Themenbeschreibung

Hahn-Schickard steht für industrienahe, anwendungsorientierte Forschung, Entwicklung und Fertigung in der Mikrosystemtechnik. Über 300 Mitarbeiter*innen entwickeln in Freiburg, Stuttgart, Ulm und Villingen-Schwenningen Lösungen in der Mikrosystemtechnik: von der ersten Idee über die Fertigung bis zum finalen Produkt – branchenübergreifend. Auch ist Hahn-Schickard Initiator und Unterstützer zahlreicher Spin-Off-Unternehmen. Wir sind regional verwurzelt und zugleich global gefragter Partner.
Im Bereich Embedded Solutions bieten wir am Standort Freiburg im Breisgau ab sofort (spätestens zum Wintersemester 2024/2025) für eine*n Student*in (m/w/d) eine

Masterarbeit (m/w/d) Aufbau & Charakterisierung ferroelektrischer Biosensoren Deine zukünftigen Aufgaben

Entwicklung eines Prozesses zur Inbetriebnahme von ferroelektrischen Biosensoren (Teststrukturen und CMOS-Chips)
PCB-Design, Chipkontaktierung und 3D-Druck
elektrochemische Impedanzspektroskopie & zyklische Voltammetrie
graphische Darstellung und Auswertung der Messdaten
Dokumentation & Präsentation der Ergebnisse in regelmäßigen Meetings an interne und externe Partner aus Forschung und Industrie
Dein ideales Profil

Du bist aktuell in einem MINT-Masterstudiengang im Bereich der Mikrosystemtechnik, Embedded Systems, Medizintechnik, Elektrotechnik, Physik, Chemie oder einem verwandten Fachgebiet eingeschrieben.
gute Kenntnisse in Mikroelektronik/Elektrotechnik sowie Messtechnik und Datenauswertung
idealerweise Erfahrung im PCB-Design, 3D-Druck sowie Aufbau- und Verbindungstechnik
Freude an experimenteller Arbeit und Eigeninitiative
sorgfältige, teamorientierte & motivierte Arbeitsweise
sehr gute Deutsch- und/oder Englischkenntnisse
Wir bieten Dir

einen attraktiven Arbeitsplatz für Deine Masterthesis in einem modernen, hervorragend ausgestatteten und industrienah agierenden Forschungsinstitut
Einblicke in Forschung und Entwicklung der Biotechnologie
gute, fachgerechte Einarbeitung ins Themenfeld durch motivierte Betreuer*innen
flexible, studentenfreundliche Arbeitszeiten
Fahrtkostenzuschuss bei Nutzung von öffentlichen Verkehrsmittel des ÖPNV
Möglichkeit zur Veröffentlichung der Ergebnisse in wissenschaftlichen Fachzeitschriften sowie auf Konferenzen
Die Stelle ist auf max. 6 Monate befristet.