Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

| April 23, 2017

Scroll to top

Top

Das Studium der Informatik: B.Sc. Thesis

Informatik Beispiele Bachelor

Informatik-Studierende können sich auf dem Arbeitsmarkt mittlerweile den Arbeitgeber aussuchen. Es ist unter den Unternehmen ein regelrechter Kampf um die besten Informatiker ausgebrochen. Nicht nur klassische mittelständische Produktionsunternehmen benötigen Informatiker, um den Sprung zur Industrie 4.0 nicht zu verpassen. Es gibt auch viele Start-Up Unternehmen, die zur Weiterentwicklung intelligenter Algorithmen und neuer Technologien Studierende der Informatik zu suchen. Für Studierende der Informatik also tatsächlich eine sehr komfortable Situation und die einmalige Möglichkeit, nur die spannendsten und wirklich passenden Themen und Probleme zu bearbeiten.

Das beginnt schon bei der Abschlussarbeit, die von vielen Informatik-Studierenden in Kooperation mit Unternehmen geschrieben wird. Auch hier hier gibt es in der Informatik (Technische Informatik, Wirtschaftsinformatik, Kommunikationsinformatik, etc.) eine Flut von Angeboten, aus denen Informatik-Studierende auswählen können. Wir wollen Euch in diesem Blog-Beitrag drei Themenvorschläge von Unternehmen näher bringen, die allesamt eher unbekannt sind, aber dennoch an innovativen Themen arbeiten. Hierbei können Informatik-Studierende in ihrer Bachelorarbeit unterstützen und sich für eine spätere Festanstellung empfehlen.

Thema Informatik Bachelorarbeit: “(Weiter-)Entwicklung eines Algorithmus zur Extraktion und Zuordnung von Schlüsselbegriffen aus Texten”

Im Bereich semantischer Algorithmen ist aktuell viel Bewegung. Computer können mit klar definierten Operatoren umgehen, Texte aber nur schwierig verstehen. Dies zeigt sich beispielsweise im Recruiting-Bereich. Innovative Start-ups versuchen Bewerber und Jobs passgenau zusammenzubringen. Dabei werden Matching-Algorithmen verwendet. Einerseits muss der Lebenslauf des Bewerbers von den Alogrithmen verstanden werden, gleichzeitig muss auch die Jobbeschreibung analysiert und verarbeitet werden, damit eine passende Zusammenführung zwischen Kandidat und Job erreicht werden kann. Problem dabei: Bewerber wollen bei der Jobsuche natürlich meist Jobs vorgeschlagen bekommen, die ihnen eine Entwicklungsperspektive bieten. Doch welche Jobs sind für die Bewerber auf der nächsten Karrierestufe relevant? Dazu muss der Algorithmus verstehen, inwiefern bestimmte Jobs auf der “Karriereleiter” zusammenhängen. Und das alles branchenübergreifend. Hier sind viele Algorithmen noch nicht ausgereift und bedürfen noch kontinuierlicher Trainingseinheiten, um wirklich relevante Zusammenführungen zwischen Bewerbern und Jobs zu erreichen.

Nicht nur im Recruiting-Bereich sind semantische Algorithmen gefragt, auch im Bereich E-Learning und Wissensmanagement. Und hier bietet sich eine spannende Möglichkeit für Informatik-Studierende schon in der Bachelor- oder Masterarbeit direkt an diesen Entwicklungen mitzuarbeiten. Smartransfer – ein junges Startup in diesem Bereich aus Kassel – hat die Ambition, Unternehmen zu helfen, Mitarbeitern am Arbeitsplatz stets das richtige Wissen zugänglich zu machen. Dazu müssen existierende Dokumente und Texte analysiert und klassifiziert werden, sodass sie den Mitarbeitern zuzuordnen sind. In den Texten müssen durch semantische Algorithmen die relevanten Begriffe identifiziert werden, um eine Verschlagwortung und Zuordnung durchzuführen. Für Informatik-Studierende eine Chance, innovative Ansätze zu entwickeln und zu erörter, wie Algorithmen hierbei unterstützen können. Insbesondere in Bereichen wie Automatic Tagging, Keyword Extraction, Part-of-Speech-Analyse und Machine Learning sind die Ideen und Vorschläge von Informatik-Studierenden gefragt. Eine Abschlussarbeit kann also Informatik-Studierende sowohl mit einem spannenden Thema in Verbindung bringen, als auch die Wissenschaft im Bereich der semantischen Algorithmen und Analyse voranbringen.

Thema Informatik / Nachrichtentechnik: Internet of Things: Software-defined Networking (SDN) Concepts and Implementation

Ein anderes State-of-the-art-Thema ist natürlich das “Internet of Things” (IoT). Auch hier gibt es viele Einsatzbereiche für Studierende der Informatik, der Wirtschaftsinformatik und auch natürlich der Technischen Informatik. Die intelligente und abgestimmte Kommunikation verschiedener elektronischer Geräte und Gegenstände steht dabei im Zentrum des Interesses. Die Konnektivität dafür wird meistens über Cloud Dienste bereitgestellt.

Die Würzburger Firma EMnify stellt diese Clould Dienste bereit und hat sich als einer der führenden Anbieter in der Branche etabliert. Für Studierende der Informatik gibt es die Möglichkeit, bei diesem Pioneer der Telekommunikationsbranche im Rahmen einer Bachelorarbeit an verschiedenen Themen mitzuarbeiten. Dabei geht es natürlich viel um das Design und die Architektur von modernen Schnittstellen. APIs (Abkürzung für Application Program Interface) als zentrale Definition von Protokollen und Standards für anknüpfende Software-Applikationen eignen sich dabei natürlich, um im Zentrum einer B.A.-Arbeit näher untersucht zu werden.

Eine weitere Möglichkeit bietet sich im Bereich von Software-defined networking (SDN), das sich mit der Programmierung von Computernetz-Geräten und Software beschäftigt. Dabei werden Control-Plane und Data-Plane voneinander getrennt, was eine einfachere Netzadministration ermöglicht, da Netzwerkkonfigurationen mehr oder weniger standardisiert erfolgen. Die Firma EMnify ist bestrebt, Informatik-Studierende in die innovativen Tätigkeiten der F&E-Abteilung einzubinden und ein spannendes Umfeld für B.A. Thesis zu bieten.

Thema Informatik / Elektrotechnik: “Entwicklung, Aufbau und Test einer Impedanzmessschaltung für EKG, Geräte zur Atmungsanalyse und Elektrodenkontrolle (Erkennung)”

Softwareentwicklung ist natürlich ein Thema, welches in verschiedenen Industrien eine große Rolle spielt. “Software eats the world”, sagte schon 2011 Marc Andreesen in einem Beitrag für das Wall Street Journal. Informatik-Studierende können sich dementsprechend die Branche aussuchen, für die sie die größte Begeisterung hegen: FinTech, EduTech, MedTech? Die Möglichkeiten sind vielfältig.

Oftmals ist es in kleineren Unternehmen auch so, dass die Projekte für Bachelorarbeiten passgenau auf die Studierenden zugeschnitten werden. Ein MedTech Start-up, welches Hardware und Software im Portfolio hat, kann deshalb auch meist je nach Präferenzen der Studierenden die Hardware oder Softwareanteile im Projekt erhöhen. Das Unternehmen Corscience aus Erlangen (Bayern) bietet Studierenden der Informatik verschiedene Projekte im Medizintechnik-Umfeld. So soll beispielsweise eine Impendanzmessschaltung für EKG, Geräte zur Atmungsanalyse und Elektrodenkontrolle entwickelt werden. Gleichzeitig kann sich die Abschlussarbeit (Bachelor- oder Masterarbeit) auch um die Entwicklung von rauscharmen Verstärkern zur Verarbeitung von μV-Signalen eines EKGs drehen. Das wäre wiederum ein Feld, welches sich eher hardwarenah gestaltet und in der Schnittstelle Informatik/Elektrotechnik angesiedelt ist.

Wir hoffen, Informatik-Studierenden mit der Themensammlung auf Projekt Die Bachelorarbeit einen guten Überblick über spannende Themenfelder und Projekte für Abschlussarbeiten in verschiedenen Branchen zu bieten, sodass die Entscheidung für eine externe Abschlussarbeit letztlich nur von persönlichen Interessen getrieben ist und nicht aus Bequemlichkeitsgründen passiert.