Interview Olaf Schmid Author Die Abschlussarbeit im Unternehmen

Interview – Wie hast Du Dein Bachelorarbeitsthema gefunden?

Ein Bericht von Daniel Wirtz (Universität Potsdam).

“Am Anfang der Suche nach einem Thema für meine Bachelorarbeit war ich – ehrlich gesagt – ziemlich planlos. Ich habe während meines Studiums viele verschiedene Themenbereiche kennengelernt. Dadurch war die Themenfindung für meine Bachelorarbeit nicht gerade einfach”, berichtet Daniel Wirtz. Er hat  BWL und Politik  studiert und ist gerade in den letzten Zügen seines Bachelorstudiums. Wir haben uns erkundigt, wie er trotz eines interdisziplinären Studiums und vielseitigen Interessen letztlich das richtige Thema für seine Bachelorarbeit gefunden hat.

Schritt 1: Frühzeitig Interessen sortieren

“Für die Bachelorarbeit ist in unserer Studienordnung ein Zeitraum von sechs Monaten vorgesehen. Im Gegensatz zu einer normalen Hausarbeit ein ganz schön langer Zeitraum. Mir wurde deshalb schon früh – ungefähr im zweiten Semester – klar, dass ein spannendes Thema für mich absolut notwendig ist, damit ich meine Motivation für diesen langen Zeitraum konservieren kann. Schon früh machte ich mir deshalb konzeptionell Gedanken, in welchen Bereichen ich mir eine Bachelorarbeit vorstellen könnte. Letztlich habe ich versucht, mein inhaltliches Interesse für Investitionsentscheidungen und mein geographisches Interesse für Osteuropa gewinnbringend zu kombinieren.

Schritt 2: Einen ersten Überblick über relevante Themen bekommen

“Mit einer sehr groben Vorstellung, in welchem Gebiet ich meine Bachelorarbeit schreiben wollte, habe ich mich dann bei verschiedenen Lehrstühlen an meiner Universität erkundigt. Denn Lehrveranstaltungen zu Investitionsentscheidungen hatte ich nicht wirklich besucht. Glücklicherweise geben viele Professoren Ihre Forschungsschwerpunkte direkt im Internet an. Schließlich habe ich eine Liste von verschiedenen Professoren erstellt, die sich grundsätzlich mit Auslandsinvestitionen beschäftigen und einige spannende Veröffentlichungen in diesem Bereich vorzuweisen hatten. Durch die Lektüre Ihrer Forschungsbeiträge habe ich einen guten Überblick über aktuell relevante Themen in der Literatur bekommen.”

Schritt 3: Professoren für die Betreuung der Bachelorarbeit kontaktieren

“Ein Professor hatte sich in einer seiner Veröffentlichungen sehr detailliert mit Investitionsentscheidungen und Sonderwirtschaftszonen in Asien auseinandergesetzt. Ich habe ihm dann spontan eine kurze Mail geschrieben. Schnell entwickelte sich ein angeregter E-Mail-Austausch. Wir haben dann zusammen erörtert, welche Themen und Perspektiven in diesem Gebiet potentiell spannend sind. Letztlich hat sich mein Professor bereit erklärt, eine Bachelorarbeit im Bereich Sonderwirtschaftszonen in Russland zu betreuen.”

Schritt 4: Relevante Theorien sichten

“Noch war das konkrete Thema für meine Bachelorarbeit allerdings nicht festgelegt. Mein Professor empfahl mir, zunächst eine Literaturübersicht zum Thema Investitionsentscheidungen und Sonderwirtschaftszonen zu schreiben, um einen guten Überblick über die aktuelle Forschung zu erhalten. Zwar hatte ich im Studium schon mit vielen relevante Theorien Kontakt, aber eine intensive Auseinandersetzung brachte mir viele neue Einblicke. Basierend auf diesem Literaturbericht habe ich dann eine Einschätzung abgegeben, welche aktuellen Forschungslücken es gibt und in welchem Rahmen meine Masterarbeit hier einen wertvollen Beitrag leisten könne.

Schritt 5: Forschungsfrage der Bachelorarbeit sauber und klar formulieren

Bei der konkreten Formulierung der Forschungsfrage für meine Bachelorarbeit hat tatsächlich auch schon eine Rolle gespielt, wie ich im Endeffekt versuchen wollte, diese zu beantworten. Mehrmals habe ich mich mit meinem Professor getroffen, um festzulegen, mit welcher Methodologie ich wertvolle Erkenntnisse im Bezug auf die Fragestellung produzieren kann. Diese Diskussionen haben mir auch geholfen, das Thema besser zu durchdringen und schließlich das Thema so zu formulieren, dass mir dies bei der Bearbeitung der Bachelorarbeit eine konkrete Richtung vorgab aber gleichzeitig genügend Flexibilität ermöglichte.