Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

| October 21, 2018

Scroll to top

Top

Typografie: Verleihe deiner Bachelorarbeit eine individuelle Note

bachelorarbeit

Für jeden Studenten ist die Bachelorarbeit etwas Besonderes: Die erste größere Arbeit, zum ersten Mal umfassend wissenschaftlich Arbeiten, zum ersten Mal viel Zeit mit einem Thema verbringen. Und dazu macht sie in den meisten Fällen noch einen großen Teil der Gesamtnote des Bachelorstudiums aus. Dein Betreuer hingegen nimmt vermutlich jeden Monat gleich mehrere Abschlussarbeiten entgegen und arbeitet diese routiniert ab. Bei der Bachelorarbeit aus der Masse herauszustechen ist dabei gar nicht so leicht. Auch die Themen der Bachelorarbeiten sind meist nicht so spektakulär, wie sie für den unerfahrenen Studenten klingen mögen und wurden oft in ähnlicher Weise oder mit anderem Schwerpunkt bereits bearbeitet. Um seiner Arbeit trotzdem ein Alleinstellungsmerkmal und eine ganz individuelle Note zu verleihen, könnte man ihr eine ganz eigene Typografie verleihen. Wie das geht? Wir geben dir Tipps!

1.    Finde in deiner Bachelorarbeit deinen eigenen Schreibstil

Das Wichtigste vorweg: Du solltest immer versuchen, unkompliziert und verständlich zu schreiben. Manche Studenten sind der Auffassung, lange Schachtelsätze gespickt mit möglichst vielen Fremdwörtern sind Zeichen eines guten Schreibstils – weit gefehlt! Gerade hiervon ist dringend abzuraten. Stattdessen sollte man in seiner Bachelorarbeit einen klaren, verständlichen Stil finden, der den Anspruch der Wissenschaftlichkeit wahrt. Das heißt vor allem, dass der vorschriftsgemäße Einbau von Zitaten Pflicht ist und umgangssprachliche Wendungen möglichst vermieden werden sollten. Generell zeugt es von einem guten Stil, wenn Zitate nicht einfach wörtlich in den Text übernommen werden, sondern als indirekte Zitate in die eigene Argumentation eingeflochten werden. Sie sollten dazu dienen, die eigene Argumentation entlang des roten Fadens der Bachelorarbeit zu stützen und seine Thesen zu untermauern. Eine freie Formulierung kann diesen Effekt unterstützen. Außerdem sollten Wiederholungen im Text möglichst vermieden werden. Manchmal ist weniger eben doch mehr und zeugt von einem guten Schreibstil. Die Kunst dabei ist es, aus den vielen Informationen, die einem Quellen und Literatur bieten, das Wesentliche herauszufiltern und in eigenständigen Formulierungen an der Gliederung der Bachelorarbeit orientiert diese abzuarbeiten. Auch wenn es banal scheint: Auch die Orthographie spielt beim Schreiben der Bachelorarbeit eine große Rolle, die nicht unterschätzt werden sollte. Denn im schlimmsten Fall kann eine Vernachlässigung der Orthographie zu Punktabzug und damit einer schlechteren Bewertung in deiner Bachelorarbeit führen.

2.    Abbildungen in der Bachelorarbeit sorgen für Anschaulichkeit

Gerade bei Bachelorarbeiten in naturwissenschaftlichen und technischen Fächern, wie beispielsweise einer Bachelorarbeit in Physik Biologie oder auch Maschinenbau, bieten sich Abbildungen zur visuellen Darstellung der untersuchten Gegenstände an. Dies können beispielsweise Diagramme oder Zeichnungen sein. Deine Bachelorarbeit bekommt dadurch einen ganz eigenen Stil und hebt sich sicherlich von anderen Abschlussarbeiten ab, die zur Erläuterung nur mit Text arbeiten. Bei der Verwendung von Abbildungen in wissenschaftlichen Arbeiten ist jedoch immer auch Vorsicht geboten. Dies gilt besonders, wenn Abbildungen einfach übernommen werden: Achtung, Plagiat-Gefahr! Stößt du auf eine passende Abbildung, dann musst du diese immer korrekt als Quelle angeben. Um deinen eigenen Stil in der Bachelorarbeit zu unterstreichen, ist jedoch die eigene Anfertigung solcher Abbildungen zu empfehlen. So hast du die Möglichkeit, diese individuell zu gestalten und auf deine Argumentation zuzuschneiden. Immer achten solltest du dabei auf eine übersichtliche Darstellung und die korrekte Beschriftung deiner Abbildung.

3.    Das Layout deiner Bachelorarbeit : Deckblatt, Schriftart etc.

Natürlich ist es enorm wichtig, dass du dich an die formalen Vorgaben für deine Bachelorarbeit hältst. Meist ist der Zeilenabstand, der Satzspiegel, die Schriftgröße etc. vorgegeben. Hieran sollte man sich sehr genau halten, um ein generell ansprechendes Erscheinungsbild der Arbeit sicherzustellen. Darüber hinaus kann man seiner Bachelorarbeit trotzdem in Form des Layouts eine individuelle Note verleihen. Besonders das Deckblatt ist dabei herauszuheben. Es vermittelt dem Prüfer und dem Leser der Bachelorarbeit einen ersten Eindruck. Für Leser kann dies auch ausschlaggebend dafür sein, ob sie die Arbeit weiterlesen wollen oder nicht. Die Basisinformationen sollten natürlich drauf: Titel, Betreuer, Name und Anschrift. In der Gestaltung jedoch bist du frei. Vielleicht bieten sich bestimmte Farben an, vielleicht färbst du den Hintergrund des Deckblattes ein oder du verwendest eine Grafik. Auch kannst du deinem Titel eine individuelle Note verleihen: In der Gestaltung ist deiner Kreativität keine Grenze gesetzt. Auch durch eine aufwendigere Bindung kannst du deine Arbeit individuell gestalten und ein ganz eigene Erscheinungsbild unterstützen. Das einzige worauf du achten solltest ist eine Einheitlichkeit. Du siehst also: Es gibt viele Möglichkeiten, mit wenig Aufwand deine Prüfer gestalterisch von deiner Bachelorarbeit zu überzeugen!