Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

| July 19, 2018

Scroll to top

Top

Sommer, Sonne, Bachelorarbeit - Wie die Abschlussarbeit im Sommer gelingt

Der meterologische Herbst hat bereits vor einigen Tagen begonnen: Es ist Mitte September. Für gewöhnlich beginnt nun die Zeit, in der die Blätter sich bunt färben, die Temperaturen sich senken und Bikini und Strandtasche gegen Übergangsjacke und Strickschal getauscht werden. Doch dieser Sommer ist ein wenig anders. Nach Gewittern und Überflutungen im Juni und Juli, dreht er jetzt im September nochmal richtig auf- mit hochsommerlich-heißen Temperaturen über 30 Grad. Jeder Student, der seine Bachelorarbeit bisher vor sich hergeschoben und auf kühlere Herbsttage zum Arbeiten gewartet hat, gerät jetzt in einen Zwiespalt: Baden oder Bachelorarbeit? Die folgenden Tipps sollen dir helfen, Sommer, Sonne und Bachelorarbeit unter einen Hut zu bekommen.

Das richtiges Zeitmanagement für deine Bachelorarbeit

Das A und O, um Sonnenbad und Bachelorarbeit zu vereinbaren ist ein richtiges Zeitmanagement. Ein Zeitplan kann helfen, Freizeit und Arbeitszeit auszugleichen und böse Überraschungen zu vermeiden. Der Zeitplan sollte die einzelnen Arbeitsphasen an deiner Bachelorarbeit bereits grob festlegen: Ob Themenfindung, Recherche, Konzeption oder Schreibphase: Für alles solltest du ausreichend Zeit einplanen, damit auch spontane Freizeittage bei gutem Wetter drin sind. Wie du deinen Zeitplan im Detail strukturierst, ist dir selbst überlassen. Du arbeitest lieber ein paar ganze Tage und nimmst dir dafür auch mal einen ganzen Tag frei? Dann plane dir beispielsweise 4 Arbeitstage pro Woche und 3 Freizeittage ein, die du dann entspannt und ohne schlechtes Gewissen am See verbringen kannst. Du kannst natürlich auch beides an einem Tag vereinbaren: Morgens setzt du dich an deine Bachelorarbeit, in der heißen Mittagshitze gönnst du dir eine Abkühlung im See, um dich am Abend mit einem kühlen Kopf erneut an deine Bachelorarbeit zu setzen. Allgemein gilt jedoch: Bachelorarbeit vor Badespaß. Bei zu viel Freizeit in der Sonne sollte die Bachelorarbeit nicht zu kurz kommen-sie ist schließlich deine Abschlussarbeit und berufsqualifizierend.

Themen für Bachelorarbeiten

Wo schreibe ich im Sommer am besten meine Bachelorarbeit?

Ist es hochsommerlich heiß, doch man braucht einen kühlen Kopf zum Arbeiten, beginnt die Suche nach dem passenden Ort zum Schreiben der Bachelorarbeit. Zu allererst bietet sich hier natürlich die Bibliothek an. Natürlich ist diese das ganze Jahr über ideal, um an seiner Bachelorarbeit zu schreiben: Es ist ruhig, es herrscht eine angenehme Arbeitsatmosphäre und die benötigte Literatur und weitere Arbeitsmaterialien befinden sich direkt um einen herum. Du kannst Materialien kopieren, einen Artikel aus einer Zeitschrift Scannen und deine fertige Bachelorarbeit ausdrucken. Zudem ist die Bibliothek klimatisiert und lichtgeschützt. So wird es dir weder zu heiß, noch wirst du geblendet. Kleiner Zusatzeffekt: Wenn du das schöne Wetter und die pralle Sonne am Himmel gar nicht erst siehst, weißt du auch nicht was du draußen verpasst.

Natürlich kannst du auch bei dir Zuhause arbeiten-Nicht jeder ist der Typ, der gerne in der Bibliothek arbeitet. Auch am heimischen Schreibtisch solltest du für eine angenehme Arbeitsatmosphäre sorgen. Verschaffe dir ausreichend Platz zum Arbeiten und such dir einen Ort, an dem du ungestört bist. Zudem solltest du im Sommer natürlich darauf achten, dass auch bei dir Zuhause für genügend Abkühlung gesorgt ist: Ein sonnengeschützter Platz oder ein Ventilator kühlen von außen, eine kalte Limo oder ein Eis kühlen von innen und heben die Stimmung bei Motivationstiefs. Außerdem sorgen sie für das nötige Sommergefühl.

Sonnenbad und Bachelorarbeit verknüpfen – Geht das?

Hartnäckige Sonnenanbeter würden am liebsten den ganzen Tag in der Sonne verbringen. Lange Tage in der kühlen Bibliothek stehen da nicht hoch im Kurs. Wieso die Bachelorarbeit also nicht im Urlaub oder am See schreiben? Zumindest am Anfang der Bachelorarbeit könnte das für einige eine Alternative zur Bibliothek  sein. Statt Zeitschrift oder Tageszeitung könntest du dir Forschungsliteratur als Strandlektüre in die Badetasche packen und in den Badepausen sichten. Ansonsten dient der Besuch am Strand eher, um den Kopf freizubekommen und sich erholt wieder an den Schreibtisch zu setzen. Dort arbeitet man am effektivsten und konzentriertesten. Natürlich kann man die Bachelorarbeit auch mit in den Urlaub nehmen: Morgens an den Schreibtisch, nachmittags an den Strand und Abends setzt man sich erneut an seine Abschlussarbeit. Die Frage, inwieweit der Erholungsfaktor so gegeben bleibt, muss jeder individuell beantworten. Auf der sicheren Seite ist man folgt man dem Motto: “Erst die Arbeit, dann das Vergnügen.” Also vielleicht doch lieber erst die Bachelorarbeit beenden und dann den Urlaub genießen.

Themen für Bachelorarbeiten

 

Next Story

This is the most recent story.