Die Bachelorarbeit: Zuerst das Thema oder der Betreuer?

Wenn Ihr am Ende des Bachelorstudiums angelangt seid und die Bachelorarbeit ansteht, gibt es zwei große Entscheidungen: Die Wahl des Themas und die Wahl des Betreuers. Dabei stellt sich vor allem die Frage, ob zuerst das Thema oder der Betreuer ausgewählt werden sollte. Hier gibt es kein richtig oder falsch. Die dahinterliegende Fragestellung ist eine ganz andere: Welche übergeordnete Zielsetzung verfolge ich mit der Bachelorarbeit – Soll sie als Türöffner für eine Anstellung oder ein Praktikum in einem Unternehmen sein, oder ist sie ein Sprungbrett für eine Promotion und akademische Karriere?

Alternative 1: Die Wahl des Themas für die Bachelorarbeit zuerst

Die Herangehensweise, ausgehend von einem Thema einen passenden Lehrstuhl/Betreuer zu finden, eignet sich insbesondere bei Abschlussarbeiten, die in Kooperation mit einem Unternehmen geschrieben werden. Daraus ergeben sich einige Vorteile:

Aktualität und Relevanz: Über die Themensuche von die-bachelorarbeit.de stellen Unternehmen aktuelle Themen zur Verfügung. Die Beantwortung der Fragestellung ist hochrelevant für das Unternehmen. Als Studierende könnt Ihr euch also sicher sein, dass Ihr nicht über ein ‚ausgekautes‘ Thema schreibt, sondern euer Thema auch für andere Personen sehr interessant ist.

Eingrenzung: Eine frühzeitige Eingrenzung des Themas ist wichtig für das Zeitmanagement der Bachelorarbeit. Sonst besteht die Gefahr, dass man lediglich oberflächlich die Fragestellung untersucht, da zu viele Aspekte auf einmal mit eingebracht werden wollen. Wenn das Thema der Bachelorarbeit selbst ausgesucht wird oder auf eine konkrete Fragestellung eines Unternehmens aufbaut, fällt es leichter, die Eingrenzung des Themas zu vollziehen.

Türöffner: Die Untersuchung eines aktuellen Themas für ein Unternehmen im Rahmen einer Abschlussarbeit kann ein guter Türöffner für eine Festanstellung sein. Dadurch zeigt Ihr, dass Ihr euch selbstständig in ein Thema einarbeiten, eine Lösung erarbeiten und eigenes Zeitmanagement betreiben könnt. Neben dieser Softskills kennt Ihr euch nun auch sehr gut in dem Unternehmen aus – ein großer Vorteil gegenüber anderen Bewerbern.

Alternative 2: Die Wahl des Betreuers für die Bachelorarbeit zuerst

Eine andere Möglichkeit ist die Wahl des Betreuers oder des Lehrstuhls, um anschließend zu schauen, welche Themen für eine Bachelorarbeit dort vorgeschlagen werden. Im besten Fall kennt Ihr den Betreuer schon aus vorhergehenden Seminaren und könnt grundsätzlich einschätzen, ob die eigene Arbeitsweise mit den Vorstellungen des Betreuers übereinstimmen. Die Herangehensweise über die Auswahl des Betreuers eignet sich insbesondere, wenn akademische Karrieren oder eine spätere Promotion geplant sind.

Kontakte: Über die Bachelorarbeit wird erster direkter Kontakt zum Betreuer und Lehrstuhl aufgenommen. Eine gute Abschlussarbeit kann dann schnell zu einer Anstellung als HiWi führen oder der Professor schreibt seinen Kontakten auf dem Arbeitsmarkt Empfehlungen für Euch.

Langfristige Betreuung: Die ausgeschriebenen Themen des Lehrstuhls sind in der Regel Teil der dortigen Forschungsprojekte. Damit sind die Ergebnisse der Bachelorarbeit auch für die Mitarbeiter dort von hoher Relevanz. Bei einer guten Zuarbeitung zu den Forschungsthemen des Professors besteht die große Chance auf ausgeprägte, individuelle Betreuung – auch über die Bachelorarbeit hinaus.

Konkrete Hilfe: Der Betreuer im Lehrstuhl ist bei selbst ausgeschriebenen Themen auch Experte für dieses Gebiet. Zu Beginn der Bachelorarbeit können somit schon Literaturempfehlungen gegeben werden, die Euch den Einstieg erleichtern. Zudem könnt Ihr kompetente Hilfe bei Rückfragen erwarten; ob zum Beispiel die Gliederung sinnvoll ist oder der Stand der Forschung im richtigen Maße wiedergegeben worden ist.

Bewertung der Bachelorarbeit

Die Wahl des Themas und des Betreuers sind die wichtigsten und grundlegenden Entscheidungen vor einer Bachelorarbeit. Wichtig ist, dass Ihr als Schreiber der Bachelorarbeit Spaß habt und motiviert bleibt. Interessante Themen können hier genauso helfen, wie eine gute und konstruktive Zusammenarbeit mit dem Betreuer.

Die Themensuche bei die-bachelorarbeit.de kann hier natürlich neue Ansätze liefern. Durch die Kooperation von die-bachelorabeit.de mit über 650 Lehrstühlen deutschlandweit bekommt die eigene Themensuche dort einen neuen Stellenwert. Auf der Plattform kann eine organisierte Themensuche vorgenommen werden, und so aktuelle Themen der Wissenschaft und der Praxis verknüpft werden. Beispielsweise ist es vorstellbar, dass der gewünschte Lehrstuhl in dem Bereich des autonomen Fahrens forscht. Eine kurze Suche bei die-bachelorarbeit.de ergibt hier ein Angebot  über eine Abschlussarbeit bei Baselabs mit dem Thema: Automatisierte Quellcodeanalyse für die Entwicklung von modernen Fahrerassistenzsystemen. In dieser Dreiecksbeziehung zwischen Universität, Unternehmen und Studenten können alle Beteiligten profitieren: Der Betreuer des Lehrstuhls bekommt weitere Kontakte und Einblicke in forschende Unternehmen, und das Unternehmen zu Absolventen der Universität. Ihr als Student schreibt an einem interessanten, aktuellen und für alle Beteiligten relevanten Thema und könnt von dem beidseitigen Feedback der Betreuer profitieren.

Kategorie :
Teilen :