Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

| July 27, 2017

Scroll to top

Top

Ideen für Bachelorarbeiten: Personal Management und Human Resources

Unser Artikel zum Thema Personalwesen und Management

Während in vielen technischen und ingenieurwissenschaftlichen Fächern (Maschinenbau, Elektrotechnik, Energietechnik etc.) eine Kooperation mit Unternehmen für Bachelor- oder Masterarbeiten schon etablierte Praxis ist und Unternehmen regelmäßig konkrete Themen ausschreiben, ist dies in anderen Fachbereichen nicht unbedingt der Fall. Aber viele Studierende der BWL mit dem Schwerpunkt Personal (Personalwirtschaft / Human Resources ) sind mittlerweile ganz gezielt auf der Suche nach einer Abschlussarbeit im Unternehmen. Dabei fällt die Suche nach einem passenden Kooperationsunternehmen nicht immer leicht. Denn die aktuellen Schwerpunkte in der Personalarbeit der jeweiligen Unternehmen unterscheiden sich natürlich stark. Unternehmen, die Themen für Studierende der BWL mit dem Schwerpunkt Personal / HR ausschreiben, können so Studierenden nicht nur einen guten Einblick in die zu bearbeitenden Aufgaben geben, sondern gleichzeitig auch viele Bewerbungen anlocken. Wir wollen Euch in diesem Blog-Post exemplarisch drei Themen aus dem Bereich Personal / HR / BWL vorstellen, um Euch einen Eindruck zu vermitteln, welche Themengebiete in einer Abschlussarbeit bearbeitet werden können.

Thema 1 für eine Bachelorarbeit: “Potentialanalyse der Vorteile von “selbstorganisierter Teamarbeit” im Hinblick auf Prozesse, Kommunikationsstrukturen, Atmosphäre und Effizienzpotentiale”

Die Airbus Group produziert nicht nur Flugzeuge, sondern ist auch einer der größten Arbeitgeber im Norden der Republik. Naturgemäß gibt es in einem solchen Unternehmen verschiedene Personal-Themen, die stets auf der Agenda stehen. Insbesondere in einem Unternehmen, welches sowohl Arbeiter in der direkten Produktion und Montage als auch über mehrere Standorte hinweg leitende Angestellte beschäftigt. In diesem Zusammenhang bietet Airbus Studierenden der BWL mit dem Schwerpunkt Personal die Analyse eines interessanten Themas. Es soll um eine umfangreiche Analyse von “selbstorganisierter Teamarbeit” im Hinblick auf die Zusammenarbeit, die Prozesse und Kommunikationsprozesse. Was sind die Vorteile von selbstorganisierter Teamarbeit? Welche Bedingungen müssen existieren, damit die Teamarbeit ein Erfolg wird? Welche Charaktereigenschaften bzw. Personalitäten sind in solchen Teams benötigt? Es gibt viele interssante Blickwinkel, die Studierende im Bereich BWL / Human Resources auf dieses Thema haben können. Die Airbus Group interessiert natürlich insbesondere, wie sich selbstorganisierte Teamarbeit zu Effizienzsteigerungen eignet und welche konkreten Maßnahmen entwickelt werden können, um die Verbesserungen intern anzustoßen. BWL-Studierende benötigen also – da das Thema eine tägliche Interaktion mit Angestellten auf allen Ebenen erfordert – sowohl gute Projektmanagement-Fähigkeiten, als auch ein gutes Fingerspitzengefühl in der persönlichen Kommunikation.

Thema 2 für eine Bachelorarbeit: “Konzeption und Ergebnisanalyse einer Studie zur Mitarbeiterzufriedenheit mit anschließender Ableitung von Handlungsempfehlungen”

Mitarbeiterbefragungen – im jährlichen und mehrjährlichen Rhythmus – gehören schon seit längerem zu den Standardinstrumenten im HR-Bereich. Sie werden als Indikator genutzt, um die Stimmung in der Firma zu evaluieren und zu überprüfen, welche Maßnahmen potentiell geeignet sind, um Mißstände zu beheben und die Leistungsbereitschaft, Produktivität und Begeisterungsfähigkeit der Mitarbeiter nachhaltig zu steigern. Die Firma Stute Logistics, die eine 100%ige Tochterfirma der Logistik-Gruppe Kühne + Nagel ist, schreibt in diesem Zusammenhang ein spannendes Thema eine Bachelor- oder Masterarbeit für Studierende der Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Personal / HR aus. Im Rahmen der Abschlussarbeit soll eine großflächige Mitarbeiterbefragung zum Thema Mitarbeiterzufriedenheit konzipiert und durchgeführt werden. Dabei ist ein Indikator wie “Mitarbeiterzufriedenheit” stets den Dynamiken der Zeit unterworfen und hat sich in den letzten Jahren auch stetig geändert. Die einzelnen Komponenten, die sich schließlich zur Mitarbeiterzufriedenheit zusammenführen lassen, sind somit stets kontext- und situationsabhängig. Eben diesen Besonderheiten gilt es im Rahmen der Bachelor- oder Masterarbeit Rechnung zu tragen. Eine wissenschaftliche und methodische Herausforderung für Studierende der BWL mit dem Schwerpunkt Personal, die in ihrer Abschlussarbeit gerne mit einem Unternehmen kooperieren möchten.

Bachelorarbeit im Bereich Personal Thema 3: “Konzeption und Auswertung einer Mitarbeiterumfrage zur psychischen Belastung am Arbeitsplatz”

Auch im Bereich HR / Personal gibt es viele verschiedene Start-ups und kleine Unternehmen, die versuchen, die unternehmensinternen Prozesse zu verbessern. Dabei ist die moderne Technologie natürlich ein aktiver Unterstützer und viele Applikationen sind auf dem Markt erhältlich, die Arbeitnehmern unternehmensintern die Arbeit erleichtern sollen. Das Unternehmen HR Puls aus Hamburg ist ein Unternehmen, das in diesem Bereich eine Lösung entwickelt hat, die es den Mitarbeitern ermöglicht, selbstständig Felder zur Verbesserung zu identifizieren und in diesen eigene Projekte umzusetzen. Gleichzeitig kann die Stimmungs- und Meinungslage im Unternehmen konstant und einfach überwacht werden und gegebenenfalls mit konkreten Maßnahmen verbessert werden. Durch die kontinuierliche Einbindung und Partizipation der Mitarbeiter soll auch die Mitarbeiterzufriedenheit gesteigert werden. Das Unternehmen HR Puls greift auch auf Abschlussarbeiten zurück, um die externe Expertise von Studierenden der BWL mit Schwerpunkt Personal / HR zur Weiterentwicklung der eigenen Produkte zu nutzen und neue Ideen zu generieren. Eine aktuell ausgeschriebene Abschlussarbeit (Bachelor und Masterarbeit) beschäftigt sich dabei der Konzeption und Auswertung einer Mitarbeiterumfrage zur psychischen Belastung am Arbeitsplatz. Der Arbeitsplatz als Ort, an dem Menschen oft mehr als 40 Stunden pro Woche verbringen, ist oftmal ein Ort von Konflikten und Stresssituationen. Die Vermeidung dieser Situation durch konstruktive Verbesserungsvorschläge lässt sich oftmals nur einleiten, nachdem ein differenziertes Bild zur Wahrnehmung der Mitarbeiter existiert. Dieses Stimmungsbild unabhängig und methodisch sauber zu gewinnen steht im Zentrum der Abschlussarbeit bei HR Puls und könnte für Studierende der BWL mit Schwerpunkt Personal / HR von großem Interesse sein.