Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

| August 11, 2020

Scroll to top

Top

Im Internet veröffentlichte Bachelorarbeiten als Ideenquelle nutzen

Im Internet veröffentlichte Bachelorarbeiten als Ideenquelle nutzen

Sprichwörtlich gibt es ja nichts, was es im Internet nicht gibt. So ist es auch mit Bachelorarbeiten: Diejenigen, die ihre Arbeit nicht im Regal oder auf der Festplatte verstauben lassen wollen, machen ihre Arbeit auf verschiedenen Webseiten für andere Studenten zugänglich und können sich so gleichzeitig noch ein bisschen was dazu verdienen. Auf diesen Seiten, die inzwischen zu regelrechten Datenbanken geworden sind, befinden sich hunderte und tausende anderer Arbeiten zu nahezu jedem Thema. Denn schließlich bist du nicht der einzige, der eine Bachelorarbeit schreiben muss. Bereits viele Studenten vor dir hatten mir ihrer Abschlussarbeit zu kämpfen und dein Thema wurde sicherlich bereits behandelt. Warum also nicht in ältere wissenschaftliche Arbeiten reinschauen, um sich Inspiration und Tipps zu holen? Hier die Vorteile, aber auch Nachteile von Datenbanken für Hausarbeiten im Internet.

Wie funktionieren die Webseiten, auf denen Bachelorarbeiten online gestellt werden?

Besuchst du eine der Webseiten, auf denen Haus- und Bachelorarbeiten angeboten werden, so beispielsweise hausarbeit.de oder grin.de, hast du auf der Startseite zunächst die Möglichkeit in einem Reiter mittels einer Stichwortsuche nach einem Thema zu suchen. Sofort wird dir die Suchmaschine alle Arbeiten präsentieren, die thematisch zu deinem Suchbegriff passen. Die Website funktioniert also ähnlich wie eine Datenbank oder ein Bibliothekskatalog. Ebenfalls auf der Startseite werden dir beliebte Fächer und passende Arbeiten angezeigt, die dir das Finden relevanter Haus- und Bachelorarbeiten erleichtern. Die Suche in der Datenbank ist kostenlos. Interessierst du dich für einen Text, hast du außerdem die Möglichkeit, in diese herein zu lesen: Meist sind Auszüge aus der Einleitung sowie aus dem ersten Kapitel und die Gliederung freigegeben. Sofort angezeigt werden dir außerdem die  Länge der Arbeit, die Note sowie die Universität und das Institut, an dem die Arbeit eingereicht wurde. Willst du jedoch die gesamte Arbeit entweder als E-Book oder als Buch lesen wird ein Betrag fällig: Du erwirbst also ein Exemplar der Arbeit, dass du nun frei nutzen kannst.

Welchen Nutzen haben solche Datenbanken im Hinblick auf meine Bachelorarbeit?

Webseiten, auf denen wissenschaftliche Arbeiten veröffentlicht und käuflich zu erwerben sind, sind ähnlich wie Bibliothekskataloge eine große Sammlung von akademischen Arbeiten. Wieso sollte man diese Datenbanken also nicht nutzen? Natürlich ist es erlaubt, sich in solchen Datenbanken umzuschauen und Inspiration zu holen. Steht man beispielsweise ganz am Anfang seiner Arbeit und sucht nach einem Thema kann es hilfreich sein, sich andere Arbeiten seines Fachbereichs anzuschauen. Möglicherweise erhält man Inspiration oder den richtigen Schliff für das eigene Thema, oder man stößt auf ganz neue Themenbereiche, an die man zunächst nicht gedacht hat im Zusammenhang mit der Bachelorarbeit. Möglicherweise bietet es sich auch an, zwei kleinere Themen zu einem umfangreichen Thema, passend für eine Bachelorarbeit, zu verbinden. Auch im Bereich der Gliederung lohnt sich ein Blick in andere wissenschaftliche Arbeiten. Welche Gliederungsmodelle haben andere Studenten verwendet, um den roten Faden ihrer Bachelorarbeit bestmöglich herauszuarbeiten? Besonders im Hinblick auf die aktuelle und einschlägige Literatur zu deinem Thema kann dir eine fremde Arbeit helfen. Eine thematisch ähnliche und gut bewertete Arbeit sollte sich im Wesentlichen auf dieselbe Literatur stützen wie dein Text. Vielleicht lässt sich deine Literaturliste noch erweitern oder du findest ein interessantes Werk, das dich in deiner Arbeit weiter bringt. Webseiten mit Sammlungen wissenschaftlicher Arbeiten bieten also großes Inspirationspotential und teilweise Hilfestellungen für die Bachelorarbeit. Selbst wenn du einige Schwächen und kritische Stellen in anderen Texten ausmachst, kannst du aus diesen Erfahrungen für deine eigene Arbeit lernen und potentielle Fehlerquellen vermeiden. Wichtig ist jedoch, dass es bei der Inspiration für deine eigene Arbeit bleibt. Problematisch wird es, wenn du versuchst aus anderen Arbeiten abzuschreiben oder diese sogar ganz kopierst. Internetquellen müssen genauso wie literarische Quellen korrekt angegeben werden. Deine Bachelorarbeit ist eine eigenständige wissenschaftliche Arbeit, in der fremdes Gedankengut als solches gekennzeichnet werden muss. Und genau das wird von deinen Betreuern auch überprüft, denen die Webseiten mit wissenschaftlichen Arbeiten nicht unbekannt sind.

Die eigene Bachelorarbeit ins Internet stellen

Natürlich hast auch du die Möglichkeit, deine Bachelorarbeit nach Abgabe, Verteidigung und Benotung für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen und ins Internet zu stellen. Wenn ein Portal an deinem Text interessiert ist, kaufen sie dir deine Version ab und veröffentlichen sie auf ihrer Seite. Oft spielt jedoch die Note deiner Bachelorarbeit eine wichtige Rolle: Nur wirklich gute wissenschaftliche Arbeiten werden auf Portalen angeboten, da es in der Regel ein Überangebot gibt. Vielleicht kannst du aber auch mit einem außergewöhnlichen Thema überzeugen. Was du jedoch nicht vergessen solltest: Deine Bachelorarbeit ist nun für jeden zugänglich. Und landet sie einmal im Internet, wird sie auch im Internet bleiben.