Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

| November 23, 2017

Scroll to top

Top

Bachelorarbeit – wie fange ich an?

Bachelorarbeit – wie fange ich an?

Das sechste Semester ist angebrochen. Du kommst wohlmöglich gerade aus dem Auslandssemster zurück in Deine Studienstadt, musst dich erstmal wieder an die alte Umgebung gewöhnen. Doch das nächste große Projekt steht schon bevor: Die Bachelorarbeit. Zwar stehen noch einige Vorlesung für das Semester auf dem Plan, aber eigentlich konzentrieren sich Deine Gedanken schon direkt auf das große Abschlussprojekt Deines Studiums: Die Bachelorarbeit. Es lohnt sich – und das ist nun wirklich keine große Neuigkeit – natürlich möglichst früh mit der Bearbeitung zu beginnen. Aber wie fange ich am besten mit der Bachelorarbeit an? Was sollte ich direkt zu Beginn beachten?

 

Literatur für die Bachelorarbeit sichten und Thema festlegen

Der erste Schritt – und eigentlich auch der wichtigste im gesamten Prozess – ist, ein passendes Thema für die Bachelorarbeit zu finden. Dies ist oftmals schwieriger als gedacht. Natürlich hat Dein Professor am Lehrstuhl eine Themenliste, auf die Du einfach zurückgreifen kannst. Das ist insofern natürlich attraktiv, als dass Du Dir sicher sein kannst, dass das Thema für die Bachelorarbeit sich zu 100% für die wissenschaftliche Bearbeitung eignet. Aber nicht immer ist es so, dass Dir die Themen direkt zusagen. Und für die sehr spannenden Themen ist die Konkurrenz auch dementsprechend hoch. Oft passiert es, dass die besten Themen für die Bachelorarbeit schon dann vergeben sind, bevor Du Dich überhaupt intensiv erkundigt hast. Du bist aber natürlich nicht an die Themenliste Deines Professors bzw. Lehrstuhls gebunden, sondern kannst Dir auch ein eigenes Thema suchen. Allerdings hast Du hier natürlich stets die Unsicherheit: Passt mein Thema wirklich in den wissenschaftlichen Diskurs? Eignet sich das Themengebiet für eine Bachelorarbeit wirklich?

Um in dieser Hinsicht schon eine gute Einschätzung zu treffen, solltest Du Dich zunächst intensiv mit der relevanten Literatur auseinandersetzen. Erst wenn Du ein gutes Verständnis davon hast, welche Forschungsfragen in der wissenschaftlichen Literatur Deines Fachgebietes wirklich diskutiert werden, kannst Du sinnvoll überlegen, wie Deine Bachelorarbeit hier anknüpfen könnte.

 

Bachelorarbeit: Betreuungssituation klären und Thema eingrenzen

Nachdem Du Dir einen Überblick über spannende Themen verschafft hast und im Idealfall schon begründen kannst, warum Du Dich besonders für dieses Themengebiet interessierst und welche neuen Ergebnisse eine Bachelorarbeit liefern könnte, gilt es für Dich, die Betreuung Deiner Bachelorarbeit sicherzustellen.

Oftmals weisst Du natürlich schon durch vorherige Seminare und Vorlesungen, welche wissenschaftlichen Mitarbeiter sich für Dein Themengebiet interessieren. Wenn dies nicht der Fall ist, und Dein Thema etwas außerhalb der Kernvorlesungen Deines Bachelorstudiums ist, dann kannst Du Dich am besten auf der Seite Deiner Universität und der einzelnen Lehrstühle über die jeweiligen Themenschwerpunkte informieren. Meistens sind dort auch die letzten Publikationen der jeweiligen Lehrstuhlmitarbeiter gelistet, sodass Du Dir einen guten Überblick verschaffen kannst, woran gerade geforscht wird und ob es Schnittstellen mit Deinem Themengebiet gibt. Eine gute Möglichkeit ist sicherlich auch Researchgate, dort kann man die Publikationen verschiedener Wissenschaftler direkt einsehen. Indem Du gezielt nach Deiner Universität suchst, kannst Du also auch einfach die für Dich relevanten Veröffentlichungen von Deiner Universität oder Hochschule einsehen. Dies könnte das Auffinden eines passenden Betreuers nocheinmal deutlich erleichtern.

Sobald Du eine Liste potentieller Betreuer erstellt hast, gilt es natürlich, den Kontakt herzustellen. Wenn Du den Professor oder den wissenschaftlichen Mitarbeiter schon aus den vorherigen Semestern kennst, sollte es für Dich einfach sein, einfach unverbindlich einen ersten Gesprächstermin zu vereinbaren, um Dein Anliegen vorzustellen. Ansonsten solltest Du eine kurze E-Mail schreiben, in der Du Dich und Dein anvisiertes Thema schon einmal vorstellst. Hier empfiehlt es sich auch, direkt einen Lebenslauf mitzuschicken, damit sich Dein potentieller Betreuer möglichst umfassend über Deine bisherigen Werdegang und Deine Fähigkeiten informieren kann. Dies ist natürlich oftmals ein wichtiges Kriterium für Deinen Betreuer, denn er möchte natürlich auch, dass das Thema ein Erfolg wird.

Im ersten persönlichen Gespräch mit einem potentiellen Betreuer solltest Du Dein Konzept für die Bearbeitung des Themas detailliert vorstellen. Der direkte Input kann Dir oft sofort vermitteln, ob Du Dich mit Deinen Vorstellungen in einem realistischen Rahmen befindest. Wenn Du auf einem guten Weg bist, wird Dir dies meist auch schnell signalisiert. Im Idealfall hast Du also schon am Ende des Gesprächs einen festen Betreuer für ein eingegrenztes Bachelorarbeitsthema. Wenn nicht, bekommst Du meist die Aufgabe, das Themengebiet noch etwas weiter einzugrenzen und zu überprüfen, welche Fragestellungen wirklich relevant sind.

 

Zeitplan für das Semester festlegen und die Bachelorarbeit anmelden

Wenn Du Dein Thema gefunden hast und ein wissenschaftlicher Mitarbeiter / Professor sich zur Betreuung Deiner Bachelorarbeit bereiterklärt hat, so gilt es, sich mit den konkreten Details der Bearbeitung zu befassen. Das heisst konkret: Die Bachelorarbeit muss angemeldet werden. Um aber den perfekten Zeitpunkt für die Anmeldung der Bachelorarbeit zu determinieren, solltest Du natürlich zunächst Dein Semester konkret planen. Welche Vorlesungen stehen an und wie intensiv ist die damit verbundene Arbeitslast? Wann sind die Prüfungen dieses Semester?
An vielen Universitäten und Hochschulen ist die Flexibilität bezüglich der Anmeldung nicht sehr groß: Es gibt verschiedene Anmeldetermine, an die man sich halten muss. Aber auch bei lediglich zwei verfügbaren Anmeldeterminen lohnt es sich, vorab zu überprüfen, welche Phase des Semesters die stressigste wird und ob ausreichend Zeit für die intensive Bearbeitung der Bachelorarbeit bleibt. Denn wenn die Bearbeitungsphase der Bachelorarbeit mit der Abgabe einer anderen Seminararbeit kollidiert, ist dies natürlich nicht optimal. Solltest Du ein ganzes Semester nur für Deine Bachelorarbeit und parallel keine Lehrveranstaltungen haben, dann kannst Du Dich natürlich sehr glücklich schätzen. Für alle anderen ist die Planung der Bachelorarbeit ein essentieller Bestandteil. Wenn Du Dich auf den besten Zeitraum festgelegt hast, gilt es nur noch, die Bachelorarbeit beim Prüfungsamt anzumelden. Dazu gibt es vorgefertigte Formulare, die Du direkt von Deinem Betreuer oder aber von der Internetseite des Prüfungsamtes bekommst. Sollten die Angaben alle genehmigt werden, startet danach Deine offizielle Bearbeitungszeit und damit Deine letzte große akademische Prüfungsleistung im Bachelorstudium.