugänglich und können sich so gleichzeitig noch ein bisschen was dazu verdienen. Auf diesen Seiten, die inzwischen zu regelrechten Datenbanken geworden sind, befinden sich hunderte und tausende anderer Arbeiten zu nahezu jedem Thema. Denn schließlich bist du nicht der einzige, der eine Bachelorarbeit schreiben muss. Bereits viele Studenten vor dir hatten mir ihrer Abschlussarbeit zu kämpfen und dein Thema wurde sicherlich bereits behandelt. Warum also nicht in ältere wissenschaftliche Arbeiten reinschauen, um sich Inspiration und Tipps zu holen? Hier die Vorteile, aber auch Nachteile von Datenbanken für Hausarbeiten im Internet.

Wie funktionieren die Webseiten, auf denen Bachelorarbeiten online gestellt werden?

Besuchst du eine der Webseiten, auf denen Haus- und Bachelorarbeiten angeboten werden, so beispielsweise hausarbeit.de oder grin.de, hast du auf der Startseite zunächst die Möglichkeit in einem Reiter mittels einer Stichwortsuche nach einem Thema zu suchen. Sofort wird dir die Suchmaschine alle Arbeiten präsentieren, die thematisch zu deinem Suchbegriff passen. Die Website funktioniert also ähnlich wie eine Datenbank oder ein Bibliothekskatalog. Ebenfalls auf der Startseite werden dir beliebte Fächer und passende Arbeiten angezeigt, die dir das Finden relevanter Haus- und Bachelorarbeiten erleichtern. Die Suche in der Datenbank ist kostenlos. Interessierst du dich für einen Text, hast du außerdem die Möglichkeit, in diese herein zu lesen: Meist sind Auszüge aus der Einleitung sowie aus dem ersten Kapitel und die Gliederung freigegeben. Sofort angezeigt werden dir außerdem die  Länge der Arbeit, die Note sowie die Universität und das Institut, an dem die Arbeit eingereicht wurde. Willst du jedoch die gesamte Arbeit entweder als E-Book oder als Buch lesen wird ein Betrag fällig: Du erwirbst also ein Exemplar der Arbeit, dass du nun frei nutzen kannst.

Welchen Nutzen haben solche Datenbanken im Hinblick auf meine Bachelorarbeit?

Webseiten, auf denen wissenschaftliche Arbeiten veröffentlicht und käuflich zu erwerben sind, sind ähnlich wie Bibliothekskataloge eine große Sammlung von akademischen Arbeiten. Wieso sollte man diese Datenbanken also nicht nutzen? Natürlich ist es erlaubt, sich in solchen Datenbanken umzuschauen und Inspiration zu holen. Steht man beispielsweise ganz am Anfang seiner Arbeit und sucht nach einem Thema kann es hilfreich sein, sich andere Arbeiten seines Fachbereichs anzuschauen. Möglicherweise erhält man Inspiration oder den richtigen Schliff für das eigene Thema, oder man stößt auf ganz neue Themenbereiche, an die man zunächst nicht gedacht hat im Zusammenhang mit der Bachelorarbeit. Möglicherweise bietet es sich auch an, zwei kleinere Themen zu einem umfangreichen Thema, passend für eine Bachelorarbeit, zu verbinden. Auch im Bereich der Gliederung lohnt sich ein Blick in andere wissenschaftliche Arbeiten. Welche Gliederungsmodelle haben andere Studenten verwendet, um den roten Faden ihrer Bachelorarbeit bestmöglich herauszuarbeiten? Besonders im Hinblick auf die aktuelle und einschlägige Literatur zu deinem Thema kann dir eine fremde Arbeit helfen. Eine thematisch ähnliche und gut bewertete Arbeit sollte sich im Wesentlichen auf dieselbe Literatur stützen wie dein Text. Vielleicht lässt sich deine Literaturliste noch erweitern oder du findest ein interessantes Werk, das dich in deiner Arbeit weiter bringt. Webseiten mit Sammlungen wissenschaftlicher Arbeiten bieten also großes Inspirationspotential und teilweise Hilfestellungen für die Bachelorarbeit. Selbst wenn du einige Schwächen und kritische Stellen in anderen Texten ausmachst, kannst du aus diesen Erfahrungen für deine eigene Arbeit lernen und potentielle Fehlerquellen vermeiden. Wichtig ist jedoch, dass es bei der Inspiration für deine eigene Arbeit bleibt. Problematisch wird es, wenn du versuchst aus anderen Arbeiten abzuschreiben oder diese sogar ganz kopierst. Internetquellen müssen genauso wie literarische Quellen korrekt angegeben werden. Deine Bachelorarbeit ist eine eigenständige wissenschaftliche Arbeit, in der fremdes Gedankengut als solches gekennzeichnet werden muss. Und genau das wird von deinen Betreuern auch überprüft, denen die Webseiten mit wissenschaftlichen Arbeiten nicht unbekannt sind.

Die eigene Bachelorarbeit ins Internet stellen

Natürlich hast auch du die Möglichkeit, deine Bachelorarbeit nach Abgabe, Verteidigung und Benotung für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen und ins Internet zu stellen. Wenn ein Portal an deinem Text interessiert ist, kaufen sie dir deine Version ab und veröffentlichen sie auf ihrer Seite. Oft spielt jedoch die Note deiner Bachelorarbeit eine wichtige Rolle: Nur wirklich gute wissenschaftliche Arbeiten werden auf Portalen angeboten, da es in der Regel ein Überangebot gibt. Vielleicht kannst du aber auch mit einem außergewöhnlichen Thema überzeugen. Was du jedoch nicht vergessen solltest: Deine Bachelorarbeit ist nun für jeden zugänglich. Und landet sie einmal im Internet, wird sie auch im Internet bleiben.

Du suchst eine Herausforderung nach der Abschlussarbeit? Dann ist das Graduates–Programm von INEOS genau das Richtige für dich.

Schon während der Abschlussarbeit, also kurz vor dem Ende des Studiums, schauen sich die meisten Studierenden nach einem geeigneten Arbeitgeber um. Dabei sind die Entscheidungsprozesse oft vielschichtig: Möchte ich lieber in der Region arbeiten oder bin ich bereit für den Job umzuziehen? Suche ich eher einen bekannten Konzern für meinen Karrierestart, oder kann ich mir auch eine Arbeitsstelle bei einem Hidden Champion vorstellen? Oftmals ist die Entscheidung auch deshalb so komplex, weil viele Themen und Aufgaben interessant sind und man stets das Gefühl hat, sich vielleicht schon zu früh auf ein bestimmtes Gebiet festzulegen.

Eine gute Möglichkeit, um im ersten Job viele verschiedene Bereiche in einem Unternehmen kennenzulernen, sind Trainee-Programme. Unternehmen bieten diese gezielt an, um jungen Absolventinnen und Absolventen in unterschiedlichen Arbeitsstationen ein umfangreiches Bild vom Unternehmen zu vermitteln. Studierende machen beispielsweise zunächst eine Station im Marketing, dann im Business Development und betreuen am Ende ein eigenes Projekt. So werden Potenziale entwickelt und die Absolventinnen und Absolventen auf spätere Managementtätigkeiten im Unternehmen vorbereitet. Ein solches Graduates-Programm bietet das Unternehmen INEOS in Köln an.

INEOS – ein international geprägter Hidden Champion

INEOS in Köln gehört zu den führenden Chemieunternehmen in Deutschland und ist mit mehr als 2.000 Beschäftigten am Standort Köln einer der größten Arbeitgeber der Region. Weltweit zählt das Unternehmen 17.000 Beschäftigte an 65 Produktionsstandorten in 16 Ländern. Das Unternehmen arbeitet als Global Player hauptsächlich im B2B-Bereich, beliefert also andere Unternehmen.

INEOS stellt in Köln Rohstoffe her, die in der chemischen Industrie Anwendung finden. Grundlage dieser Rohstoffe ist in erster Linie Leichtbenzin (Naphtha), das bei der Erdölverarbeitung in Raffinerien entsteht. Der Standort Köln ist das Flaggschiff des INEOS-Konzerns und bildet mit innovativen Produkten das Rückgrat verschiedener Industrien – denn die Produkte bilden in der chemischen Industrie die Grundbausteine für die Herstellung von Kunststoffen, Kautschuk und Fasern und finden zudem in Anwendung in Lösungs- und Waschmitteln, Lacken, Dünge- und Pflanzenschutzmitteln sowie in der Kosmetik und Pharmazie.

In einem solch dynamischen Umfeld ist die permanente Innovationskraft ein wichtiger Wettbewerbsvorteil. Um diese langfristig zu sichern, ist das Kölner Unternehmen auf der Suche nach jungen Nachwuchstalenten, die mit frischen Ideen den weiteren Wachstumskurs des Unternehmens unterstützen. Im Rahmen des Graduates–Programms sucht INEOS in Köln Top-Absolventinnen und Absolventen.

 

Für das Graduates–Programm von INEOS in Köln – was bringe ich mit?

Das Graduates–Programm von INEOS in Köln wendet sich insbesondere an Absolventinnen und Absolventen mit einem vorwiegenden technisch-naturwissenschaftlichen Hintergrund, die sich für kaufmännische und betriebswirtschaftliche Fragestellungen begeistern. Gerade die Bereiche Procurement, Supply Chain, Business Management, Trading und Customer Service stellen für die Absolventinnen und Absolventen interessante und herausfordernde Aufgaben dar.

Neben der fachlichen Eignung (gute Studiennoten, außeruniversitäres Engagement, etc.) sind für das Graduates–Programm von INEOS in Köln ausgezeichnete Englisch-Kenntnisse essentiell. Als Chemieunternehmen mit Standorten weltweit ist das Programm sehr international ausgelegt. Ein hohes Maß an Flexibilität, Motivation, interkultureller Kompetenz sowie gute Kommunikationsfähigkeiten sollen die Bewerberinnen und Bewerber mitbringen, um für eine internationale Karriere bei einem Global Player der Chemiebranche bestens gerüstet zu sein.

Das Graduates–Programm von INEOS in Köln ist das Sprungbrett für spätere Managementtätigkeiten

Studierende der Ingenieurwissenschaften, Naturwissenschaften und Informatik sind bei Arbeitgebern hoch im Kurs. Die Perspektiven und Optionen beim Berufseinstieg sind dementsprechend vielfältig. Das Graduates–Programm von INEOS, das gezielt auf die Förderung und Ausbildung von zukünftigen Führungskräften in der Chemiebranche ausgerichtet ist, bietet in diesem Umfeld für Top-Absolventinnen und Absolventen die einmalige Möglichkeit, bereits vom ersten Tag an direkt Verantwortung zu übernehmen und gezielt von der unternehmensinternen Förderung zu profitieren. Dabei fokussiert sich das Program besonders auf Studierende, die sich trotz Ihrer technischen / naturwissenschaftlichen Ausbildung, auf betriebswirtschaftliche Herausforderungen freuen.

Der Job an der Schnittstelle von Produktion und Betriebswirtschaft ist ideal, um Wissen und Erfahrung aus dem Studium anzuwenden und zudem neue Fähigkeiten anhand täglich zu bewältigender Herausforderungen zu entwickeln. Dabei können Bewerberinnen und Bewerber zum Beispiel nahtlos an Ihr Ihr Wirtschaftsingenieur-Studium anknüpfen, indem sie betriebswirtschaftliche Aufgaben bewähltigen, gleichzeitig aber das technische Verständnis für das Produkt mitbringen.

Die Unterstützung und Entfaltungsmöglichkeiten in einem Unternehmen wie INEOS sind vielfältig und international. Interessierte Studierende, die eine spannende Herausforderung nach der Abschlussarbeit suchen und die Zukunft der Chemiebranche aktiv mitgestalten wollen, bewerben sich hier direkt.

Bachelorarbeit_richitg_zitieren

Citavi als hilfreiches Tool für deine Bachelorarbeit

Die Bücher aus den unterschiedlichen Bibliotheken stapeln sich zu meterhohen Türmen, der Boden rings um deinen Schreibtisch ist mit Kopien übersät und auf deinem Tablet hast du bereits zehn verschiedene Ordner erstellt, um deine Ebooks und PDF-Dateien zu sortieren. Doch jetzt ist der Moment gekommen: Du hast den Überblick über die Forschungsliteratur zu deinem Thema für die Bachelorarbeit verloren! Keine Sorge, es gibt Programme, mit denen du die Forschungsliteratur sortieren und das Chaos bewältigen kannst. Bereits in zwei vorigen Magazin-Beiträgen haben wir euch EndNote und Zotero vorgestellt. In diesem Artikel wollen wir euch mit einem weiteren Literaturverwaltungsprogramm vertraut machen und in dessen vielfältige Funktionen einführen. Neben EndNote ist Citavi das am meisten verwendete Programm an Universitäten und Fachhochschulen,  um die Recherche nach wissenschaftlicher Forschung zu unterstützen und die Ergebnisse zu verwalten. Deswegen ist die Chance groß, dass deine Hochschule dir entweder eine Lizenz für EndNote oder Citavi über die Dauer deines Studiums bereitstellt. Frag doch einfach mal bei dem Personal deiner Bibliothek nach!

Erste Schritte mit Citavi bei deiner Bachelorarbeit

Nachdem du Citavi installiert hast, solltest du die Lizenzdaten eingeben, damit du das Programm auch über die Testdauer von 100 Tagen benutzen kannst. Du kannst jetzt ein neues Projekt für deine Bachelorarbeit anlegen, deine Forschungsliteratur speichern und den Arbeitsablauf planen. Solltest du kleinere wissenschaftliche Ausarbeitungen während deines Bachelorstudiums anfertigen müssen, kannst du dich schon mit den Funktionen des Programms vertraut machen. Solltest du mit Citavi gut zurechtkommen, kannst du für deine Masterarbeit ein weiteres Projekt anlegen und den Arbeitsprozess mit Citavi steuern.

Citavi beinhaltet drei Basisfunktionen, die mit den Stichworten „Literatur“, „Wissen“ und „Aufgaben“ überschrieben sind. Unter dem Begriff „Literatur“ kannst du die unzähligen Monografien, Sammelbände und Zeitschriftenartikel, die du für deine Bachelorarbeit herausgesucht hast, sammeln und verwalten. Mithilfe des Citavi Pickers kannst du Informationen mühelos aus dem Internet und aus PDF-Dateien extrahieren und musst nicht länger in mühsamer Handarbeit Autor, Titel, Erscheinungsort und -datum, sowie Verlag in dein Textdokument der Bachelorarbeit übertragen.

Klickst du auf die Schaltfläche „Wissen“, öffnet sich ein Fenster, indem du die argumentative und inhaltliche Struktur deiner Bachelorarbeit eintragen kannst. Der Mehrwert des Programms besteht nun darin, dass du den roten Faden deiner Abschlussarbeit mit der Lektüre der Forschungsliteratur verbinden kannst. Du kannst Zitate aus den Büchern und Fachzeitschriften in dem bibliografischen Eintrag speichern und sie einem einzelnen Argument in deiner Bachelorarbeit zuordnen. Schreibst du an einem Unterkapitel deiner Abschlussarbeit, hast du die benötigten Textstellen sofort zur Hand.

Die dritte Basisfunktion von Citavi findet sich unter dem Stichwort „Aufgaben“. Hier kannst du die einzelnen Arbeitsschritte planen und bekommst damit dein Zeitmanagement in den Griff! Du notierst, ob du ein Buch ausleihen, einen Textabschnitt noch einmal gründlich lesen oder ein Zitat überprüfen musst. Jeder Aufgabe kann mit einem Enddatum versehen und der Arbeitsstand eingetragen werden.

Nach Literatur für die Bachelorarbeit recherchieren

Citavi kann dir bei vielen Aufgaben für deine Bachelorarbeit helfen. Es verbindet viele Funktionen, sodass du nicht zwischen unterschiedlichen Programmen hin- und herwechseln musst. Wenn du auf den Button „Recherchieren“ klickst, öffnet sich ein Fenster, mit dem du die unterschiedlichen Bibliothekskataloge nach Forschungsliteratur durchforsten kannst. Mit „Datenbank/Katalog hinzufügen“ wählst du den Katalog deiner Hochschule aus, sodass dir bei der Literatursuche direkt die Signatur des Buches in deiner Bibliothek angezeigt wird. Hier kannst du wertvolle Zeit bei der Bearbeitung deiner Bachelorarbeit sparen! Lassen sich die bibliografischen Daten zu einem deiner Bücher nicht in den Datenbanken und Katalogen finden, kannst du auch immer die Daten abrufen, indem du die ISBN des Buches eingibst.

Zitate in die Bachelorarbeit einfügen

In Citavi lassen sich auch PDF-Dokumente einbinden. Wenn du den bibliografischen Eintrag mit der Datei verknüpft hast, kannst du das Kapitel oder den Artikel im Programm Citavi lesen. Während du den wissenschaftlichen Text aufmerksam nach Argumenten für deine Bachelorarbeit  durchsuchst, kannst du Abschnitte markieren und sofort als direktes- oder indirektes Zitat ausweisen. Du kannst die Textstellen einzelnen Kapiteln deiner Bachelorarbeit zuweisen und hast schon nach kurzer Zeit eine Fülle von Argumenten, die du mit wissenschaftlicher Fachliteratur belegen kannst. Wenn du dich jetzt an das Schreiben der Bachelorarbeit begibst, entfaltet das Literaturverwaltungsprogramm Citavi seine volle Stärke. Mit wenigen Klicks kannst du Zitate in deinen Fließtext einfügen und das Programm formatiert sie in dem gewünschten Zitationsstil. Du kannst mit wenig Aufwand den Wünschen deines Professors nachkommen und eine Ausgangsbedingung für eine möglichst gute Bewertung deiner Bachelorarbeit schaffen! Hast du noch Fragen zum Umgang mit dem Programm, empfehlen wir dir die Broschüre zum wissenschaftlichen Arbeiten mit Citavi 5 der Universitätsbibliothek Frankfurt.

Tipps und Tricks für die gelungene Bachelorarbeit

So geratet ihr nicht unnötig in Stress

Endlich Scheinfrei und endlich naht die Abschlussarbeit, die das Bachelor-Studium besiegelt. Jetzt ist es an der Zeit, die erlernten Studieninhalte der vergangenen Seminare, Vorlesungen und Tutorien selbstständig anzuwenden und eine wissenschaftliche Arbeit anzufertigen. Damit die BA-Arbeit ein voller Erfolg wird, solltest du jedoch einige Dinge beachten.

Die Formalitäten

Genau wie bei Hausarbeiten auch, gibt es vor dem Schreiben der Bachelorarbeit etliche Formalitäten zu beachten. Als erstes steht selbstverständlich die Anmeldung der Arbeit an. Hierfür ist das jeweilige Prüfungsamt der Universität zuständig. Ihr solltet euch rechtzeitig sowohl über die Öffnungszeiten als auch über den Anmeldungszeitraum für Abschlussarbeiten informieren – diese sind von Uni zu Uni oft unterschiedlich und können sogar auf bestimmte Tage begrenzt sein.

Es gilt, bei der Anmeldung sämtliche geforderte Unterlagen einzureichen. Welche das sind, erfahrt ihr auf der Website eures für eure Fakultät zuständigen Prüfungsamts. In der Regel gibt es hier ein verbindliches Anmeldeformular, in dem die betreuenden Erst- sowie Zweitkorrektoren das bereits von dir festgelegte Thema deiner Bachelorarbeit mit ihrer Unterschrift genehmigt haben.

Achtung! Nach der Anmeldung Arbeit gibt es kein Zurück mehr – euer gewähltes Thema lässt sich nachträglich nicht mehr abändern und muss somit bearbeitet werden!

Zeitmanagement ist das A und O!

Nun geht es – im wahrsten Sinne des Wortes an die Arbeit. Informiert euch in der Prüfungsordnung genauestens über den Bearbeitungszeitraum, den euch die Universität vorgibt. In der Regel sind dies drei Monate, können jedoch von Fakultät zu Fakultät variieren.

Damit das Erstellen der BA-Arbeit nicht in Stress ausartet, solltest ihr vorab einen detaillierten Zeitplan erstellen. Dabei ist es wichtig, genügend Zeit für die intensive Literaturrecherche, das eigentliche Schreiben und die Korrekturgänge einplanen. Damit alles reibungslos klappt, ist es zudem hilfreich einen festen Arbeitsplatz zu bestimmen – hier ist eine ruhige Umgebung empfehlenswert. Ruhe und wenig Ablenkung sollten die obersten Prioritäten sein – die Bibliothek ist möglicherweise so ein Ort.

Für Ausgleich sorgen!

Zwar ist jetzt die Bachelorarbeit das bestimmende Thema in eurem Leben, jedoch sollten soziale Interaktivitäten nicht ganz eingestellt werden. Hier sorgen beispielsweise

  • Freunde,
  • Sport und
  • Kinogänge

für die nötige Abwechslung, um auch mal den Kopf freizubekommen und aufgestauten Stress abzubauen.

Die Abgabe

Nach dem eigentlichen Schreiben und vor der Abgabe solltet ihr zwei bis drei Freunde oder Kommilitonen bitten, sich euer Werk genauestens durchzulesen. So erfahrt ihr schnell, wo der rote Faden eurer Abschlussarbeit eventuell einen Knoten hat und könnt zudem letzte Rechtschreibfehler ausmerzen. Zudem könnt ihr nochmals alle Quellenangaben prüfen und sichergehen, dass ihr alle Zitate ordentlich gekennzeichnet habt – hier kann euch auch eine sogenannte Plagiatsprüfungs-Software behilflich sein.

Die Zeit, in der ihr auf das Feedback wartet, könnt ihr auch anders sinnvoll nutzen. Um zum Ende hin Stress zu vermeiden, ist es angeraten, sich möglichst im Voraus einen Copy Shop auszusuchen – so zerren ein

  • defekter Toner,
  • leere Tintenpatronen oder
  • der obligatorische Papierstau

nicht an euren Nerven.

Sind die letzten Korrekturen vorgenommen und die Bachelorarbeit ausgedruckt (die Anzahl der benötigten Kopien erfahrt ihr ebenfalls beim Prüfungsamt), dann solltet ihr eurer Werk persönlich beim Prüfungsamt abgeben. Ist die Zeit dafür am Ende doch nicht mehr ausreichend, genügt auch das Datum des Poststempels.

Ihr seid schon Bachelorabsolventen? Welche Erfahrungen habt ihr beim Scheiben gemacht und welche Tipps habt ihr für angehende Bachelor?