Archiv des Autors: Christian

Die Angst vor der abgekupferten Bachelorarbeit – Wie du ein Plagiat vermeidest

Klar – Sommer, Sonne, Sonnenschein lädt eher zu entspannten Stunden mit Freunden am See statt zu arbeitsreichen Tagen in der Bibliothek ein. Da würde sich jeder gerne die Mühen rund um die Bachelorarbeit ein wenig erleichtern und den einen oder anderen Gedanken von fremden wissenschaftlichen Arbeiten übernehmen. Ob Karl-Theodor zu Guttenberg oder Annette Schavan – selbst hochrangige deutsche Politiker haben in ihren Doktorarbeiten bei anderen abgekupfert. Trotzdem ist es keine gute Idee, fremde Texte zu übernehmen, ohne dies kenntlich zu machen. Denn Plagiate werden hart bestraft: Wirst du der Täuschung überführt, bedeutet das nicht nur, dass du in deiner Bachelorarbeit durchgefallen bist. In den meisten Fällen bestrafen die Universitäten den Täuschungsversuch mit einer Zwangsexmatrikulation. Ein Plagiat schadet im Endeffekt also nur dir selbst!

Doch nicht jeder Student hat die Absicht, in seiner Bachelorarbeit zu plagiieren. Es gibt immer mehr Studenten, die sich unsicher fühlen und sich regelrecht davor fürchten, unbewusst ein Plagiat zu produzieren. Der Dozent, das Prüfungsamt, die Kommilitonen oder die Medien: Überall wird man davor gewarnt, zu plagiieren und eindringlich auf die Konsequenzen hingewiesen. Besonders diejenigen, die ihre Bachelorarbeit in Biologie oder eine Bachelorarbeit in Chemie schreiben, verfassen mit der Bachelorarbeit oft ihre erste wissenschaftliche Arbeit und werden deshalb besonders verunsichert. Doch ab wann plagiiere ich eigentlich? Welche Regeln gilt es beim Schreiben der Bachelorarbeit zu beachten, um auf der sicheren Seite zu sein? Dieser Beitrag soll euch mit wichtigen Infos und Tipps rund um das Thema Plagiate versorgen.

(Wir können Euch unsere Partner bei Scribbr nur wärmsten für die Plagiatsprüfung empfehlen)

Wann produziere ich eine eigene Bachelorarbeit und ab wann handelt es sich um ein Plagiat?

Laut Definition handelt es sich bei einem Plagiat um eine wissenschaftliche Arbeit, bei der eine oder mehrere Textstellen wörtlich oder auch sinngemäß übernommen wurden, ohne dies durch ein Zitat kenntlich zu machen. Dies ist den meisten Studenten als Plagiat bekannt, doch der Begriff umfasst noch weitere Punkte. Es ist ebenso verboten, eigene Hausarbeiten zu zitieren, ohne sie als Quelle anzugeben oder fremdsprachige Texte zu übersetzen und die Übersetzung ohne Verweis in der Bachelorarbeit zu nutzen. Auch als Ghostwriter zu arbeiten, gilt als Plagiat. Natürlich ist es nicht nur wichtig, sondern notwendig, sich in seiner Bachelorarbeit auf Quellen zu stützen, denn die Bachelorarbeit ist eine wissenschaftliche Arbeit. Die Texte und Erkenntnisse anderer Wissenschaftler sollen dir als Stütze und Ausgangspunkt von neuen, eigenen Überlegungen dienen.  Es ist jedoch enorm wichtig, dass du nicht nur jede übernommene Textstelle, sondern auch jeden fremden Gedanken als solchen kenntlich machst. Bei präzise formulierten Sätzen und innovativen Erkenntnissen neigt man schnell dazu, diese einfach zu übernehmen. Doch geistiges Eigentum muss als solches kenntlich gemacht werden. Und das gilt eben auch für fremdsprachige Texte. Durch die Übersetzung eines Textes verwandelst du die im Text dargelegten Gedanken nicht in deine eigenen Gedanken, es bleiben die Erkenntnisse des anderen Autors. Außerdem ist es entscheidend, die übernommenen Passagen nicht nur als solche kenntlich zu machen, sondern dabei auch die geforderten Zitierregeln zu beachten. Die meisten Lehrstühle bevorzugen einen bestimmten Zitationsstil, den du möglichst verwenden solltest. Am besten informierst du dich bei deinem Dozenten oder auf der Homepage deines Instituts. Eine falsche Zitation führt nicht nur zu Punktabzug bei der Bewertung deiner Bachelorarbeit, sondern kann im schlimmsten Fall auch dazu beitragen, ein Plagiat zu produzieren.

Ein schwieriger Punkt ist im Hinblick auf Plagiate die Verwendung von sogenanntem „Allgemeinwissen“ in der Bachelorarbeit. Schließlich gibt es in jedem Fachgebiet gesichertes Wissen, dass du in deiner Bachelorarbeit nennen darfst, ohne es mit Quellenangabe kenntlich zu machen. Wo dieses Allgemeinwissen jedoch anfängt, ist manchmal strittig. Generell kann man sagen, dass neben deinen eigenen Gedanken und deinen gewonnen Erkenntnisse sowohl allgemeine Redewendungen und Aussagen, sowie fundiertes Wissen in deinem Fachbereich als Allgemeinwissen gelten und nicht kenntlich gemacht werden müssen.  

 

Wie prüft mein Betreuer meine Bachelorarbeit auf ein Plagiat?

Zum einen kennt dein Betreuer die Literatur seines Fachgebiets meist sehr genau. Liest er deine Bachelorarbeit, werden ihm eingängige Stellen aus der Forschung also bereits auffallen. Zudem heben sich die übernommenen Textpassagen durch ihren Stil von deinem eigenen Text ab und sind daher leicht als Plagiat zu erkennen.  Somit besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass einer deiner beiden Betreuer übernommene Textstellen identifizieren. Zudem besitzen alle Universitäten sogenannte Plagiatssoftware, mit denen sie deine Bachelorarbeit nochmals systematisch auf Plagiate untersuchen. Dabei wird der Text Wortgruppe für Wortgruppe analysiert und mit Inhalten aus dem Internet abgeglichen. Finden sich verdächtige Stellen, werden diese von der Software markiert. Die passende Quelle zu der plagiierten Textstelle wird von der Software gleich mit angegeben. Um auf der sicheren Seite zu sein, kannst du aber selbst eine Software basierte Plagiatsprüfung der Bachelorarbeit durchführen lassen. Diese wird von verschiedenen Anbietern im Internet angeboten..

Wir können Euch unsere Partner bei Scribbr nur wärmsten für die Plagiatsprüfung empfehlen. 

Zur Plagiatsprüfung –>

Welche Quellen sich zum Zitieren für deine Bachelorarbeit eignen und wie du deiner Arbeit Individualität verleihst erfährt du in Teil 2 des Beitrags!

Vom Fußball für die Bachelorarbeit lernen

Ob ihrs mögt oder nicht: Dem Fußball ist in diesen Tagen nicht zu entkommen. Beinahe jede Kneipe und jedes Restaurant hat den obligatorischen Flachbildschirm installiert und will es den Kunden ermöglichen, jedes Gruppen und Finalspiel zu verfolgen. Die Uniseminare sind zu den entsprechenden Zeiten manchmal verdächtig leer, die Wochenendplanung muss sich an den Spielplan anpassen und die Gespräche drehen sich um Geheimfavoriten, Aufstellung der eigenen Nationalmannschaft und Verfassung einzelner Spieler. Für den Großteil der Studierenden wird das alltägliche Leben durch die Brille des Fußballs betrachtet. Wie soll man bei dem ganzen sportlichen Trubel an die eigene Bachelorarbeit denken? Wir wollen in diesem Beitrag das Bild vom Fußballspiel für die Bachelorarbeit benutzen, um euren sportlichen Ehrgeiz für die akademische Abschlussarbeit zu wecken.

Das Training vor dem großen Spiel – Vorbereitungen für die Bachelorarbeit

Seit dieser Europameisterschaft muss die Farbe der Unterhose der Spieler mit der Hosenfarbe übereinstimmen. Diese Regelung mag man belächeln, verrät jedoch, dass es im internationalen Fußball ein aufwendigeres Regelwerk gebraucht wird als auf dem Bolzplatz, wo die komplizierteste Regel wohl noch die des Drei-Ecken-Ein-Elfmeter ist. Das Gleiche gilt für eure Bachelorarbeit. Sie ist die Reifeprüfung, die zu eurem ersten Hochschulabschluss beiträgt. Ihr solltet also euer Regelwerk, die Studien- und Prüfungsordnung, genauestens studieren. Dort erfahrt ihr, welche Voraussetzungen es gibt, wie lange ihr Zeit habt, wie viele Seiten ihr schreiben müsst  und unter welche Umständen ihr in eine Verlängerung gehen dürft. Ihr solltet euren Schiedsrichter, euren Bachelorbetreuer, kennenlernen und seine Eigenheiten, Vorlieben und Wünsche berücksichtigen. Es macht einen Unterschied, ob ihr einen großzügigen Prüfer habt, der das ein oder andere Foul übersieht, um den Schreibfluss nicht zu stören, oder ob er bei jedem kleinsten Vergehen abpfeift und Punkte in der Bewertung abzieht. Bevor der Anpfiff ertönt, solltet ihr euch einen Matchplan zurechtlegen. Stellt euch einen Zeitplan auf und vergesst nicht euch auf Unvorhersehbarkeiten einzustellen. Im sportlichen Wettkampf kann es zu Verletzungen kommen und ihr solltet Regenerationsphasen von Vornerhein einplanen. Auch wenn die akademische Arbeit und damit eure Bachelorarbeit zuallererst ein Einzelsport ist, solltet ihr euch um ein Fitnessteam bemühen. Sucht euch erfahrene Kommilitonen und Freunde aus, die euch im Prozess der Bachelorarbeit coachen können und mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Die erste Halbzeit bei der Bearbeitung eurer Bachelorarbeit

Ihr habt eure Bachelorarbeit angemeldet, die Zeit läuft und der Ball rollt. Vergesst nicht, dass ein Spiel in der Regel 90 Minuten dauert. Ihr könnt nicht erwarten, dass ihr innerhalb von wenigen Tagen eure Bachelorarbeit herunter schreibt. Haltet an eurem Matchplan fest und setzt euch Zwischenziele. Im besten Falle lasst ihr in eurer Bachelorarbeit die unterschiedlichen Forschungsmeinungen wie gegnerische Mannschaften aufeinandertreffen. Seid nicht voreingenommen, sondern erläutert die verschiedenen theoretischen Ansätze, erklärt ihre Vor- und Nachteile und findet am Schluss zu einem begründeten und wissenschaftlich fundierten Urteil. Habt eine klare Linie im Spiel. Euer Forschungsinteresse und eure Forschungsfrage sollten in der Einleitung klar formuliert werden und im Verlauf der Arbeit immer wieder auf sie verwiesen werden. Am Schluss der Bachelorarbeit solltet ihr in der Lage sein, eure Forschungsfrage zu beantworten. Gleichzeitig müsst ihr euch auf euren Kontrahenten einstellen. Es kann sein, dass ihr innerhalb eurer Bachelorarbeit euch neu ausrichten müsst, da eure Lektüre und Untersuchung euch auf neue Wege bringt. Es gilt bei der Bachelorarbeit nicht eine vorgefasste Meinung durch selektive Auswahl der Forschungsliteratur zu unterstützen, sondern ein bestimmtes Thema hinsichtlich einer konkreten Fragestellung wissenschaftlich zu untersuchen.

Den Sieg vor Augen – Der Abschluss der Bachelorarbeit

Siegesgewiss schwenkt ihr in eurer Vorstellung schon den Pokal, denn ihr habt schon eure komplette Bachelorarbeit geschrieben. Freut euch nicht zu früh. Wir befinden uns erst in der 70. Minute des Spiels. Ihr solltet genügend Zeit einplanen für die Korrekturarbeit. Lest die Arbeit mehrmals Korrektur und lasst sie von kompetenten Freunden und Kommilitonen lesen. Beachtet dabei die unterschiedlichen Ebenen einer wissenschaftlichen Arbeit. In einem ersten Durchgang könnt ihr nur auf die Rechtschreibung und Grammatik achten. In einen zweiten Durchgang achtet ihr auf Formulierungen. Und wenn ihr die Bachelorarbeit zum dritten Mal lest, überprüft sie inhaltlich. Erklärt eurem Coaching Team in knappen Worten mündlich euer Vorgehen in der Bachelorarbeit. Lasst euch Feedback geben, ob eure wissenschaftliche Untersuchung verständlich in dem Text eurer Bachelorarbeit dargestellt wurde. Als letzten Schritt müsst ihr eure Bachelorarbeit in den Druck geben. Achtet sorgfältig darauf, dass ihr alle Fehler korrigiert habt. Es gibt nichts ärgerlicheres, als die gedruckte Arbeit in den Händen zu halten und zu bemerken, dass die Anschrift auf dem Titelblatt der Bachelorarbeit falsch ist.

Eure gesamte Arbeit an der Bachelorarbeit war wie ein einstudierter und perfekt vorgetragener Angriff. Nach Ballgewinn und sicherem Spielaufbau in der eigenen Hälfte habt ihr über mehrere Stationen im Mittelfeld euren Gegner schwindelig gespielt. Mit dem Schluss eurer Bachelorarbeit schlagt ihr einen scharfen Pass vor das Tor und wenn ihr jetzt die Bachelorarbeit in den Briefkasten des Prüfungsbüros einwerft, zappelt der Ball im Netz. Ob das Tor ausreicht, um den Titel zu gewinnen und euch für den höheren Wettbewerb zu qualifizieren, erfahrt ihr mit der Bekanntgabe der Note eurer Bachelorarbeit!

Bachelorarbeit_Unternehmen

Die Bachelorarbeit im Unternehmen für Marketing-Studenten

Am Ende des Studiums wartet die Bachelorarbeit auf jeden Studierenden. Diese eröffnet dir nicht nur thematisch ein vielfältiges Feld an möglichen Fragestellungen. Du kannst außerdem wählen, ob du deine Bachelorarbeit klassisch an einem Institut deiner Hochschule schreiben willst oder du entscheidest dich dafür, deine Bachelorarbeit in einem Unternehmen zu schreiben. Beide Varianten sind prinzipiell möglich, jedoch gilt es bei der Bachelorarbeit im Unternehmen einige Dinge zu beachten. Forschst du für ein Unternehmen, bist du zunächst an dieses gebunden, auch wenn du im Laufe deiner Bachelorarbeit merkst, dass du vielleicht besser zu einem anderen Unternehmen passt. Andererseits steht dir nach deiner Bachelorarbeit oft die Möglichkeit auf eine Anstellung in Aussicht, entweder als Werkstudent oder auch eine feste Anstellung. Generell ist es jedoch so, dass sich einige Themenbereiche eher dafür eignen, eine Bachelorarbeit in einem Unternehmen zu schreiben. Einer dieser Bereiche ist der Studiengang „Marketing“.

Aktuelle Marketing Themen

Ein Unternehmen für meine Bachelorarbeit im Bereich Marketing finden

Marketing ist ein breit gefächerter Bereich und hält ganz verschiedene Berufsperspektiven bereit. Als Abteilung zur Vermarktung eines Produkts, einer Firma oder eben einer Marke besitzt nahezu jede mittelständische Firma eine Marketingabteilung. Natürlich gibt es auch zahlreiche Marketing-Agenturen, die sich aber potentiell eher weniger für eine Zusammenarbeit im Rahmen der Bachelorarbeit eignen. Anders sieht das in Unternehmen aus: Neue Trends, Unternehmensmodelle, Produkte oder Verkaufsstrategien liefern immer wieder Anlass dazu, diese Bereiche untersuchen zu lassen. Gerade dies ist für Unternehmen immer von enormer Relevanz: Gerade im Unternehmens-Marketing sind neue und innovative Ideen essentieller Bestandteil, um ein Produkt oder eben die Marke für den Kunden attraktiv zu machen. Außerdem besteht in einer Firma immer die Möglichkeit, im Anschluss an die Bachelorarbeit eine Anstellung zu erhalten. Vorteil ist dabei, dass man das Unternehmen, seine Mitarbeiter und die Arbeitsabläufe bereits kennenlernen konnte. Mit den Ergebnissen seiner Bachelorarbeit hat man außerdem gleich einen guten Einstieg ins Team, denn man hat ja lange für das wirtschaftliche Wachstum der Firma geforscht.

Mögliche Themen für die Bachelorarbeit im Marketing im Unternehmen

Da der Bereich „Marketing“ eine extreme Vielfalt an unterschiedlichen Bereichen einschließt, sind auch die möglichen Themen- und Projektmöglichkeiten, die im Rahmen einer Bachelorarbeit bearbeitet werden können, enorm groß. Naheliegend ist es beispielsweise, eine Marktanalyse für ein Unternehmen zu konzipieren und umzusetzen. Dies eignet sich besonders gut als Thema für die Bachelorarbeit, da man leicht den Anspruch auf Wissenschaftlichkeit wahren kann, die Wünsche und Bedürfnisse des Unternehmens berücksichtigt, die mit einer gut durchgeführten Marktanalyse längerfristig arbeiten und ihre Strategie reflektieren können. Außerdem kannst du in einem großen Maße eigenständig arbeiten. Sollte dir eine umfassende Marktanalyse als Thema für deine Bachelorarbeit zu aufwendig oder zahlenlastig sein und du bist eher kreativ und textsicher, dann könnte eine Option für dich sein, eine neue Marketingstrategie für ein Unternehmen im Rahmen deiner Bachelorarbeit zu entwerfen. Dieses Thema ermöglicht dir in jedem Fall einen hohen Grad an Kreativität. Du solltest allerdings die Firma und ihre Werte genau kennenlernen, bevor du mit der Konzeption deiner Bachelorarbeit beginnst. Willst du eher theoretisch in deiner Bachelorarbeit arbeiten, ist es natürlich auch  möglich, Dinge konzeptioneller anzugehen. Beispielsweise könnte man für ein IT-Unternehmen die Chancen der Digitalisierung herausarbeiten und dies mit den Vorstellungen potentieller Kunden abgleichen. Zu theoretisch sollte die Arbeit jedoch nicht sein, denn dann empfiehlt es sich eher, die Arbeit doch traditionell an der Universität zu schreiben.

Nach der Abgabe der Bachelorarbeit

Am Ende der wochen- und monatelangen Arbeit an deiner Bachelorarbeit stellt sich immer die Frage: Was bleibt von meiner Bachelorarbeit nach der Abgabe? Die Angst, dass sie nach der Abgabe verstaubt, ist, wenn du die Bachelorarbeit im Unternehmen schreibst, meist nicht gegeben. Gerade im Marketing besitzen fast alle Themen doch eine extreme Praxis- und Anwendungsbezogenheit: Deine Analyse und deine Ergebnisse sind also darauf ausgelegt, sie für das Unternehmen auch fruchtbar nutzen zu können. Wenn du in deiner Bachelorarbeit also beispielsweise eine neue Marketingstrategie für ein Produkt des Unternehmens entwickelt hast, dann bestehen in der Regel sehr große Chancen, dass diese von dem Unternehmen auch genutzt werden. Auch eine Marktanalyse ist sehr hilfreich für die Konzeption und Erfindung von neuen Strategien und Produkten eines Unternehmens. Natürlich musst du damit rechnen, dass du nach der Beendigung der Bachelorarbeit nicht weiter im Unternehmen beschäftigt wirst, und deine Ergebnisse und Ideen von anderen Mitarbeitern weiter umgesetzt werden. Doch auch dies zeigt, wie fruchtbar die Ergebnisse deiner Bachelorarbeit sind. Und mit ein bisschen Glück wirst du vom Unternehmen gleich übernommen und hast die Chance, deine eigenen Erkenntnisse und deine harte Arbeit der letzten Monate zu nutzen, um sie eigenständig in die Realität umzusetzen.  

 

Aktuelle Marketing Themen

bachelorarbeit

Überwinde die fünf typischen Krisensituationen während der Bachelorarbeit

Die Zeit, während der du an deiner Bachelorarbeit schreibst, ist bei den einen länger und bei den anderen kürzer: In jedem Fall besteht sie jedoch bei jedem aus einigen Höhepunkten und umso mehr Tiefpunkten. Die Bachelorarbeit ist für jeden Studenten von großer Bedeutung. Sie ist nicht nur deine Abschlussarbeit, sondern auch deine Visitenkarte für künftige Bewerbungen. Außerdem macht sie mit durchschnittlich etwa 20 Prozent einen entscheidenden Faktor deiner Gesamtnote des Bachelorstudiums aus. Klar also, dass ein großer Leistungsdruck auf  jedem Absolventen lastet. Man will eine perfekte Arbeit abliefern, die möglichst ein spannendes Thema mit präziser Leitfrage als Ausgangspunkt hat, eine gute Gliederung vorweisen kann, ein individuelles Fazit ans Ende der Analyse stellt und auch formal, sowie in der äußeren Gestaltung einen guten Eindruck macht. Gerade dieser Leistungsdruck führt jedoch häufig dazu, ein Tief im Arbeitsprozess zum Anlass zu nehmen, in Lethargie zu verfallen. Im Folgenden geben wir dir 5 Tipps, wie du Tiefs überstehst und die Zeit bis zur Abgabe möglichst stressfrei überstehst.

Hilfe, ich finde kein Thema für meine Bachelorarbeit

Am Anfang steht jeder Absolvent vor der schwierigen Aufgabe, ein individuelles und gleichzeitig spannendes Thema für seine Bachelorarbeit zu finden. Schließlich befasst man sich mehrere Monate mit diesem Thema. Bevor man jedoch in große Panik verfällt, sollte man sich in Ruhe Zuhause an den Schreibtisch setzen und seine Unterlagen durchblättern: Vielleicht ist ein Thema dabei, das dir im Seminar besonders viel Spaß gemacht hat und das man im Rahmen der Bachelorarbeit neu aufrollen könnte. Alternativ kann es helfen, sich auf Webseiten im Internet nach Themenvorschlägen umzuschauen. Präsentierst du deinem Betreuer deine Ideen hilft er dir sicherlich, das passende Thema auszuwählen und einzugrenzen.

Der Angstgegner bei der Bachelorarbeit – Die Gliederung

Sicherlich ist die Gliederung einer der schwierigsten Arbeitsschritte beim Schreiben der Bachelorarbeit aber trotzdem kein Grund, in ein Tief zu fallen. Mit Blick auf dein Thema und deine Leitfrage solltest du dir überlegen, wie man einen roten Faden in deine Bachelorarbeit bringen kann. Hierzu sind beispielsweise Mind Maps sehr hilfreich. Hast du die wesentlichen Themenkomplexe deiner Bachelorarbeit identifiziert kann es helfen, sich an Gliederungsmodellen zu orientieren. Solltest du trotz allem noch nicht von Anfang an die perfekte Gliederung gefunden haben, ist auch das nicht schlimm: Es lohnt sich immer am Ende der Schreibphase nochmals einen Blick auf die Gliederung zu werfen und diese gegebenenfalls anzupassen. Oft fällt es einem am Ende der Arbeit leichter, wenn man einen Gesamtüberblick über sein Thema hat, den roten Faden der Bachelorarbeit zu identifizieren und in eine Form zu gießen.

Die Schreibblockade während der Bachelorarbeit

Die Schreibblockade ereilt fast jeden Absolventen während seiner Bachelorarbeit und ist für viele Grund, in ein großes Motivationstief zu fallen. Rückt der Abgabetermin näher, trägt der Zeitdruck meist sein Übriges dazu bei, dass sich das weiße Blatt nicht einfach füllt und die Motivation weiter sinkt. Steht man an diesem Punkt ist erstmal Ruhe bewahren angesagt, denn eine Schreibblockade ist ganz natürlich. Leg deine Unterlagen weg und beschäftige dich ein oder zwei Tage mit etwas ganz anderem: Gehe in die Stadt, setz dich ins Café oder treffe deine Freunde, um Abstand zu gewinnen und um dich mit klarem Kopf wieder an den Schreibtisch zu setzen. Wenn das nicht hilft, besitzt deine Arbeit vielleicht Schwachpunkte, die es auszubessern gilt. Hierbei kann dir dein Betreuer weiterhelfen. Solltest du generell Probleme mit Schreibblockaden haben hilft es dir vielleicht, dich mit anderen Absolventen in sogenannten Schreibcafés der Universität zu treffen.

Die Luft ist raus beim Fazit der Bachelorarbeit

Hat einem das Schreiben der Bachelorarbeit insgesamt wenige Schwierigkeiten bereitet so kommen die meisten Studenten spätestens beim Fazit an den Punkt, an dem sie in ein tiefes Loch fallen, denn die Luft ist einfach raus. Das Thema wurde in den letzten Kapiteln von allen Seiten beleuchtet, die Literatur mehrere Male durchgewälzt. Was soll man da noch im Fazit schreiben, fragen sich die meisten Studenten. In jedem Fall sollte man die wichtigsten Ergebnisse nochmal auf das Wesentliche reduziert zusammenfassen. Damit das Fazit jedoch keine reine Wiederholung von bereits genannten Fakten wird, ist es immer ratsam, einen Ausblick zu geben, über die engen thematischen Grenzen der Bachelorarbeit hinaus.

Überarbeiten, Drucken und Binden der Bachelorarbeit

Nicht nur der Inhalt, sondern auch das Äußere hat einen entscheidenden Einfluss auf die Benotung der Bachelorarbeit. Um hierbei unnötigen Stress zu vermeiden, sollte man in seinem Zeitplan von vornherein einen Puffer für diese Arbeiten einbauen. Bestenfalls sollte die fertige Arbeit nicht nur von dir selbst, sondern auch von Freunden oder Kommilitonen gegengelesen werden. Ist deine Arbeit endlich fertig korrigiert, solltest du dir keinen Stress mehr machen. Das Drucken und Binden der Arbeit übernimmt der Copyshop für dich. Du kannst dich also endlich zurücklehnen und das Ende deiner Bachelorarbeit genießen.

Bachelorarbeit an einer anderen Universität schreiben

Es kann verschiedene Gründe geben, warum du dir überlegt hast, deine Bachelorarbeit an einer anderen Universität schreiben zu wollen. Es kann sein, dass du gerade die letzten Seminare und Vorlesungen besuchst, bevor die Anfertigung der Bachelorarbeit ansteht. Du hast schon viele Dozenten und Dozentinnen an deinem Fachbereich kennengelernt, bist aber mit keinen von ihnen richtig warm geworden. Du kannst dir einfach nicht vorstellen bei einem von ihnen, deine Abschlussarbeit zu schreiben.

Eine andere Möglichkeit ist, dass du schon ein ganz bestimmtes Thema im Kopf hast. Du hast unterschiedliche Papers zu der Thematik gelesen und findest den Forschungszweig total spannend. Das Sahnehäubchen deines Studiums wäre es, wenn du bei der Koryphäe des Faches deine Bachelorarbeit schreiben könntest. Leider ist diese Koryphäe an einer Universität in fünfhundert Kilometer Entfernung beheimatet. In solchen oder ähnlichen Situation denkt der eine oder andere von euch bestimmt darüber nach, die Bachelorarbeit an einer anderen Universität zu schreiben. Doch die Frage ist: Geht das überhaupt?

Erste Schritte bei der externen Bachelorarbeit

Wollt ihr eure Bachelorarbeit nicht an der Universität schreiben, in der ihr eingeschrieben seid, so handelt es sich um eine externe Bearbeitung der Bachelorarbeit. Natürlich könnt ihr auch eure Abschlussarbeit in einem Unternehmen anfertigen, doch in diesem Beitrag wollen wir euch die Herangehensweise bei einer anderen Universität oder einer außeruniversitären Forschungseinrichtung erklären. Über die Website der Fraunhofer-Gesellschaft findet ihr ausgeschriebene Themen für Abschlussarbeiten und auch bei der Max-Planck-Gesellschaft könnt ihr fündig werden. Ihr müsst euch darüber im Klaren sein, dass generell nichts unmöglich ist, jedoch alles auf das Engste mit eurem zuständigen Prüfungsbüro abgesprochen werden muss! Zuallererst solltet ihr eure Prüfungsordnung und die Bestimmungen zu eurer Bachelorarbeit gründlich lesen. In manchen Prüfungsordnungen werden Bedingungen für die externe Anfertigung von Bachelorarbeiten explizit genannt. In jedem Fall solltet ihr in Kontakt mit eurem Prüfungsbüro treten. Da die Bachelorarbeit eine Prüfungsleistung darstellt, gelten für sie das jeweilige Landeshochschulgesetz und die jeweilige Prüfungsordnung eurer Universität. Es variiert von Hochschule zu Hochschule und von Fachbereich zu Fachbereich, ob ihr eure Bachelorarbeit extern anfertigen könnt. Prüft frühzeitig, ob es in eurem Studiengang möglich ist.

Regelungen zur externen Bachelorarbeit

Falls ihr grundsätzlich die Möglichkeit habt, eure Bachelorarbeit extern zu schreiben, müsst ihr in der Regel einen Antrag auf die externe Durchführung stellen. Dieser Antrag muss meistens mehrere Wochen vor dem Beginn der Arbeit gestellt werden und ersetzt nicht die regelgerechte Anmeldung der Bachelorarbeit! Ihr merkt, dass Organisationstalent und ein gutes Zeitmanagement bei der externen Bachelorarbeit unerlässlich ist. Im nächsten Schritt müsst ihr klären, wie das Verhältnis der zwei Prüfer bei eurer Bachelorarbeit geregelt ist. Oftmals wird auch bei der externen Abschlussarbeit ein prüfungsberechtigter Dozent eurer Heimatuni als Betreuer eingesetzt. Dies ist aber in der Regel nur Formsache. De facto werdet ihr die Absprachen zu eurer Bachelorarbeit mit dem zweiten Prüfer halten, der an einer anderen Universität oder einer außeruniversitären Forschungseinrichtung angestellt ist. Es kann jedoch sein, dass an eurem Fachbereich andere Bestimmungen gelten. Habt ihr erstmal die Regularien für die externe Bachelorarbeit erfüllt, steht euch die Bearbeitung eines spannenden Themas im Rahmen eurer Bachelorarbeit im In- und Ausland offen!

Lohnt sich die externe Bachelorarbeit?

Wie ihr in unserer Erklärung gemerkt habt, ist die externe Anfertigung der Bachelorarbeit von Hochschule zu Hochschule unterschiedlich. Der Prozess verläuft jedoch in den meisten Fällen so ab, wie wir es beschrieben haben. Die externe Bachelorarbeit verlangt einiges von euch ab. Ihr müsst schon frühzeitig wissen, welches Thema ihr verfolgen wollt und müsst begründen können, warum ihr die Abschlussarbeit extern anfertigen wollt. Ihr müsst in ständigem Kontakt mit eurem Prüfungsbüro, eurem zuständigen Dozenten am Fachbereich und dem Dozenten an einer anderen Universität oder Forschungseinrichtung sein. Dabei könnt ihr jedoch bereits Fähigkeiten für eure spätere berufliche Laufbahn entwickeln. Aus einer Gruppe von Bewerbern stecht ihr mit eurer Bachelorarbeit  bei einer Koryphäe des Fachs heraus. Gleichzeitig bietet die externe Bachelorarbeit enorme Möglichkeiten, gerade wenn ihr an einer kleineren Universität oder Fachhochschule studiert.

Im Internet veröffentlichte Bachelorarbeiten als Ideenquelle nutzen

Sprichwörtlich gibt es ja nichts, was es im Internet nicht gibt. So ist es auch mit Bachelorarbeiten: Diejenigen, die ihre Arbeit nicht im Regal oder auf der Festplatte verstauben lassen wollen, machen ihre Arbeit auf verschiedenen Webseiten für andere Studenten zugänglich und können sich so gleichzeitig noch ein bisschen was dazu verdienen. Auf diesen Seiten, die inzwischen zu regelrechten Datenbanken geworden sind, befinden sich hunderte und tausende anderer Arbeiten zu nahezu jedem Thema. Denn schließlich bist du nicht der einzige, der eine Bachelorarbeit schreiben muss. Bereits viele Studenten vor dir hatten mir ihrer Abschlussarbeit zu kämpfen und dein Thema wurde sicherlich bereits behandelt. Warum also nicht in ältere wissenschaftliche Arbeiten reinschauen, um sich Inspiration und Tipps zu holen? Hier die Vorteile, aber auch Nachteile von Datenbanken für Hausarbeiten im Internet.

Wie funktionieren die Webseiten, auf denen Bachelorarbeiten online gestellt werden?

Besuchst du eine der Webseiten, auf denen Haus- und Bachelorarbeiten angeboten werden, so beispielsweise hausarbeit.de oder grin.de, hast du auf der Startseite zunächst die Möglichkeit in einem Reiter mittels einer Stichwortsuche nach einem Thema zu suchen. Sofort wird dir die Suchmaschine alle Arbeiten präsentieren, die thematisch zu deinem Suchbegriff passen. Die Website funktioniert also ähnlich wie eine Datenbank oder ein Bibliothekskatalog. Ebenfalls auf der Startseite werden dir beliebte Fächer und passende Arbeiten angezeigt, die dir das Finden relevanter Haus- und Bachelorarbeiten erleichtern. Die Suche in der Datenbank ist kostenlos. Interessierst du dich für einen Text, hast du außerdem die Möglichkeit, in diese herein zu lesen: Meist sind Auszüge aus der Einleitung sowie aus dem ersten Kapitel und die Gliederung freigegeben. Sofort angezeigt werden dir außerdem die  Länge der Arbeit, die Note sowie die Universität und das Institut, an dem die Arbeit eingereicht wurde. Willst du jedoch die gesamte Arbeit entweder als E-Book oder als Buch lesen wird ein Betrag fällig: Du erwirbst also ein Exemplar der Arbeit, dass du nun frei nutzen kannst.

Welchen Nutzen haben solche Datenbanken im Hinblick auf meine Bachelorarbeit?

Webseiten, auf denen wissenschaftliche Arbeiten veröffentlicht und käuflich zu erwerben sind, sind ähnlich wie Bibliothekskataloge eine große Sammlung von akademischen Arbeiten. Wieso sollte man diese Datenbanken also nicht nutzen? Natürlich ist es erlaubt, sich in solchen Datenbanken umzuschauen und Inspiration zu holen. Steht man beispielsweise ganz am Anfang seiner Arbeit und sucht nach einem Thema kann es hilfreich sein, sich andere Arbeiten seines Fachbereichs anzuschauen. Möglicherweise erhält man Inspiration oder den richtigen Schliff für das eigene Thema, oder man stößt auf ganz neue Themenbereiche, an die man zunächst nicht gedacht hat im Zusammenhang mit der Bachelorarbeit. Möglicherweise bietet es sich auch an, zwei kleinere Themen zu einem umfangreichen Thema, passend für eine Bachelorarbeit, zu verbinden. Auch im Bereich der Gliederung lohnt sich ein Blick in andere wissenschaftliche Arbeiten. Welche Gliederungsmodelle haben andere Studenten verwendet, um den roten Faden ihrer Bachelorarbeit bestmöglich herauszuarbeiten? Besonders im Hinblick auf die aktuelle und einschlägige Literatur zu deinem Thema kann dir eine fremde Arbeit helfen. Eine thematisch ähnliche und gut bewertete Arbeit sollte sich im Wesentlichen auf dieselbe Literatur stützen wie dein Text. Vielleicht lässt sich deine Literaturliste noch erweitern oder du findest ein interessantes Werk, das dich in deiner Arbeit weiter bringt. Webseiten mit Sammlungen wissenschaftlicher Arbeiten bieten also großes Inspirationspotential und teilweise Hilfestellungen für die Bachelorarbeit. Selbst wenn du einige Schwächen und kritische Stellen in anderen Texten ausmachst, kannst du aus diesen Erfahrungen für deine eigene Arbeit lernen und potentielle Fehlerquellen vermeiden. Wichtig ist jedoch, dass es bei der Inspiration für deine eigene Arbeit bleibt. Problematisch wird es, wenn du versuchst aus anderen Arbeiten abzuschreiben oder diese sogar ganz kopierst. Internetquellen müssen genauso wie literarische Quellen korrekt angegeben werden. Deine Bachelorarbeit ist eine eigenständige wissenschaftliche Arbeit, in der fremdes Gedankengut als solches gekennzeichnet werden muss. Und genau das wird von deinen Betreuern auch überprüft, denen die Webseiten mit wissenschaftlichen Arbeiten nicht unbekannt sind.

Die eigene Bachelorarbeit ins Internet stellen

Natürlich hast auch du die Möglichkeit, deine Bachelorarbeit nach Abgabe, Verteidigung und Benotung für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen und ins Internet zu stellen. Wenn ein Portal an deinem Text interessiert ist, kaufen sie dir deine Version ab und veröffentlichen sie auf ihrer Seite. Oft spielt jedoch die Note deiner Bachelorarbeit eine wichtige Rolle: Nur wirklich gute wissenschaftliche Arbeiten werden auf Portalen angeboten, da es in der Regel ein Überangebot gibt. Vielleicht kannst du aber auch mit einem außergewöhnlichen Thema überzeugen. Was du jedoch nicht vergessen solltest: Deine Bachelorarbeit ist nun für jeden zugänglich. Und landet sie einmal im Internet, wird sie auch im Internet bleiben.

Bachelorarbeit_richitg_zitieren

Citavi als hilfreiches Tool für deine Bachelorarbeit

Die Bücher aus den unterschiedlichen Bibliotheken stapeln sich zu meterhohen Türmen, der Boden rings um deinen Schreibtisch ist mit Kopien übersät und auf deinem Tablet hast du bereits zehn verschiedene Ordner erstellt, um deine Ebooks und PDF-Dateien zu sortieren. Doch jetzt ist der Moment gekommen: Du hast den Überblick über die Forschungsliteratur zu deinem Thema für die Bachelorarbeit verloren! Keine Sorge, es gibt Programme, mit denen du die Forschungsliteratur sortieren und das Chaos bewältigen kannst. Bereits in zwei vorigen Magazin-Beiträgen haben wir euch EndNote und Zotero vorgestellt. In diesem Artikel wollen wir euch mit einem weiteren Literaturverwaltungsprogramm vertraut machen und in dessen vielfältige Funktionen einführen. Neben EndNote ist Citavi das am meisten verwendete Programm an Universitäten und Fachhochschulen,  um die Recherche nach wissenschaftlicher Forschung zu unterstützen und die Ergebnisse zu verwalten. Deswegen ist die Chance groß, dass deine Hochschule dir entweder eine Lizenz für EndNote oder Citavi über die Dauer deines Studiums bereitstellt. Frag doch einfach mal bei dem Personal deiner Bibliothek nach!

Erste Schritte mit Citavi bei deiner Bachelorarbeit

Nachdem du Citavi installiert hast, solltest du die Lizenzdaten eingeben, damit du das Programm auch über die Testdauer von 100 Tagen benutzen kannst. Du kannst jetzt ein neues Projekt für deine Bachelorarbeit anlegen, deine Forschungsliteratur speichern und den Arbeitsablauf planen. Solltest du kleinere wissenschaftliche Ausarbeitungen während deines Bachelorstudiums anfertigen müssen, kannst du dich schon mit den Funktionen des Programms vertraut machen. Solltest du mit Citavi gut zurechtkommen, kannst du für deine Masterarbeit ein weiteres Projekt anlegen und den Arbeitsprozess mit Citavi steuern.

Citavi beinhaltet drei Basisfunktionen, die mit den Stichworten „Literatur“, „Wissen“ und „Aufgaben“ überschrieben sind. Unter dem Begriff „Literatur“ kannst du die unzähligen Monografien, Sammelbände und Zeitschriftenartikel, die du für deine Bachelorarbeit herausgesucht hast, sammeln und verwalten. Mithilfe des Citavi Pickers kannst du Informationen mühelos aus dem Internet und aus PDF-Dateien extrahieren und musst nicht länger in mühsamer Handarbeit Autor, Titel, Erscheinungsort und -datum, sowie Verlag in dein Textdokument der Bachelorarbeit übertragen.

Klickst du auf die Schaltfläche „Wissen“, öffnet sich ein Fenster, indem du die argumentative und inhaltliche Struktur deiner Bachelorarbeit eintragen kannst. Der Mehrwert des Programms besteht nun darin, dass du den roten Faden deiner Abschlussarbeit mit der Lektüre der Forschungsliteratur verbinden kannst. Du kannst Zitate aus den Büchern und Fachzeitschriften in dem bibliografischen Eintrag speichern und sie einem einzelnen Argument in deiner Bachelorarbeit zuordnen. Schreibst du an einem Unterkapitel deiner Abschlussarbeit, hast du die benötigten Textstellen sofort zur Hand.

Die dritte Basisfunktion von Citavi findet sich unter dem Stichwort „Aufgaben“. Hier kannst du die einzelnen Arbeitsschritte planen und bekommst damit dein Zeitmanagement in den Griff! Du notierst, ob du ein Buch ausleihen, einen Textabschnitt noch einmal gründlich lesen oder ein Zitat überprüfen musst. Jeder Aufgabe kann mit einem Enddatum versehen und der Arbeitsstand eingetragen werden.

Nach Literatur für die Bachelorarbeit recherchieren

Citavi kann dir bei vielen Aufgaben für deine Bachelorarbeit helfen. Es verbindet viele Funktionen, sodass du nicht zwischen unterschiedlichen Programmen hin- und herwechseln musst. Wenn du auf den Button „Recherchieren“ klickst, öffnet sich ein Fenster, mit dem du die unterschiedlichen Bibliothekskataloge nach Forschungsliteratur durchforsten kannst. Mit „Datenbank/Katalog hinzufügen“ wählst du den Katalog deiner Hochschule aus, sodass dir bei der Literatursuche direkt die Signatur des Buches in deiner Bibliothek angezeigt wird. Hier kannst du wertvolle Zeit bei der Bearbeitung deiner Bachelorarbeit sparen! Lassen sich die bibliografischen Daten zu einem deiner Bücher nicht in den Datenbanken und Katalogen finden, kannst du auch immer die Daten abrufen, indem du die ISBN des Buches eingibst.

Zitate in die Bachelorarbeit einfügen

In Citavi lassen sich auch PDF-Dokumente einbinden. Wenn du den bibliografischen Eintrag mit der Datei verknüpft hast, kannst du das Kapitel oder den Artikel im Programm Citavi lesen. Während du den wissenschaftlichen Text aufmerksam nach Argumenten für deine Bachelorarbeit  durchsuchst, kannst du Abschnitte markieren und sofort als direktes- oder indirektes Zitat ausweisen. Du kannst die Textstellen einzelnen Kapiteln deiner Bachelorarbeit zuweisen und hast schon nach kurzer Zeit eine Fülle von Argumenten, die du mit wissenschaftlicher Fachliteratur belegen kannst. Wenn du dich jetzt an das Schreiben der Bachelorarbeit begibst, entfaltet das Literaturverwaltungsprogramm Citavi seine volle Stärke. Mit wenigen Klicks kannst du Zitate in deinen Fließtext einfügen und das Programm formatiert sie in dem gewünschten Zitationsstil. Du kannst mit wenig Aufwand den Wünschen deines Professors nachkommen und eine Ausgangsbedingung für eine möglichst gute Bewertung deiner Bachelorarbeit schaffen! Hast du noch Fragen zum Umgang mit dem Programm, empfehlen wir dir die Broschüre zum wissenschaftlichen Arbeiten mit Citavi 5 der Universitätsbibliothek Frankfurt.

Tipps und Tricks für die gelungene Bachelorarbeit

So geratet ihr nicht unnötig in Stress

Endlich Scheinfrei und endlich naht die Abschlussarbeit, die das Bachelor-Studium besiegelt. Jetzt ist es an der Zeit, die erlernten Studieninhalte der vergangenen Seminare, Vorlesungen und Tutorien selbstständig anzuwenden und eine wissenschaftliche Arbeit anzufertigen. Damit die BA-Arbeit ein voller Erfolg wird, solltest du jedoch einige Dinge beachten.

Die Formalitäten

Genau wie bei Hausarbeiten auch, gibt es vor dem Schreiben der Bachelorarbeit etliche Formalitäten zu beachten. Als erstes steht selbstverständlich die Anmeldung der Arbeit an. Hierfür ist das jeweilige Prüfungsamt der Universität zuständig. Ihr solltet euch rechtzeitig sowohl über die Öffnungszeiten als auch über den Anmeldungszeitraum für Abschlussarbeiten informieren – diese sind von Uni zu Uni oft unterschiedlich und können sogar auf bestimmte Tage begrenzt sein.

Es gilt, bei der Anmeldung sämtliche geforderte Unterlagen einzureichen. Welche das sind, erfahrt ihr auf der Website eures für eure Fakultät zuständigen Prüfungsamts. In der Regel gibt es hier ein verbindliches Anmeldeformular, in dem die betreuenden Erst- sowie Zweitkorrektoren das bereits von dir festgelegte Thema deiner Bachelorarbeit mit ihrer Unterschrift genehmigt haben.

Achtung! Nach der Anmeldung Arbeit gibt es kein Zurück mehr – euer gewähltes Thema lässt sich nachträglich nicht mehr abändern und muss somit bearbeitet werden!

Zeitmanagement ist das A und O!

Nun geht es – im wahrsten Sinne des Wortes an die Arbeit. Informiert euch in der Prüfungsordnung genauestens über den Bearbeitungszeitraum, den euch die Universität vorgibt. In der Regel sind dies drei Monate, können jedoch von Fakultät zu Fakultät variieren.

Damit das Erstellen der BA-Arbeit nicht in Stress ausartet, solltest ihr vorab einen detaillierten Zeitplan erstellen. Dabei ist es wichtig, genügend Zeit für die intensive Literaturrecherche, das eigentliche Schreiben und die Korrekturgänge einplanen. Damit alles reibungslos klappt, ist es zudem hilfreich einen festen Arbeitsplatz zu bestimmen – hier ist eine ruhige Umgebung empfehlenswert. Ruhe und wenig Ablenkung sollten die obersten Prioritäten sein – die Bibliothek ist möglicherweise so ein Ort.

Für Ausgleich sorgen!

Zwar ist jetzt die Bachelorarbeit das bestimmende Thema in eurem Leben, jedoch sollten soziale Interaktivitäten nicht ganz eingestellt werden. Hier sorgen beispielsweise

  • Freunde,
  • Sport und
  • Kinogänge

für die nötige Abwechslung, um auch mal den Kopf freizubekommen und aufgestauten Stress abzubauen.

Die Abgabe

Nach dem eigentlichen Schreiben und vor der Abgabe solltet ihr zwei bis drei Freunde oder Kommilitonen bitten, sich euer Werk genauestens durchzulesen. So erfahrt ihr schnell, wo der rote Faden eurer Abschlussarbeit eventuell einen Knoten hat und könnt zudem letzte Rechtschreibfehler ausmerzen. Zudem könnt ihr nochmals alle Quellenangaben prüfen und sichergehen, dass ihr alle Zitate ordentlich gekennzeichnet habt – hier kann euch auch eine sogenannte Plagiatsprüfungs-Software behilflich sein.

Die Zeit, in der ihr auf das Feedback wartet, könnt ihr auch anders sinnvoll nutzen. Um zum Ende hin Stress zu vermeiden, ist es angeraten, sich möglichst im Voraus einen Copy Shop auszusuchen – so zerren ein

  • defekter Toner,
  • leere Tintenpatronen oder
  • der obligatorische Papierstau

nicht an euren Nerven.

Sind die letzten Korrekturen vorgenommen und die Bachelorarbeit ausgedruckt (die Anzahl der benötigten Kopien erfahrt ihr ebenfalls beim Prüfungsamt), dann solltet ihr eurer Werk persönlich beim Prüfungsamt abgeben. Ist die Zeit dafür am Ende doch nicht mehr ausreichend, genügt auch das Datum des Poststempels.

Ihr seid schon Bachelorabsolventen? Welche Erfahrungen habt ihr beim Scheiben gemacht und welche Tipps habt ihr für angehende Bachelor?

Der passende Betreuer für deine Bachelorarbeit

Am Ende des Erststudiums wartet das Projekt Bachelorarbeit auf jeden Absolventen. Damit dieses Projekt glückt, gilt es eine Menge unterschiedlicher Dinge zu beachten. Zunächst denkst du dabei vermutlich an ein spannendes Thema, das am besten noch total aktuell ist, eine disziplinierte Arbeitsweise oder auch der für viele Studenten größte Knackpunkt der Bachelorarbeit: Richtiges Zitieren. Natürlich sind dies alles wichtige Punkte, die es beim Schreiben einer Bachelorarbeit zu beachten gilt. Einem entscheidenden Erfolgsfaktor jeder Bachelorarbeit oder Diplomarbeit jedoch wird von vielen Studenten nicht genügend Beachtung geschenkt, nämlich der Wahl des richtigen Betreuers. Im Idealfall entsteht die Bachelorarbeit in enger Zusammenarbeit von Betreuer und Student. Das Ergebnis sollte den Vorstellungen beider Parteien entsprechen: Gar nicht so leicht! Denn wie findest du den passenden Betreuer, mit dem du dich nicht nur menschlich gut verstehst, sondern dem auch dein Thema gefällt und der dich zusätzlich noch bestmöglich im Arbeitsprozess unterstützt? Und wie verhältst du dich, wenn es zu Schwierigkeiten oder Meinungsverschiedenheiten während der Bachelorarbeit kommt?

„Der frühe Student fängt den besten Betreuer für die Bachelorarbeit“

Ganz so, wie es das Sprichwort besagt, ist es nicht. Trotzdem spielt es eine wichtige Rolle, sich frühzeitig Gedanken über ein mögliches Thema deiner Bachelorarbeit zu machen. Bestenfalls solltest du dieses bereits mit Blick auf das Fachgebiet deines Wunschbetreuers wählen, da der Betreuer aus dem Fachgebiet stammen sollte, in dem du auch deine Bachelorarbeit schreibst. Generell ist es immer ratsam einen Dozenten zu wählen, den man bereits aus einer Veranstaltung kennt und mit dem du bereits damals gut zurechtgekommen bist. Bestenfalls hast du bei deinem Betreuer bereits eine kleinere wissenschaftliche Arbeit geschrieben und kennst die Arbeitsweise und den Bewertungsstil des Dozenten. Die Bachelorarbeit erstreckt sich über einen längeren Zeitraum und es müssen viele Punkte geklärt werden, sodass man sich menschlich verstehen sollte. Hierzu ist es immer ratsam, sich unter seinen Kommilitonen über den Wunschbetreuer informieren. Möglicherweise hat jemand schon besonders positive oder negative Erfahrungen mit dem Wunschbetreuer gemacht. Vielleicht können dir deine Kommilitonen auch einen anderen Dozenten empfehlen, den du noch gar nicht auf dem Schirm hattest. Anschließend solltest du zu deinem Wunschbetreuer gehen, um das Thema der Arbeit von Beginn an gemeinsam zu besprechen. Solltest du unschlüssig sein, lohnt es sich auch, zu mehreren Dozenten zu gehen, um den passenden Betreuer zu finden. Meist merkt man sehr schnell, ob die Chemie stimmt und ihr dieselben Vorstellungen von deiner Bachelorarbeit habt. Trotzdem sollte man immer offen sein für Anregungen und Änderungsvorschläge des Betreuers, der meist jahrelange Erfahrung in der Betreuung von Bachelorarbeiten hat. Solche Anregungen helfen, den Roten Faden der Bachelorarbeit präzise herauszuarbeiten.

Wie eng sollte die Zusammenarbeit mit meinem Betreuer während meiner Bachelorarbeit sein?

Bestenfalls arbeitest du während des gesamten Arbeitsprozesses deiner Bachelorarbeit eng mit deinem Betreuer zusammen. Es ist wichtig, deine eigenen Vorstellungen und die deines Betreuers richtig zu kommunizieren, sodass am Ende eine Arbeit entsteht, die sowohl deinem Betreuer, als auch dir selbst gefällt. Der regelmäßige Besuch der Sprechstunde ist also unerlässlich. Hier habt ihr genug Zeit, um Fragen zu klären und die weitere Vorgehensweise zu besprechen. So lassen sich auch mögliche Missverständnisse vermeiden. Bei einer engen Zusammenarbeit mit deinem Betreuer kannst du außerdem von der Erfahrung und dem Rat deines Betreuers profitieren: Viele Studenten schreiben mit der Bachelorarbeit ihre erste wissenschaftliche Arbeit. Dein Betreuer hingegen kennt die Arbeitsabläufe einer Bachelorarbeit. Er kann dir helfen, dein Thema zu finden und einzugrenzen. Er hilft dir, deine Arbeit beim Prüfungsamt anzumelden. Zudem gibt er dir hilfreiche Tipps zur Gliederung, zum Zeitmanagement und vor allem wichtige Literaturempfehlungen. Schlussendlich prüft und bewertet dein Betreuer deine Arbeit. Oft fließt dabei nicht nur die endgültige Version deiner Bachelorarbeit, sondern auch dein Engagement im Arbeitsprozess mit in die Note ein.   

Wenn trotzdem Schwierigkeiten mit deinem Betreuer während der Bachelorarbeit auftreten

Trotz frühzeitigen Bemühungen um den perfekten Betreuer und einer anfänglich guten Zusammenarbeit, können Schwierigkeiten während der Bachelorarbeit zwischen Betreuer und Absolvent auftreten. Denn wirklich perfekt ist eben kein Betreuer. Und treffen zwei Personen aufeinander, kann es zu Meinungsverschiedenheiten kommen, das ist ganz natürlich. Es ist wichtig, mögliche Probleme frühzeitig anzusprechen. Sollten dein Betreuer und du unterschiedliche thematische Schwerpunkte setzen wollen, lässt sich vielleicht ein Kompromiss finden. Möglicherweise verwirft dein Betreuer auch deine Gliederung, die dich total überzeugt hat: Hierbei lohnt es sich meist auf die Erfahrung des Dozenten zu vertrauen, die große Themen besser überblicken können und mehr Erfahrung mitbringen. Eine Hilfe kann auch der Zweitkorrektor sein, der ebenfalls sorgfältig ausgewählt werden sollte und bei Schwierigkeiten mit dem Erstkorrektor herangezogen werden kann. Und manchmal können aus Meinungsverschiedenheiten ganz neue Blickwinkel auf ein Thema entstehen, die deine Bachelorarbeit optimieren.

Die Schreibblockade. Der Angstgegner während jeder Bachelorarbeit

Zuerst lief es richtig gut mit der Bachelorarbeit. Du hast deinen Wunschbetreuer gefunden. Zusammen habt ihr euch ein spannendes Thema für die Bachelorarbeit überlegt. Du hast dich gleich ins Lesen gestürzt, Tage und halbe Nächte in der Bibliothek verbracht, eine Gliederung erarbeitet. Endlich kannst du anfangen zu schreiben, so langsam ist ein Ziel in Sicht am Ende der Durststrecke Bachelorarbeit. Dachtest du jedenfalls. Denn irgendwie starrt dich dieser weiße Bildschirm vor dir bedrohlich an, statt sich mit schwarzen Buchstaben zu füllen. Seit Tagen geht das nun schon so und inzwischen scheint dir alles wichtiger als deine Bachelorarbeit: Die Wäsche, die Ordnung in deinem Zimmer, der Müll. Diese Situation wird den meisten Studenten bekannt sein, denn fast jeder kämpft während seiner universitären Laufbahn mit einer Schreibblockade. Das leere Blatt oder der leere Bildschirm leuchtet einem strahlend weiß entgegen. Hat man sich nach langem Überlegen für eine Formulierung entscheiden, löscht man diese kurze Zeit später bereits wieder, entweder weil sie nicht sinnvoll erscheint oder auch weil sie schlichtweg nicht gut genug ist. Denn schließlich ist die Bachelorarbeit nicht irgendeine Arbeit, sondern der krönende Abschluss des Bachelorstudiums. Gerade wenn einen die Schreibblockade während der Bachelorarbeit heimsucht, brechen viele Studenten schnell in Panik aus. Der Zeitdruck trägt sein Übriges dazu bei, dass die Tastatur stumm bleibt. Doch gerade diese Haltung während einer Bachelorarbeit erschwert es einem, seine Blockade zu überwinden.  

Habe ich das falsche Thema für meine Bachelorarbeit gewählt oder wie kommt es zur Schreibblockade?

Schreibblockaden können jederzeit vorkommen. Sich dies bewusst zu machen, ist während dem Schreibprozess einer Bachelorarbeit oder Diplomarbeit sehr wichtig, um nicht an seinen eigenen Ansprüchen zu scheitern. Denn meist sind wir selber unsere größten Kritiker. Gerade die Bachelorarbeit wird vom Beginn des Studiums an gepriesen als der Höhepunkt des Bachelorstudiums, bei dem jeder Student zeigen muss, was er in den vergangenen Semestern gelernt hat. Dies führt nicht selten dazu, dass wir uns selbst großen Druck aufbauen, der eine lähmende Wirkung hat. Plötzlich kommst du mit dem Thema der Bachelorarbeit oder Diplomarbeit nicht mehr zurecht und denkst, du hast gar nicht zu sagen. Manchmal liegen jedoch auch andere Gründe für eine Schreibblockade vor. So kann eine Schreibblockade darauf hinweisen, dass die Gliederung noch nicht ausgereift ist und überarbeitet werden sollte. Eine weitere Ursache für eine Schreibblockade könnte darin liegen, dass man sich noch nicht ganz im Klaren darüber ist, was man mit seiner Arbeit eigentlich aussagen will, das Thema der Bachelorarbeit ist also noch nicht im Kern benannt und sollte nochmals präziser gefasst werden. Vielleicht ist das Thema der Bachelorarbeit auch noch zu groß und dadurch unüberblickbar. Es sollte nochmals eingegrenzt werden. Auch wenn einem diese Faktoren während einer Schreibblockade sehr lästig erscheinen, sollte man sie doch als Chance sehen, die Schwächen der eigenen Arbeit zu erkennen und zu verbessern.   

Eine Schreibblockade während der Bachelorarbeit überwinden

Was kann ich nun also tun, um meine Schreibblockade zu überwinden? Zunächst sollte man die oben genannten Punkte nochmals überdenken: Ist mein Thema wirklich so klar, wie ich dachte? Sind mir die formalen Rahmenbedingungen einleuchtend und führt meine Gliederung wirklich zum roten Faden meiner Bachelorarbeit? Gerade auf die Gliederung sollte dabei nochmals ein genauer Blick geworfen werden. Im besten Fall ist diese so präzise, dass sich die einzelnen Punkte der Bachelorarbeit systematisch abarbeiten und herunter schreiben lassen. Sind die formalen Punkte der Bachelorarbeit geklärt kann es helfen, einfach drauf loszuschreiben. Gedanken sind oft wirr und lassen sich schwer sofort in die perfekte Formulierung pressen. Hat man jedoch erstmal eine Rohfassung des eigenen Textes, lässt sich mit dieser oft viel besser arbeiten. Man hat etwas das man formen und verbessern kann und man starrt nicht mehr das bedrohliche weiße Blatt an.

Die richtige Umgebung zum Schreiben der Bachelorarbeit finden

Auch der richtige Ort spielt eine wichtige Rolle beim Schreiben der Bachelorarbeit und kann Ursache für eine Schreibblockade sein. Vielen fehlt die Motivation, sich alleine an den heimischen Schreibtisch zu setzen und dort kreativ zu werden. Außerdem gibt es Zuhause viel spannendere Dinge als die Bachelorarbeit in Chemie. So passiert es schnell, dass man nach dreißig verzweifelten Minuten vor dem Bildschirm wieder auf der Couch sitzt und Netflix schaut. Helfen können in solchen Fällen nicht nur die Verabredung mit dem Kommilitonen in der Bibliothek, sondern auch sogenannte Schreibcafés, die inzwischen von verschiedenen Universitäten angeboten werden. In angenehmer Atmosphäre und bei Kaffee und Tee sitzt man mit Leidensgenossen zusammen und schreibt seine Bachelorarbeit. Treten Probleme auf gibt es meist wissenschaftliche Mitarbeiter, die einem mit Rat und Tat zur Seite stehen. Motivations- oder Konzeptionsschwierigkeiten können oft schnell behoben und eine Schreibblockade überwunden werden.